19.09.2016, 13:22 Uhr

Musik-Download beim Skifahren: Seilbahner bauen Online-Angebot auf Sesselbahnen aus

Bei der Asitzbahn in Leogang wird derzeit an einem neuen Speicherteich gearbeitet. Insgesamt 40 Millinen Euro investieren Salzburgs Seilbahnunternehmen heuer in verbesserte Beschneiungsanlagen und den Bau von Speicherteichen, die automatisierte Steuerung und die dadurch noch höhere Effizienz bei Energie- und Wasserverbrauch.

125 Millionen Euro für neue Anlagen, mehr Komfort und dichtere Beschneiung

Salzburgs Seilbahnunternehmen werden heuer 125 Millionen Euro – das sind rund 20 Millionen Euro mehr als im Jahr davor – investieren. 55 Millionen Euro fließen in Neubau und Komfortoptimierung der Seilbahnen und Liftanlagen. Dabei sollen die neuen Sesselbahnen buchstäblich alle Stückerln spielen: WLAN-Verbindung und Sitzheizung sind ohnedies schon Standard, nun kommen noch etwa Online-Angebote unter anderem zum Musik-Download dazu.


Kunden wünschen "Großskiräume"

In Zukunft geht der Trend laut Ferdinand Eder weiter in die Schaffung von Großskiräumen, dort, wo es topografisch Sinn ergibt, „weil es die Kunden wünschen“.
Der Wintergast entscheidet über den Ort seines Urlaubs sehr stark nach der Größe des Skigebiets, auch wenn er es dann möglicherweise gar nicht in Anspruch nimmt. „Der Gast will die Option auf mehr - und dann den bestmöglichen Komfort bei Beförderung und Beschneiung.“

40 Millionen Euro werden für die Aufrüstung bei der technischen Beschneiung verwendet. Insgesamt werden 85 Prozent der rund 4.700 Hektar an Skipisten im Land Salzburg technisch beschneit. „Mittelfristig geht es bei der technischen Beschneiung darum, an Regionen wie Südtirol anzuschließen, die über 90% erreicht haben“, sieht Fachgruppenobmann Eder als Ziel.

Weitere 30 Mill. € fließen heuer in Parkplätze, Pistengeräte, Service- und Gastronomieeinrichtungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.545
Peter Würti aus Pinzgau | 19.09.2016 | 21:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.