Das neue Jahr bringt ein neues Gesundheitszentrum in Haslach

Das Team des Gesundheitszentrums versorgt ab 2. Jänner 2018 PatientInnen.
2Bilder
  • Das Team des Gesundheitszentrums versorgt ab 2. Jänner 2018 PatientInnen.
  • Foto: Foto: Gesundheitszentrum
  • hochgeladen von Karin Bayr

HASLACH. Ab 2. Jänner werden drei Allgemeinmediziner (Dr. Rebhandl, Dr. Peinbauer, Dr. Zogholy) und ihr kompetentes Team Patienten in vielfältigen gesundheitsrelevanten Fragen betreuen und medizinisch bestens versorgen. Dank der professionellen Planung sowie der termingerechten Arbeiten kann das neue Gesundheitszentrum in Haslach wie geplant seinen Betrieb aufnehmen. Im Haus sind drei Diplomkrankenschwestern im Einsatz, sechs Ordinationsassistentinnen, zwei Diätologinnen, eine Ergotherapeutin und Sozialarbeiterin, eine Hebamme, eine Logopädin, eine Gesprächstherapeutin sowie zwei Physiotherapeuten. Zusätzlich zwei Reiningungskräfte und eine Administratorin.

Einen Meilenstein gesetzt

"In kürzester Bauzeit verwandelte sich das sanierungsbedürftige Gebäude zu einer modernen Gesundheitseinrichtung", freut sich Bürgermeister Dominik Reisinger und ergänzt: "Damit setzen wir nicht nur einen Meilenstein in der ländlichen Gesundheitsversorgung, sondern auch wichtige Akzente zur Ortskernbelebung sowie im verantwortungsvollen Umgang mit historischer Bausubstanz." Das Gesundheitszentrum ist die regiolnale Gesundheitsversorgungsstelle für die Gemeinden Haslach, Lichtenau, St. Oswald und St. Stefan. "Dieses Projekt sicher die wohnortnahe Gesundheitsversorgung in der Region für die nächsten Jahrzehnte und bietet der Bevölkerung zahlreiche Vorteile und neue Leistungsangebote", sagen Thomas Peinbauer und Erwin Rebhandl.

Eröffnungsfest im Mai

Im Mai 2018 ist geplant, die Inbetriebnahme des Gesundheitszentrums mit einem Eröffnungsfest gebührend zu feiern. 

Das Team des Gesundheitszentrums versorgt ab 2. Jänner 2018 PatientInnen.
Die Umbau- und Sanierungsarbeiten beim ehemaligen Webereimuseum sind abgeschlossen. Es ist zu einem Gesundheitszentrum geworden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen