14.10.2014, 13:07 Uhr

Rekordernte der Hopfenbauern

Bei der Hopfenbonitierung in Neufelden wurde dem Mühlviertler und dem Waldviertler Hopfen eine erstklassige Qualität bescheinigt.

310 Tonnen Hopfen wurden heuer geerntet. Die Qualität ist sehr gut.

BEZIRK. Über eine Rekordernte von 310 Tonnen Hopfen freuen sich die Hopfenbauern. "Die durchschnittliche Erntemenge wurde heuer um 20 Prozent übertroffen", sagt Josef Reiter, Obmann der Hopfenbaugenossenschaft. "Grund dafür sind die ausgiebigen Niederschläge in den ,Hopfenmonaten' Juli und August, die für ein gutes Doldenwachstum gesorgt haben." Dass das Vegetationsjahr sehr warm begonnen hat, hat sein Übriges dazu getan. "Der für die Brauer wichtige Alphawert liegt heuer im langjährigen Durchschnitt", ergänzt Hermann Bayer, Geschäftsführer der Hopfenbaugenossenschaft. Er freut sich über die historische Erntemenge. "Der Hektarertrag liegt durchschnittlich bei 2000 Kilogramm oder darüber.
Zufrieden sind die Bauern und die Genossenschafts-Führung auch über die Bewertung bei der Bonitierung in Neufelden. 99,91 Prozent Ernte wurde erstklassig klassifziert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.