14.10.2014, 09:18 Uhr

Jägerei, Wilderei und Sport in der Kunsthalle Aigen

Wann? 31.10.2014 19:00 Uhr

Wo? Kunsthalle Mühlviertel, an der Mühl 9, 4160 Aigen im Mühlkreis AT
Aigen im Mühlkreis: Kunsthalle Mühlviertel | AIGEN. Um Jägerei, Wilderei und Sport dreht sich die Ausstellung in der Kunsthalle Mühlviertel, die am Freitag, 31. Oktober, 19 Uhr, von Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner eröffnet wird. Zu sehen gibt es Grafik und Malerei von Angela Berger aus Ulrichsberg, Keramik von Maria Hofbauer aus Helfenberg und Druckgrafik von Maitre Leherb. Dazu spielt die Jazzformation "The Teachers". Angela Berger hat für die Naturfabrik Ahorn die Tischtücher "Es lebe der Sport" und "Jägers Hochzeit" entworfen. Sie werden ebenfalls präsentiert. Dazu zeigt Hans Greiner Fotos seiner architektonischen Kreationen. Zum Beispiel von seinem Baumhaus in Schöneben.

"Wie es meine Art ist, habe ich mich ernsthaft bemüht, mich ironisch und zum Teil spöttisch dieser Thematik anzunehmen", beschreibt Angela Berger ihren Zugang zum Entwurf der Tischtücher. "Dabei ist mir wieder ins Bewusstsein gerückt, wie oft sich Sportler und Jäger ins Gehege kommen. In meinen Bildern geht es zum Beispiel darum, wie sich Radfahrer wie Wilderer auf Forststraßen vor Jägern verbergen oder wie das Wild von eifrigen Nordic Walkerinnen die Flucht ergreift."

Mit einer anderen Form der Wilderei beschäftigt sich die Helfenbergerin Maria Hofbauer in ihren Keramiken.

Im Museumsteil der Ausstellung werden antiquarische Wilderer- und Jägerbilder aus der Sammlung des verstorbenen Wolfgang Zöhrer gezeigt. Die 30 Druckgrafiken stammen aus einer Zeit, als noch aus materieller Not heraus gewildert wurde.

Weitere Druckgrafiken stammen von Helmut Leherbauer, besser bekannt unser seinem Künstlernamen Maitre Leherb.

Neben den Kunstwerken gibt es Hirschgeweihe und andere Präparate zu sehen, die von Hans Peter (ehemaliger Bürgermeister von Aigen) zur Verfügung gestellt werden.

Die Ausstellung ist bis Weihnachten zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.