06.10.2014, 12:20 Uhr

Walter Bankhammer und die Niederalmer, die Stimmungskanonen auf dem Oktoberfest

Gab 16 Tage lang auf dem Oktoberfest in München den Ton an: Walter Bankhammer, der Kapellmeister der Niederalmer. Foto: Klaus-Peter Baaske

Walter Bankhammer und die Niederalmer sind wieder dahoam: Erschöpft, aber rundum zufrieden. Sechzehn Tage lang sorgten sie auf dem Oktoberfest in München im Schützenfestzelt für beste Stimmung. Heuer schon zum 18. Mal.

Am Vormittag ging's mit traditioneller Blasmusik ehergemütlich zu, am Nachmittag und am Abend brachten die Musiker mit Rock, Pop und den aktuellesten Chartstürmern das Zelt zum Kochen.

Dass die Niederalmer , benannt nach dem Anifer Ortsteil, wo der Kapellmeister Walter Bankhammer aufgewachsen ist, die beste Party-Band auf der Wiesn sind, hat sich auch in Promi-Kreisen herumgesprochen. „A place to go“ war das Schützenfestzelt für die Rocklegende Tina Turner, die dort in Begleitung ihres Ehemannes Erwin Bach den Maßkrug stemmte. Auch Arnold Schwarzenegger feierte mit seiner Freundin Heather Milligan bei Walter Bankhammer und dirigierte in der Musikerbox den Bayrischen Defiliermarsch. Thomas Gottschalk brachte das Zelt mit „We will rock you“ zum Beben, und Usain Bolt, der jamaikanische Rekordhalter im Sprint, griff ebenso zum Taktstock und zur Maß. Bolt läuft als einziger Mensch die 100 Meter in 9,58 Sekunden. Ob er einen Rekord im Biertrinken aufstellte, ist nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.