Schröcksnadel-Gruppe plant Stilllegung
Niederösterreich kämpft für Skibetrieb in Lackenhof

Wildes Schneetreiben in Lackenhof am Ötscher ist in Gefahr.
2Bilder
  • Wildes Schneetreiben in Lackenhof am Ötscher ist in Gefahr.
  • Foto: Mostviertel Tourismus
  • hochgeladen von Roland Mayr

Vor einem Monat noch waren die Betreiber von Scheibbs' Skigebieten absolut optimistisch, was den diesjährigen Winterbetrieb angeht (Den Bericht dazu finden Sie hier). Daran hat sich bis jetzt nichts geändert. Trotzdem steht der Ski-Spaß auf den Ötschliften/ Lackenhof derzeit auf der Kippe. 

LACKENHOF. "In NÖs Skigebieten laufen die Vorbereitungen auf die Wintersaison 2020/2021 auf Hochtouren. Es wurden COVID-19-Präventionskonzepte erarbeitet und die Beschneiung der Pisten hat gestartet. Das gilt selbstverständlich auch für die Ötscherlifte/ Lackenhof am Ötscher", sagt ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki. Soweit, so gut. Aber: "Es ist für uns unverständlich, dass die Schröcksnadel-Gruppe als Mehrheitsgesellschafterin die Ötscherlifte in der kommenden Wintersaison 2020/2021 aus betriebswirtschaftlichen Gründen stilllegen möchte. Aus Sicht des Landes Niederösterreich ist dieser Schritt absolut falsch. Wir fordern daher, dass alle Vorbereitungsarbeiten, insbesondere auch die Beschneiung, fortgesetzt werden."

Zur Erklärung: Die Ötscherlift-Gesellschaft ist zu 60 Prozent im Eigentum der Schröcksnadel-Gruppe und zu 40 Prozent im Eigentum von ecoplus. Dadurch "kann die Schröcksnadel-Gruppe die Entscheidung über eine vorübergehende Stilllegung alleine – also ohne unsere Zustimmung – treffen“, so Miernicki. 

"Ist der falsche Weg"

Noch im September hat das Land Niederösterreich mit der Schröcksnadel-Gruppe vereinbart, ein Investitionsprogramm für die Ötscherlifte aufzustellen. „Es braucht ein langfristiges Konzept für die Ötscherlifte – die heurige Saison ausfallen zu lassen, ist hier absolut kontraproduktiv und der falsche Weg. Wir werden dafür kämpfen, dass sich die Lifte in Lackenhof auch heuer drehen“, betont Miernicki.

Dieser Meinung ist auch Rainer Rohregger, Geschäftsführer der Seilbahnbetriebe in Lackenhof: "Was die Vorbereitungsarbeiten in allen unseren Skigebieten angeht, ist man in Niederösterreich voll auf Kurs und hat keine diesbezüglichen Arbeiten eingestellt." Bei einer internen Besprechung sollen nun die nächsten Schritte geplant werden. "Wir werden uns miteinander verständigen und hoffen auch auf Vorschläge der Schröcksnadel-Gruppe."

Wildes Schneetreiben in Lackenhof am Ötscher ist in Gefahr.
Ötscher-Geschäftsführer Andreas Buder zusammen mit dem Hochkar Bergbahnen GmbH Geschäftsführer Rainer Rohregger (Bild wurde vor Corona aufgenommen).

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen