07.06.2017, 07:12 Uhr

Katharina Bogner fährt zur Physikolympiade

Für Katharina Bogner geht es im Juli nach Indonesien. (Foto: Foto: privat)

Oeppingerin darf an der internationalen Physikolympiade in Indonesien teilnehmen.

OEPPING. Die Vorfreude ist schon groß, obwohl Katharina Bogner derzeit noch im Maturastress steckt. Mitte Juli geht es für die Schülerin des BG/BRG Rohrbach zur internationalen Physikolympiade nach Yogakarta in Indonesien. Ein fünfter Platz bei der nationalen Final-Ausscheidung in Bludenz bescherte ihr diese Reise. "Alleine ins Finale zu kommen, war schon toll. Es gab nämlich 700 Teilnehmer", sagt Bogner. Wer glaubt, dass Physik nur etwas für Burschen ist, der irrt gewaltig. "Katharina Buczolich aus Eisenstadt hat das Finale gewonnen und sich somit als Beste qualifiziert", sagt Bogner über Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Beweisen mussten sich alle Teilnehmer bei Experimenten wie Spektrum ausmessen, bei einem Kugelschreiber die Geschwindigkeit der Feder messen oder Reibungszahlen bestimmen. Besonders gut ist Katharina Bogner im Theorie-Bereich, der im zweiten Teil des Bewerbs auf dem Programm stand.

415 Teilnehmer

Mit nach Indonesien werden am 10. Juli auch vier weitere Österreicher sowie zwei Bundestrainer kommen. Dort steht dann eine Woche Vorbereitungszeit an, ehe von 16. bis 24. Juli die Olympiade stattfinden wird. Danach steht auch Sightseeing auf dem Programm. "In Yogakarta werden fünf Schüler aus 83 Ländern gegeneinander antreten", berichtet die Maturantin. Sie rechnet sich international keine großen Chancen aus, aber: "Ich werde natürlich mein Bestes geben", sagt die 18-Jährige, "aber die Aufgabe, die in Indonesien auf uns warten sind sehr sehr schwierig."

Kniffeliges lösen

Experimente und Knobeleien sind es, die Bogner taugen. "Meine Begeisterung für Physik stammt aus der ständigen Beschäftigung damit eben durch diese Olympiaden. Es gefällt mir einfach, neue Zusammenhänge zu entdecken und zu experimentieren", sagt sie. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass sie sich dazu entschieden hat, in mündlich in Physik zu maturieren. Mathematik und Englisch sind die weiteren Fächer. Nach der Matura will Katharina Bogner aber ein Jahr auf Au-Pair ins Ausland gehen (Island oder Irland vermutlich) und anschließend studieren: Physik natürlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.