Peter Gahleitner: Sagt der Sohnemann "Alles Gute", kann nichts schief gehen

Peter Gahleitner (links) mit den Freunden Gerhard, Kurti, Bernhard, Reinhard und Sohn Daniel (2. von rechts).
42Bilder
  • Peter Gahleitner (links) mit den Freunden Gerhard, Kurti, Bernhard, Reinhard und Sohn Daniel (2. von rechts).
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

RIEDAU, DORF AN DER PRAM. An diesem Abend ist er nervös, wie seit fünf Jahren nicht. Nicht einmal essen kann er was. "Und das gibt's nicht oft beim Peter", sagen seine Freunde lachend.

Es ist 18:30 Uhr. Der Kabarettist Peter Gahleitner sitzt mit seinen besten Spezln in einer kleinen Imbiss-Bude in Dorf an der Pram und bereitet sich auf seinen Auftritt vor – zumindest seelisch. Denn alles andere hat er inzwischen intus. Nur noch eine Stunde, bis seine Show beginnt. Die Show, die ihn heute so nervös macht. Denn Gahleitner muss sich vor einem Publikum beweisen, das er nur zu gut kennt. In den Reihen wird er viele bekannte Gesichter sehen – zum ersten Mal seit Karrierestart vor fünf Jahren tritt Gahleitner wieder daheim auf. 

An einen "Sommer wie damals" erinnert sich der Kabarettist in seinem neuen Programm. Der Riedauer hat sich als "Spätzünder" in der Szene einen Namen gemacht. Denn als er mit seinem ersten Programm "Früher woar alles besser" angefangen hat, war Gahleitner 50 Jahre alt. "Als du deine Vizebürgermeister-Karriere beendet hast, ging's auf die Kabarettbühne", erinnert sich Freund Gerhard. Er, Kurti, Bernhard und Reinhard, waren damals überrascht über die Neuigkeiten, aber überzeugt, dass Peter das kann. "Wir haben ein Jahr lang nicht gewusst, dass Peter sich als Kabarettist versucht", erzählen sie. "Ich wollte schauen, was sich drauf entwickelt", ergänzt Gahleitner mit einem Schmunzeln. Umso überraschter war er, als bei einem Auftritt in Gramastätten plötzlich eine Delegation von 20 Riedauern im Publikum saß. "Wir waren begeistert und freuen uns jetzt umso mehr aufs neue Programm", sagt Gerhard. 

Und kommen darin auch die Freunde vor? "Eigentlich nicht", sagt Gahleitner lachend. Außer der Reinhard – weil, wenn der mit seiner Frau Rad fährt, ist er mit dem E-Bike unterwegs und seine Frau mit dem normalen Rad, samt Kinderanhänger hintendran", schildert er mit einem Seitenblick auf seinen Freund. Auf Episoden aus seinem Leben greift Gahleitner für seine Schmähs nicht zurück. Vielmehr liebt er es, andere Menschen zu beobachten und die "Macken" festzuhalten. Und das ist auch sein Erfolgsrezept, wie er meint: "Mein Programm funktioniert, weil es nicht belehrend ist. Die Menschen finden sich darin wieder."

Kurz nach 19 Uhr geht's schließlich zur Location – dem Dorf.Wirt in Dorf an der Pram. Gahleitner zieht sich in seine Umkleidekabine zurück. Der Pollunder und die Brille für seine Rolle als Eggerdinger Postler liegen bereit. Ersteres stammt von Gahleitners Vater, der vor ein paar Jahren verstorben ist. Dass dieser sein Programm nie gesehen hat, geht dem Riedauer nahe. "Er war mein Lebensmensch. Ich bin sicher, dass ich meinen Humor von ihm habe." Aber dafür ist Sohn Daniel bei allen Auftritten mit dabei. Er kümmert sich ums Technische. Stattet den Vater mit dem Mikrophon aus und sitzt die gesamte Show über neben der Bühne am PC. 

Jetzt sind's nur noch wenige Minuten bis Showbeginn. Gahleitner greift zum "Kleinen Buch der inneren Ruhe" des Dalai Lama liegen bereit. Darin liest er immer – zur Beruhigung. "Da steht etwa, 'warum soll mir Sorgen machen, wenn ich alles beigetragen habe, was ich kann?'". Sorgen macht sich der Kabarettist trotzdem ein wenig. Und zwar darum, was Sohn Daniel gleich zu ihm sagen wird. Denn es hat Tradition, dass dieser dem Papa "Alles Gute" wünscht. Und trotzdem sagt er oft z'fleiß "Viel Glück". So auch heute. Aber auch das kann Gahleitner nun nicht mehr aus der Ruhe bringen. Die beiden lachen, umarmen sich. Daniel öffnet Peter die Tür – und schon geht sie los, die Show vor ausverkauftem Haus in Dorf an der Pram. 

Kabarett am 30. April in Dorf an der Pram

Kabarett mit Peter Gahleitner am 30. April im Dorf.Saal in Dorf an der Pram. Vorverkaufskarten gibt's bei der Raiffeisenbank Dorf und online unter petergahleitner.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen