07.11.2016, 19:02 Uhr

Herbstfinale gegen SV Friedburg

Andorf: Pramtalstadion | Nach der tollen Leistung beim 3:1-Sieg in Pettenbach, gilt es für den FC Daxl Andorf nun auch im nächsten Kracher gegen den SV Friedburg die unglaubliche Serie fortzuführen und den Herbst ohne Niederlage zu absolvieren.

Im letzten Spiel der Herbstsaison 2016 trifft der FCA auf den Titelkandidaten SV Friedburg und will die tolle Heimbilanz ausbauen! Die Ustamujic-Elf ist zwar in den ersten 4 Runden mit zwei Niederlagen gegen den SC Marchtrenk und in Pettenbach sowie klaren Siegen ( 4:0 beim SKS / 3:0 gegen Braunau ) nur mittelmäßig in die Saison gestartet, dann aber kam der SVF ins Rollen und konnte in den nächsten 6 Runden mit vier Siegen und zwei Remis seine Ambitionen unterstreichen. In der 11.Runde folgte dann beim SC Schwanenstadt eine 1:3-Niederlage und zuletzt musste man auch im Heimspiel gegen Schlusslicht SK Bad Wimsbach eine bittere 0:1-Niederlage einstecken. Die Oberinnviertler zählen trotzdem weiterhin zum absoluten Favoritenkreis und werden im Frühjahr noch ein gewichtiges Wort um den Aufstieg mitsprechen, auch wenn man nun wohl in Andorf unbedingt punkten muss, um nicht endgültig den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren.

Friedburg stellt eine hochkarätige Elf und konnte den Abgang von Torjäger Jukic (Grödig) mit der Verpflichtung von Ex-Austria-Salzburg-Profi Halid Hasanovic mehr als wettmachen. Dazu wurde mit Landing Goudiaby (Vöcklamarkt) auch noch ein spielstarker Defensivspieler geholt und die ohnehin mit Spielmacher Gerhard Breitenberger, den Brüdern Fenninger oder auch dem Ex-Ried und -Altheim-Spieler Christoph Mühllechner stark besetzte Mannschaft weiter verstärkt. Was auf den FC Andorf zukommt, konnte man bei der klaren 0:3-Heimniederlage im Baunti-Landescup feststellen, als der SVF seine Spiel- und Offensivstärke unter Beweis stellen konnte.

Dennoch kann die Elf von Chefcoach Berni Straif mit breiter Brust ins Herbstfinale gehen, hat man doch bisher alle Erwartungen bei weitem übertroffen und gerade auch in den Heimspielen dem treuen Andorfer Publikum tolle Leistungen geboten.

Die Vorjahresduelle endeten mit 6:1 (a) und 1:0 (h) mit zwei FCA-Siegen.

Den Spielbericht inkl. BTV-Video vom Topspiel in Pettenbach gibt´s HIER
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.