Sport-Podcast „Gemma!“
Christine und die starken Männer (und Frauen!)

Christine Gappmayer ist die Chefin von rund 300 Salzburger Footballbegeisterten.
19Bilder
  • Christine Gappmayer ist die Chefin von rund 300 Salzburger Footballbegeisterten.
  • Foto: Gappmayer/ Grafik: Bezirksblätter
  • hochgeladen von Stefan Schubert

Christine Gappmayer ist als Obfrau der Salzburger Footballer die starke Frau hinter den starken Männern. Aber nicht nur, die Salzburg Ducks verfügen ja auch über eine Damenmannschaft. Eines kann man jedenfalls mit Fug und Recht behaupten: Wenn in der Landeshauptstadt etwas mit American Football zu tun hat, dann ist sie mittendrin. 

SALZBURG. Salzburgs Footballer haben sich während der Corona-Zeit unter ihrer Führung neu aufgestellt und die Vereine Salzburg Bulls und Salzburg Ducks zusammengeführt. Unter dem Namen „Salzburg Football Team“ sorgte das Fusionsteam heuer in der zweiten Liga für Aufsehen. Die Mannschaft erreichte ungeschlagen das Finale, besiegte dort die Vienna Vikings II und wird in der nächsten Saison in der Austrian Football League, der höchsten Spielklasse antreten. 

Voller Einsatz ist beim Football selbstverständlich.
  • Voller Einsatz ist beim Football selbstverständlich.
  • Foto: Stefan Müller
  • hochgeladen von Stefan Schubert

Im Bezirksblätter-Sport-Podcast „Gemma!“ wagen wir mit Christine Gappmayer nicht nur einen ersten Blick auf die kommende Saison in der AFL, sondern klären auch, ob sie bei all den Aufgaben rund um ihren Verein überhaupt noch ruhig schlafen kann.

Spannende Liga-Entwicklung

US-Quarterback Kris Denton.
  • US-Quarterback Kris Denton.
  • Foto: Stefan Müller
  • hochgeladen von Stefan Schubert

Die Austrian Football League gilt als eine der stärksten Ligen in Europa. Viele Aufsteiger haben sich in den vergangenen Jahren sehr schwergetan, sich zu etablieren. Auch das letzte Salzburger AFL-Abenteuer war nicht von Erfolg gekrönt. Die Salzburg Bulls mussten nach zwei Saisonen sieglos den Weg in die Zweitklassigkeit antreten. Aber in der heimischen Liga bewegt sich etwas, das das Gefüge etwas durcheinanderwirbeln könnte. Zur Aufzeichnung des Podcasts war es noch nicht offiziell, seit Samstag wissen wir, dass die Top-Teams Vienna Vikings und Raiders Tirol in die European League of Football (ELF) wechseln werden. In Österreich belassen sie ihre Zweitvertretungen. Das macht die Aufgabe AFL für Salzburg natürlich einfacher. 

Es ist jetzt nicht der schlechteste Einstieg. Aber ich denke, das wird sich alles in den nächsten Jahren relativieren. 
Christine Gappmayer über die ELF-Ambitionen von Vikings und Raiders

Professionelle Coaches

Headcoach Nick Johansen leitet die sportlichen Geschicke der Kampfmannschaft.
  • Headcoach Nick Johansen leitet die sportlichen Geschicke der Kampfmannschaft.
  • Foto: Stefan Müller
  • hochgeladen von Stefan Schubert

Beim Coaching wird in Salzburg nichts dem Zufall überlassen. Headcoach Nick Johansen hat bereits in Graz und Innsbruck auf AFL-Niveau gearbeitet. Von seiner Zeit als Cheftrainer der Wroclaw Panthers kennt er seinen Defense Coordinator Rick Rhoades. Rhoades kann getrost als Trainer-Legende bezeichnet werden. Er gewann Titel in den USA und Europa und führte das heimische Nationalteam zu EM-Silber und Platz sieben bei der Weltmeisterschaft. 

Defense Coordinator Rick Rhoades ist eine Trainerlegende.
  • Defense Coordinator Rick Rhoades ist eine Trainerlegende.
  • Foto: Stefan Müller
  • hochgeladen von Stefan Schubert

Gappmayer vertraut ihren Trainern, in sportliche Belange will sie sich möglichst wenig einmischen. Auch nicht bei den Verstärkungen aus den USA. Bei den menschlichen Qualitäten wird sie aber genau darauf achten, keinen Spieler mit Starallüren zu verpflichten. 

„Ob ein Spieler sportlich zu uns passt, beurteilen unsere Trainer. Dass er vom Charakter zu uns passt, das ist schon eine Vorgabe.“

Kommt die eigene Sportstätte?

Auch zum lange geplanten Projekt einer eigenen Sportstätte für Trainings und Wettkämpfe nimmt Ducks-Obfrau Christine Gappmayer Stellung. Die Ducks haben über 300 Spielerinnen und Spieler, die eine eigene Heimat brauchen, die aktuelle Situation ist unbefriedigend. „Wir waren viele Jahre ein Wanderzirkus“, so Gappmayer. „Jetzt wird geplant, dass am ehemaligen Bulls Field eine kleine, feine Spielstätte entsteht.“ Von der Politik gebe es positive Signale, es sei aber alles noch im Planungsstadium. Das gesamte Projekt wird „sicher zwei, drei, vier Jahre brauchen“, so Gappmayer. 

Vielleicht gegen die Footballer bald auf ihrer eigenen Anlage auf Punktejagd.
  • Vielleicht gegen die Footballer bald auf ihrer eigenen Anlage auf Punktejagd.
  • Foto: Stefan Müller
  • hochgeladen von Stefan Schubert

Sport-Podcast „Gemma!“

Der Sport-Podcast der Bezirksblätter Salzburg erscheint alle zwei Wochen sonntags um 12 Uhr. In der ersten Folge war der Fußballstar und aktuelle Trainer des SV Grödig, Heimo Pfeifenberger, zu Gast. 

Weitere Podcasts der Bezirksblätter Salzburg finden sich hier.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen