25.09.2014, 12:39 Uhr

"Kostet nix" und unterstützt Asylwerber

(Foto: BB)
SALZBURG (lg). Das Motto lautet 'verschenken statt wegwerfen' und das völlig unbürokratisch - seit dem ersten Kost-Nix-Laden im Jugendzentrum Iglu in der Haydnstraße ist dieser für viele Asylwerber nicht mehr wegzudenken. Wir wollen Menschen, denen aus finanziellen Gründen eine menschenwürdige Existenz kaum möglich ist, eine kleine Unterstützung bieten. In diesem Fall geht es um Asylwerber, die von der Grundversorgung leben", erklärt Johannes Witek vom Integrationsverein Synbiose die Idee des sogenannten "Kost-Nix-Ladens" für Asylwerber.

Geschirr, Elektrogeräte und Kleidung

Die Idee ist so simpel wie sinnvoll: Menschen, die Geschirr, Haushaltsgegenstände, Elektrogeräte und intakte Kleidung besitzen und nicht mehr benötigen, können diese im Jugendzentrum Iglu abgeben. Asylwerber können die Sachen dann je nach persönlichem Bedarf gratis von dort mitnehmen.

Nächster Termin

Am Mittwoch, den 08.Oktober 2014 findet von 14 Uhr bis 18 Uhr der nächste Kost-Nix-Laden im Jugendzentrum Iglu statt. Jeder Asylwerber kann sich je nach persönlichem Bedarf gratis mitnehmen, was er braucht.

Sachen abgeben

Für alle, die Sachen abgeben möchten: Die Annahmezeit für Gegenstände und Kleidung läuft bis zum 03. Oktober.
Am besten beim Jugendzentrum Iglu unter 0662/877386 oder juz-iglu@kirchen.net Kontakt aufnehmen. Ein besonderer Bedarf besteht an Fahrrädern, Kleidung, Laptops, Fußballschuhen, Sportsachen, Bettwäsche, Elektrogeräten aus dem Haushalts- und Küchenbereich, Essgeschirr, Teller und Wasserkocher.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.