02.04.2017, 20:01 Uhr

Rolf Brühlmann spielt mit Licht, Farbe & Fantasie

(Foto: privat)

Ausstellung in der "Gilde" am Kirchenplatz in Ried.

RIED. Im Begegnungsort der Innviertler Künstlergilde am Kirchenplatz in Ried steht seit Mittwoch, 29. März, alles unter dem Thema Glaskunst. Der 1954 in St. Gallen geborene Rolf Brühlmann übernahm 2008 das traditionsreiche Ofenglasstudio von Helmut W. Hundstorfer in Kopfing und wurde Mitglied der Innviertler Künstlergilde. Seine erste Ausstellung 2017 widmet der Gildenmeister im Begegnungsort "Gilde" der Paarung von künstlerischem Ansatz und meisterlichem Handwerk. "Bereits während meiner Ausbildung zum Apparateglasbläser wurde meine Faszination für den Werkstoff Glas geweckt. Das Spiel von Glas, Licht, Farbe und die Möglichkeit, meiner Fantasie in so vielen Formen freien Lauf lassen zu können, zog mich in den Bann", so Brühlmann.




Innviertler Künstlergilde
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.