Herausforderungen durch Digitalisierung

Walking Workshops verknüpften Schüler und Unternehmer.
  • Walking Workshops verknüpften Schüler und Unternehmer.
  • Foto: Werkschulheim
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

EBENAU (buk). Unterricht muss am Puls der Zeit passieren – davon sind die Ausbilder des Werkschulheims Felbertal überzeugt. Dabei stellt die Digitalisierung nicht nur Unternehmen vor neue Herausforderungen, sondern auch die Schulen. Mit der HBLA Ursprung als Kooperationspartner wurde deshalb Mitte November gemeinsam mit Vorständen, Geschäftsführern und HR-Managern führender Salzburger Unternehmen über die Anforderungen der Wirtschaft an die Mitarbeiter von morgen diskutiert.

Arbeitswelt verändert sich

Dabei werde die Arbeitswelt durch den technischen Fortschritt und die Digitalisierung grundlegend verändert, der Bedarf an hochqualifiziertem, technikaffinem Personal stark erhöht. "Für die Zukunft ist es wichtig, die Jugend für technische Ausbildungsberufe zu begeistern", ist Werkschulheim-Direktor Heinz Edenhofner überzeugt. "Die Berufe bieten sichere Arbeitsplätze und gute Karrierechancen." Zeitgleich sei es wichtig, den Schülern das richtige "Handwerkszeug" mitzugeben und Lehrinhalte anzupassen. "Dafür braucht es den stetigen Austausch mit der Wirtschaft", so Edenhofer. Seine Schule bietet eine Kombination aus Lehre und Matura.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen