03.10.2016, 15:56 Uhr

Die pittoreske Goldgasse lud zum zweitägigen Fest

Ute Neumann und Andrea Mayer von der "Goldgrube"
SALZBURG (lg). Das schmucke Gässchen zwischen dem Alten Markt und dem Residenzplatz rollte wieder den roten Teppich aus und lud beim Goldgassen-Fest zu einem Bummel durch die kleinen Läden und Boutiquen ein. Die Unternehmer der Goldgasse boten kunsthandwerkliche Gegenstände und Antiquitäten, Bilder und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert, edlen Schmuck und Objekte aus Silber sowie Trachtenmodenkollektionen und handgearbeitete Lederwaren. Bei Andrea Mayer und Ute Neumann (im rechten Bild) von der Boutique "Goldgrube" und Helga Pichler und Hermi Schafhuber von "Herzstück" (linkes Bild) bekamen die Besucher einen modischen Vorgeschmack auf den Winter, während Isolde Greimel von der "Salzburger Blumenbinde" dekorative Herbstgestecke präsentierte. "Die Goldgasse hat einfach ein besonderes Flair, dazu passen auch die kleinen feinen Geschäfte hier", meinte Karin, die mit einer Freundin durch die Goldgasse flanierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.