14.09.2014, 21:09 Uhr

Nass-kalte Gaisbergbezwingung bei "Climb the Goas"

(Foto: Stöggl)
Bei fast horizontalem Regen, in Nebel versunkener Gaisbergspitze und 8 Grad Außentemperatur auf der Spitze kämpften sich das mehr als 100 Starter umfassende internationale Langläuferfeld am Sonntag auf den Gaisberg.

Für die Damen und Juniorinnen ging es 6,3 Kilometer und 350 Höhenmeter hinauf bis zur auf Zistelalm. Auf die Herren und Junioren wartete darüber hinaus die Gaisbergwand und die Gaisbergspitze. Sie mussten insgesamt über 9 Kilometer und 630 Höhenmeter bezwingen.

Bei den Damen und Herren standen auch zum 2. Male die öster. Bergmeisterschaften im Skirollern auf dem Programm. Die Tagesbestzeiten und sogleich ÖM-Titeln sicherten sich der Saalfeldener Bernhard Tritscher (32:40), vor dem Vorarlberger Dominik Baldauf (33:38) und dem Steirer Max Hauke (33:52), der den Salzburger Junior Bernhard Flaschberger im Zielsprint niederringen konnte (33:53). Nach dem Sieg bei „Skate the Ring“ am 17. August holte sich Tritscher das Skriollerdoublet in einer Zeit die sich bei diesen Bedingungen (nasse, rutschige Fahrbahn) auch sehen lässt und nur 1:26 Minuten hinter dem Streckenrekord des damalig nicht gesperrten Johannes Dürr in 2011 liegt.

Bei den Damen gewann die Oberösterreicherin Natalie Schwarz (23:57) mit knappem Vorsprung von 10 Sekunden vor der Salzburgerin Teresa Stadlober (24:07) und der Tirolerin Jasmin Berchtold (25:30). Auch hier konnte der Streckenrekord von Katerina Smutna aus dem Jahre 2011 (23:10) nicht gebrochen werden.

Bei den Jugendläuferinnen gab es einen Salzburger Trippelsieg wo erneut Julia Pfennich in einer Zeit von 27:16, hauchdünn vor Kristina Oberthaler (27:20) und Barbara Walchhofer (27:46) gewann. Bei den Burschen setzte sich der Tiroler Benjamin Moser (22:40), souverän vor Moran Vermeulen (23:14) und Florian Schwentner durch (23:19). Anzumerken ist hier, dass die JugendläuferInnen in der klassischen Technik die „Goas“ bezwangen, während die Damen und Herren in der Freistil Technik (Skating oder Klassisch) unterwegs waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.