14.11.2017, 08:29 Uhr

Die Narren übernehmen ab jetzt wieder Raab

(Foto: Narraabia Raab)

Am 11. 11. um Punkt 11:11 Uhr eröffnete die Faschingsgilde Narraabia den Fasching – und startet damit die Vorbereitungen für den großen Umzug am Faschingssonntag, 11. Februar 2018.

RAAB. Es ist ja nichts Ungewöhnliches, dass die Faschingsgilde „Narraabia“ am 11.11. in Raab den Fasching eröffnet. Auch heuer fanden sich um 11:11 Uhr etwa dreißig ungeduldige Narren vor dem Raaber Gemeindeamt in der Schatzlgasse ein.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier um 20:11 Uhr im „Narrenschloss“ Gasthaus Schraml durfte dann Präsident Roland Salletmaier mehr als 70 Faschingsnarren begrüßen. Dort übernahm das Prinzenpaar Nadine I (Rinner) und Johannes I (Reitinger) vom Raaber Bürgermeister Josef Heinzl den symbolischen Schlüssel der Gemeinde und damit ihre zweite Regentschaft. Begleitet wurde die Eröffnung von einem Bockbieranstich und dem Tanz der Prinzengarde. Die Garde, die heuer auf stattliche 14 Mädchen aufgewachsen ist, feiert in der Saison 2017/2018 ihr fünfzigjähriges Gründungsjubiläum.

Am Faschingssonntag, dem 11. Februar 2018, findet in Raab wieder einer der traditionsreichsten und größten Faschingsumzüge in Oberösterreich statt. Mit der Faschingseröffnung am 11.11. beginnen dazu die Vorbereitungsarbeiten.


Zwei Narrenkappen suchen ihre Besitzer

Wenn am Tag nach der Raaber Faschingseröffnung versehentlich Narrenkappen im Narrenschloss übrigbleiben, dann ist es Tradition, dass diese von ihren Besitzern „ausgelöst“ werden müssen. Heuer wurden zwei Kappen mit den Initialen „RS“ und „JR“ gefunden. Die Faschingsgilde rätselt nun, wem diese gehören könnten …
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.