28.11.2017, 21:54 Uhr

Schöne Winterwanderung auf den angezuckerten Gromann

Der Gromann ist in ein herrliches Weiß gehüllt.

Vom trockenen Frankenfels in den Schnee


Er ist nicht mein Lieblingsberg, doch diesmal hat sich der Gromann, auch Grobmann oder Grobmannberg genannt, von seiner schönsten Seite gezeigt. Ganz oben präsentierte sich der Hausberg der Frankenfelser in einem herrlichen Winterkleid, Genuss pur für das Auge.
Los geht es bei der Kirche, vorbei an der Redtenbach-Mühle sowie dem Gehöft Baumgarten bis zum Almhaus Eibeck, eine beliebte Jausenstation, die aber heute geschlossen hat. Jetzt wird der Schnee etwas mehr und auch der blaue Himmel kommt teilweise hervor. Ganz kitschig wird es in Richtung des Gromanngipfels, denn die Landschaft ist in ein kräftiges Weiß gehüllt. Vor allem lassen die angezuckerten Bäume mein Herz höher schlagen. Auf dem Rückweg mache ich noch einen Abstecher zur Falkensteinmauer mit großartigem Blick auf Frankenfels, wo gerade die Mariazellerbahn durchrattert.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.946
Kerstin Wutti aus Land Österreich | 30.11.2017 | 09:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.