Interview mit Dorfwirt Stefan Hueber
"Wirtshaus-Revolution" im Melktal

"Wirthausküche 2.0": Dorfwirt Stefan Hueber beim Interview mit Bezirksblätter-Redaktuer Roland Mayr.
5Bilder
  • "Wirthausküche 2.0": Dorfwirt Stefan Hueber beim Interview mit Bezirksblätter-Redaktuer Roland Mayr.
  • Foto: Silvia Aigner
  • hochgeladen von Roland Mayr

Gastwirt Stefan Hueber aus St. Georgen an der Leys gibt im Interview Auskunft über die "Wirtshausküche 2.0".

BEZIRKSBLÄTTER SCHEIBBS: Nach dem Umbau des Gasthofs Hueber in St. Georgen an der Leys stellen Sie Ihr Dorfwirtshaus ab Mai unter das Motto "Wirtshausküche 2.0 – so schmeckt die Heimat". Was verstehen Sie genau darunter?
STEFAN HUEBER: Unser Gasthof blickt auf eine lange Tradition seit dem Jahr 1892 zurück. Auch wenn es oft falsch kommuniziert wird, sind wir kein Restaurant, sondern wir stellen als Dorfwirtshaus in Bründl einen sozialen Mittelpunkt im Melktal dar. Es ist nun einfach an der Zeit, die traditionelle Wirtshausküche zu entstauben. Das in der Gastronomie leider weitverbreitete Selbstmitleid wird nämlich niemanden weiterbringen. Wir setzen somit einen aktiven Impuls gegen das Wirtesterben in unserer Region.

Welche Besonderheiten werden den Gästen dabei angeboten?
Der Fokus hat sich noch stärker als bisher auf Spezialitäten aus der unmittelbaren Region gerichtet. Wir wollen mit einer Weiterentwicklung der traditionellen Mostviertler Hausmannskost eine Vorbildfunktion für andere Wirte einnehmen und auf diese Weise sozusagen für eine kleine gastronomische Revolution sorgen.

Bei Ihnen arbeiten viele junge Leute. Ist es wirklich so schwierig, fähiges Personal für einen Gastronomiebetrieb zu finden?
Natürlich kämpfen auch wir mit den aktuell vorhandenen Problemen der Gastronomie. Wir konnten uns jedoch mittlerweile zum Glück als ein moderner Arbeitgeber und als eine Ausbildungsstätte für junge Talente etablieren.

Wie geht's im Sommer weiter?
Im Juli gibt's unseren Weinheurigen und im August werden Steaks gegrillt. Dem Gast soll die Heimat nähergebracht werden, egal ob es sich um einen Einheimischen oder einen Touristen handelt – somit kann man das Melktal ganz einfach im Wirtshaus erkunden.

Interview: Roland Mayr

Weitere Infos gibt's hier und auf Facebook.

Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.