Schachspieler ermittelten ihren Innviertler Meister 2018

Von links: Florian Mostbauer, SPG-Sauwald-Obmann Dietmar Hiermann, Roland Posch, Simon Eder, Sebastian Bauer und Stefan Salvenmoser.
  • Von links: Florian Mostbauer, SPG-Sauwald-Obmann Dietmar Hiermann, Roland Posch, Simon Eder, Sebastian Bauer und Stefan Salvenmoser.
  • Foto: SPG Sauwald
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

TAUFKIRCHEN. Die diesjährige Innviertler Meisterschaft der Schachspieler startete mit einem Rekord: 41 Teilnehmer – so viele wie noch nie –aus 19 verschiedenen Vereinen nahmen an den Tischen Platz. Die Geburtsjahrgänge der Teilnehmer reichten von 1951 bis 2007.

Der Turnierverlauf war spannend, wie lange nicht mehr. Am Ende waren sechs Spieler punktegleich in Führung. Also mussten die Zweitwertung und die Drittwertung die Entscheidung bringen. Roland Posch vom SV Hörsching siegte schließlich mit vier Punkten und 17 Buchholzpunkten vor Vereinskollegen Sebastian Bauer und Florian Mostbauer von der Union Ansfelden mit ebenfalls vier Punkten und 16 Buchholzpunkten. 

Rang 4 und den Titel des Schärdinger Bezirksmeisters holte Stefan Salvenmoser vom SV Grieskirchen. Aus dem Bezirk Schärding schaffte Wilfried Kuran vom Schach-Klub Taufkirchen an der Pram als Sechster die beste Gesamtplatzierung.

Die Wertung U14 gewann Simon Eder vom SK Taufkirchen mit 2,5 Partiepunkten und einem satten Elogewinn. 

Im Turnier gab es nur wenige Remisen, dafür aber viele Schwarz-Siege. 50 Partien endeten mit einem Sieg für Schwarz, während nur 28 von Weiß gewonnen wurden. 

Die Innviertler Meisterschaft wird seit Jahren erfolgreich vor der Meisterschaftssaison ausgetragen und gibt speziell Nachwuchsspielern aus Taufkirchen und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, noch eine Talentprobe abgeben zu können. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen