25.06.2017, 19:34 Uhr

Engelhartszeller sichern sich 1. Platz bei Landes-Wasserwehrleistungsbewerb

Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Mitterkirchen (Foto: Bernhard Bruckbauer)

Von Freitag, 23. bis Samstag, 24. Juni 2017 ging bei schweißtreibenden Temperaturen der 56. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Mitterkirchen über die Bühne. Kameraden der FF Engelhartszell und FF Wesenufer zeigten dabei nach den Erfolgen beim Bezirksbewerb abermals groß auf.

MITTERKIRCHEN. 1.042 Zillenbesatzungen zu je zwei Feuerwehrmitgliedern nahmen die Herausforderung um das Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Silber an. Der Wind verlangte den Zillenbesatzungen viel Kraft, aber auch Technik ab, insbesondere am ersten Bewerbstag.

Mit einer Zeit von 05:08 Minuten sicherte sich die Zillenbesatzung Severin Zauner und Leopold Ecker von der Feuerwehr Engelhartszell in der Meisterklasse Bronze den 1. Platz in der Landeswertung. Ecker hat sich bereits beim Bezirksbewerb Anfang Juni in Kasten zusammen mit Richard Brandstätter den Sieg in Silber gesichert. Mehr dazu hier.

Ebenfalls einen Landessieg haben Hermann Aichinger und Wolfgang Stallinger von der FF Wesenufer in der Meisterklasse Bronze B (mit Alterspunkten) eingefahren.

In der allgemeinen Klasse erreichten Michael Hutterer und Martin Haas von der Feuerwehr Schärding den 6. Platz von über 230 Zillenbesatzungen.

In Silber konnte aus dem Bezirk Schärding die Besatzung Michael Damberger und Stefan Strauß von der FF Pimpfing den 17. Platz von über 130 angetretenen Zillenmannschaften erreichen.

Die Einerwertung in der Meisterklasse entschied für den Bezirk Schärding Reinhard Rathmayr von der Feuerwehr Engelhartszell für sich und erreichte den 2. Platz. Die detaillierten Ergebnisse sind auf www.ooelfv.at ersichtlich.

Landes-Feuerwehrkommandant Wolfgang Kronsteiner zeigte sich bei der Schlussveranstaltung erfreut über die erbrachten Leistungen. Der Landesbewerbsleiter Unterholzer Günter betont die Wichtigkeit der Feuerwehrzillen besonders beim Hochwasser, bei welchem ein Einsatz von motorbetrieben Booten fast unmöglich ist.

Fotos: BFKDO Schärding, Bernhard Bruckbauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.