Bergtour

Beiträge zum Thema Bergtour

Leute
Bei der Tonionhütte, die knapp unter dem Gipfel liegt.
15 Bilder

Heftige Tour in den Mürzstger Alpen
Tonion-Überschreitung im Frühlingszauber

Es war schon lange mein Wunsch, den langen Höhenrücken der Tonion zu überschreiten. Los geht's von der Mariazeller Bundesstraße bei Fallenstein, dann bald immer steil aufwärts bis zur schönen Tonionhütte, die gerade für den Almbetrieb hergerichtet wird. Beim finalen Aufstieg erhasche ich trotz wechselhaftem Wetter einen herrlichen Blick auf Mariazell und auf dem Gipfel empfangen mich schöne Frühlingsblumen, vor allem Enziane, Aurikel sowie Clusius-Primeln. Es ist ein fantastisches...

  • 26.05.20
Sport

Gemeinschaftswanderung der AV - Jugend und Bergwandergruppe
Bergwanderung

Wir freuen uns, die erste Tour nach den Einschränkungen von Corona durchführen zu können. Am Sonntag den 07. Juni 2020 findet eine Gemeinschaftswanderung der AV - Jugend und der Bergwandergruppe statt.  Diese Tour auf oder um den Hochtausing, 1.823 m wird in 2 Varianten angeboten. Variante 1:  Überschreitung des Hochtausing über den Ostgrat und den Toni-Klettersteig Schwierigkeitsgrad: Kletterstellen 1-2, B/C Streckenlänge: 8,7 km Aufstieg: 920 hm Zeit: 4-5 Stunden Variante...

  • 26.05.20
Sport
4 Bilder

Bergtour
ÖTK Klosterneuburg wieder aktiv

KLOSTERNEUBURG. Nach dem virusbedingten Stillstand hat der ÖTK-Klosterneuburg seine Outdoor-Tätigkeit wieder aufgenommen. Eine Gruppe von 6 begeisterten Bergwanderern unter der Führung von Ernst Löbl haben den Lärchkogelgrat – mit leichten Kletterstellen im Schwierigkeitsgrad 1 – als Aufstiegsroute gewählt. Vom Höllental aus ging es knapp 1000 Höhenmeter zum südlichen Grafensteig. Durch die etwas unsichere Wetterlage wurde auf einen weiteren Anstieg zum Gipfel verzichtet und durch den...

  • 25.05.20
Leute
Die Ybbstalerhütte auf der Dürrensteinalm, ein Traumplatzerl!
16 Bilder

Schöne Bergwanderung in den Ybbstaler Alpen
Kaiserschmarren auf der Ybbstalerhütte

Ich freue mich, wenn die Ybbstalerhütte wieder aufsperrt, denn dann ist das Bergerlebnis auf dem Dürrenstein so richtig perfekt. Diesmal starte ich im Steinbachtal und marschiere bis zur aussichtsreichen Alm. Heute ist es aber diesig sowie extrem windig, daher verwerfe ich meinen Plan auf den Dürrenstein zu gehen und begnüge mich mit seinem Nebengipfel, dem Noten. Bereits beim Aufstieg begleiten mich schöne Frühlingsblumen wie Schneerosen, Clusius-Primeln sowie Enziane, ein Traum. Schnell ein...

  • 12.05.20
  •  3
Sport
Die erste Bergtour nach den coronabedingten Einschränkungen führte den Alpenverein Grieskirchen auf den Wasserklotz (1505 m) im Nationalpark Kalkalpen. Der weitläufige Gipfel des Wasserklotz erlaubte ein Gipfelfoto mit den Teilnehmern unter Einhaltung der Abstandsbestimmungen (Stichwort Babyelefant).

Bergtour
Alpenverein Grieskirchen lud zur Genuss-Tour

Nach den Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen konnte der Alpenverein Grieskirchen seine erste Bergtour starten – natürlich unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen. GRIESKIRCHEN. Coronabedingt mußten die beliebten Gemeinschaftstouren des Alpenvereins in den Monaten März und April abgesagt werden. Umso größer war die Erleichterung bei den Grieskirchner Bergfexen, dass ab Mai wieder Gemeinschaftstouren unter gewissen Sicherheitsauflagen erlaubt sind. Und so fand die „AV+ mit...

  • 11.05.20
Freizeit
endlich aus dem grausigen Wald draußen und freie Sicht auf die Koschuta
13 Bilder

Die erste Bergtour in diesem Jahr .......

........ auf das Ferlacher Horn Gleich vorweg, es gibt schönere Bergtouren. Wenn jemand wirklich auf das Ferlacher Horn gehen möchte, empfehle ich die Tour von Zell-Oberwinkel  oder vom Gasthof "Deutscher Peter" an der Loibl-Strasse. Man  geht durchwegs nur steilauf im Wald, teilweise auf sehr schlechten Steigen mit Hindernissen von den Windwürfen. Erst im im oberen Drittel hat man zum Teil freie Sicht, erst am Gipfel wird man mit einem herrlichen Panorama für den schweißtreibenden Aufstieg...

  • 09.05.20
  •  13
  •  9
Leute
Beim Aufstieg auf den Scheiblingstein faszinieren mich die rot gefärbten Schneerosen.
21 Bilder

Im Schneerosen-Paradies der Ybbstaler Alpen
Scheiblingstein und Herrenalm - meine Traumplatzerl

Ein Lieblingsziel von mir ist der Scheiblingstein. Vor knapp zwei Jahren mühte ich mich mit Bezirksblätter-Redakteur Roland Mayr auf diesen "grantigen" Berg, denn der steile Aufstieg hat es in sich. Dafür wirst du oben mit einem Traumblick auf den Lunzer See belohnt, ebenso ist der Ötscher zum Angreifen nahe. Diesmal begeistern mich die vielen Schneerosen, die durch die Sonne zum Teil schon rötlich gefärbt sind, einfach ein Traum. Mein Weg führt auf dem aussichtsreichen Höhenrücken über den...

