02.02.2018, 08:05 Uhr

In Polen klickten Handschellen für Lagerhaus-Räuber

Endstation war für die Räuberbande in der Ortschaft Geretschlag in Peilstein. (Foto: FF Peilstein)

Gefasst wurde nun jener Dieb, der beim Unfall in Geretschlag entkam. Ein couragierter Landwirt hatte im Juni 2017 mitgeholfen, dass für eine Diebesbande Endstation in Peilstein war.

ROHRBACH-BERG, PEILSTEIN. Wie bereits bekannt, kamen 16. Juni 2017 zwei Einbrecher nach einem Einbruch im Lagerhaus Rohrbach mit ihrem Kleintransporter samt Diebs-
gut im Wert von ca 70.000 Euro in der Ortschaft Geretschlag in Peilstein von der Straße ab.
Landwirt zögerte Busbergung hinaus
Ein Landwirt, der damals um Hilfe gebeten worden war, zögerte die Bergung bis zum Eintreffen der Polizei hinaus. Die Situation war ihm seltsam erschienen. Die gesamte Geschichte gibt es hier zum Nachlesen.

Ein Dieb entkam

Einer der beiden Tatverdächtigen wurde damals an Ort und Stelle festgenommen, der andere konnte flüchten und in Polen untertauchen. "Er wurde jedoch kürzlich dort aufgrund eines EU-Haftbefehles festgenommen und nach Österreich ausgeliefert", meldet nun Bezirkspolizeikommandant Herbert Kirschner. "Dieser (62-jährige) Tatverdächtige wurde
vorige Woche überstellt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.