26.05.2017, 15:06 Uhr

Zum öffentlichen Grillen an den Glanspitz

Grillmeister unter sich: SPÖ-GR Johanna Schnellinger und SPÖ-Klubobmann Bernhard Auinger
SALZBURG. Für alle, die zu Hause nicht die Möglichkeit haben zu grillen, gibt es am Glanspitz den ersten öffentlichen Grillplatz in der Stadt. „Wir starten mit dem Grillplatz am Glanspitz ein Pilotprojekt. Hier können Grill-Fans ihrem Hobby frönen. Am Ende der Saison schauen wir uns an, wie es gelaufen ist. Dann entscheidet sich, ob, wo und wie künftig auf ausgewählten öffentlichen Flächen gegrillt werden darf“, informiert Bürgermeister-Stellvertreter Harry Preuner.

Weitere Grillplätze sollen folgen

Die Anregung für die Errichtung eines Grillplatzes kam von Bernhard Auinger und Johanna Schnellinger (beide SPÖ). „Gerade in Wohnsiedlungen ist das Grillen auf der Terrasse oder dem Balkon häufig untersagt“, betont Gemeinderätin Schnellinger und Klubobmann Auinger ergänzt: „Grillen gehört zu den beliebtesten Aktivitäten im Sommer – darum soll man dafür entsprechende Räume, samt Infrastruktur und klaren Regeln schaffen. Ich freue mich, dass es heuer am Glanspitz einen Grillplatz gibt und hoffe, dass weitere Grillplätze in der Stadt geschaffen werden“.

Griller selbst mitbringen

Der zum Grillen freigegebene Bereich im neugestalteten Naherholungsgebiet am Glanspitz wurde von den Stadtgärten gestaltet, umfasst ca. 700 m² und ist durch Pflöcke markiert. Für das Grillen gibt es klare Regeln: es darf nur mit Holzkohle oder Holzbriketts gegrillt werden, offenes Feuer ist verboten. Der Grill muss selbst mitgebracht werden, Abfall und Grillrückstände müssen selbstständig entsorgt werden. Ein hitzebeständiger Aschebehälter steht vor Ort zur Verfügung.

Lesen Sie hier mehr zur SPÖ-Forderung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.