13.11.2017, 14:23 Uhr

Penguins: 6:1 Niederlage gegen die Sharks

(Foto: Arnoldner)

Beim Spiel am 12. November ging es um den ersten Platz der noch jungen Spielzeit.

INNVIERTEL, GMUNDEN. Ebenso wie die Penguins, haben auch die Traunsee Sharks die ersten beiden Spiele für sich entschieden. Die Penguins starteten gewohnt stark und kamen schon nach kurzer Zeit zu einer Torchance durch Michael Hörandner, der diese leider nicht verwerten konnte. In der siebten Spielminute zogen die Sharks durch einen Doppelschlag auf 2:0 davon. Nur drei Minuten später erhöhten sie auf 3:0.
Das zweite Drittel startete ähnlich wie das erste aufgehört hat. Die Penguins stürmten, aber die Sharks schossen die Tore. Schon in den ersten Minuten fiel das Tor zum 4:0 und in der letzten Minute des Drittels das 5:0. In der 44. Minute wurde Kapitän Christoph Arnoldner durch einen Shark zu Fall gebracht und erhielt einen Penalty. Diesen verwandelte er sicher in einen Anschlusstreffer. Trotz aller Bemühungen und einigen sehr guten Torchancen, gelang es den Penguins nicht mehr einzunetzen. Der Siegtreffer der Sharks kam noch in der 49. Spielminute.
„Mangelnde Chancenauswertung, ein starker Gegner und ein paar unglückliche Schiedsrichter Entscheidungen. Die perfekte Mischung um ein Spiel zu verlieren“ , so Penguins Coach Dostal nach dem Spiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.