01.09.2014, 14:24 Uhr

Käsemarkt lockte nach Sarleinsbach

(Foto: Foto: Franz Höglinger)
SARLEINSBACH. Das 1. Kunst und Kulinarik Festival in Sarleinsbach war ein bemerkenswerter Erfolg. Bei der Eröffnung gab es ein abwechslungsreiches Programm. Von der Ameisbergwerkstatt, einer Einrichtung vom Arcus Sozialnetzwerk, wurde in Zusammenarbeit mit dem anerkannten Künstler Wolf Ruprecht eine Ausstellung mit dem Thema „MAL-ZEIT“ eröffnet. Der Sozialsprengel Sarleinsbach präsentiere das Käsekochbuch „Alles Käse“, worin verschiedene Persönlichkeiten ihre Lieblingsrezepte verraten.

Schlagzeuggruppe gewinnt Talenteshow
Zum zweiten Mal bot Sarleinsbach jungen Künstlern aus der Region die Chance ihre Talente auf der großen Bühne zu präsentieren. Dabei ging es hoch professionell zu – jede Gruppe wurde den mehr als 1000 Besuchern mit einem Kurzvideo vorgestellt.
Die gezeigten Leistungen verdienen höchste Anerkennung, weshalb die Jury eine äußerst schwierige Aufgabe zu bewältigen hatte. Bürgermeister Roland Bramel brachte es auf den Punkt – Leider kann nur eine(r) gewinnen!

Den Sieg und 300 Euro Preisgeld gewann die Schlagzeuggruppe „Groove Regiment“. Ein ganz besonderer Lohn für den Sieg: Sie dürfen in einem professionellen Tonstudio in Wien eine Aufnahme machen!

Käsemarkt übertrifft Erwartungen
Ein besonderer Höhepunkt des Festivlas war der 1. Käsemarkt. 20 Aussteller trotzten den wechselhaften Wetter. Weil sich das Wetter im Laufe des Tages merklich verbesserte, waren die Aussteller am Ende des Tages sehr zufrieden.
Sarleinsbach kann in Sachen „Käse“ auf zwei Spitzenbetriebe hinweisen. Die Biokäserei St. Leonhard gibt es seit nunmehr 21 Jahren. Unzählige Auszeichnungen zeugen von der dauerhaft hohen Qualität. Im Vorjahr gewann die Biokäserei die höchste Auszeichnung die es in Österreich in diesem Bereich gibt – die Genusskrone.

Ziegenkäse aus Sarleinsbach
Manuela Eilmansberger hat sich erst vor kurzem auf die Produktion von Ziegen Frischkäse in Bioqualität spezialisiert. Umso erfreulicher ist es, dass ihr im August 2014 das Gütesiegel „Gutes vom Bauernhof“ verliehen wurde. Erfreulich ist auch, dass viele Käseproduzenten aus der Region ihre Produkte präsentierten und den 1. Käsemarkt zusätzliche Attraktivität verliehen.
Das Angebot im Bereich Hartkäse komplettierte ein Betrieb aus den Bregenzerwald. Der erfahrende Käsemeister zeigte sich von der guten Organisation und der familiären Atmosphäre sehr beeindruckt und versprach, nächstes Mal wieder zu kommen.

Alle Fotos: Franz Höglinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.