  • 29.04.20
  •  2
Lokales
Der Polizei-Hubschrauber musste gestern auf den Gipfel des Reißkofels ausrücken.

Gailtaler Alpen
Polizei-Hubschrauber musste 25-Jährige bergen

Am gestrigen Samstag unternahm ein Paar aus Hermagor eine Tour auf den Gipfel des Reißkofels, als die Frau in Bergnot geriet. KIRCHBACH. Am gestrigen Samstagnachmittag unternahm ein Paar aus Hermagor eine Bergtour. Über den sogenannten „Hochfleck“ führte diese Richtung Gipfel des Reißkofels. Erschöpfung und Angstzustände Im Bereich des Gipfelgrates konnte die 25-jährige Frau die Tour jedoch nicht mehr fortsetzen: Sie war erschöpft und von Angstzuständen geplagt. Ihr 31-Jähriger...

  • 19.04.20
Lokales
6 Bilder

FRÜHLING IM WIPPTAL
KASERBODEN

Bei diesen Temperaturen muss man noch in der Natur sein :-D Die Wiesen sind zwar noch braun und es liegen zum Teil noch einzelne Schneefelder aber man kann schon sehen das der Frühling schön langsam einkehrt.

  • 15.04.20
  •  1
Lokales
Bei der Suchaktion waren auch zwei Hubschrauber der Polizei beteiligt.

Hinterstoder
Suchaktion nach vermeintlichem Alpinunfall

Ein 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Eferding startete am 1. April 2020 gegen 11 Uhr eine Bergtour im Gemeindegebiet von Hinterstoder und löste eine Suchaktion aus. HINTERSTODER (sta). Am Ausgangspunkt führte der Mann ein Gespräch mit einem Ehepaar, wobei er angab, auf den Großen Priel gehen zu wollen. Aufgrund der im hochalpinen Gelände vorherrschenden tief winterlichen Verhältnisse, hielt der 70-jährige Mann in den frühen Abendstunden Nachschau am Parkplatz und konnte das von dem...

  • 02.04.20
Lokales
Von Schi- und Bergtouren wird derzeit abgeraten.

Murau/Murtal
"Bitte verzichtet auf Bergtouren"

Alpenverein und Bergrettung appellieren an die Vernunft. "Jeder Einsatz ist ein Risiko." MURAU/MURTAL. Das Frühlingswetter ist traumhaft, die Berge sind verlockend. Aber der Alpenverein Österreich appelliert: "Bitte verzichtet momentan auf Bergtouren!" Der Grund ist ganz simpel: "Je mehr Menschen jetzt herumfahren, desto schlechter ist das. Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verhindern", erklärt Peter Neubauer, Leiter der Bergrettung Judenburg. Verletzungsgefahr Zudem sei die...

  • 19.03.20
  •  2
Leute
Die TVN Spitze auf dem Schwarzenberg ist das Hauptziel meiner Rundtour.
15 Bilder

Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten
Herrliche Tour auf die Hausberge von Gresten

Unsere Heimat ist so schön, daher entschließe ich mich für eine Wanderung auf die Hausberge von Gresten. Von Ybbsbachamt marschiere ich zuerst auf den Goganz, dessen edles Gipfelkreuz mich immer fasziniert. Mein zweites Tourenziel, der Schwarzenberg, liegt gegenüber, daher steige ich querfeldein wieder zur Straße ab und folge dem Güterweg Richtung Hasenberg. Der steile Aufstieg zum aussichtsreichen Höhenrücken ist mühsam, doch von hier habe ich einen herrlichen Tiefblick auf Gresten. Bald stehe...

  • 05.03.20
  •  2
Leute
6 Bilder

In den Bergen
Vortrag über Gipfelsieg in den Anden

ST. AEGYD. "Diese Bergtour und Reise nach Bolivien und Equador war eine meiner schönsten bislang", resümierte der passionierte Bergsteiger und Vortragende Walter Weninger im gut gefüllten Festsaal der Gemeinde. Insgesamt bezwang die sechs Mann starke Gruppe zwei 6000er, wobei beim dritten wegen Neuschnee kurz unterhalb des Gipfels umgekehrt werden musste. Gespannt lauschten Uschi Koiser und Hans Ressl wie auch Theresa und Thomas Lang sowie Walter Prause den Ausführungen.

  • 01.03.20
Leute
Ein herrlicher Blick auf Gaming mit der Kartause im Vordergrund!
14 Bilder

Zum ersten Mal auf dem Zürner
Gaming von oben eine Wucht!

Ich koffere so viel herum, dennoch gibt's Platzerl in der Heimat, die ich noch nicht kenne. Es ist der Zürner bei Gaming, ein bewaldeter Höhenzug gleich hinter der Kartause. Auf dem langen Weg nach oben komme ich bald in den Schnee und Richtung Gipfel ist es tief winterlich. Bei der aussichtsreichen Plätzenhütte habe ich einen ersten schönen Panoramablick zum Ötscher sowie Scheiblingstein. Bis zuletzt bin ich mir nicht sicher, ob ich das Gipfelkreuz, das nicht auf dem höchsten Punkt steht,...

  • 31.01.20
  •  1
  •  2
Leute
Maißzinken mit Blick zum Scheiblingstein
19 Bilder

Ausgedehnte Wanderung auf die kleinen Lunzer Hausberge
Winterliche Runde um den Lunzersee

Sonnig und warm, aber auch kalt sowie nebelig ist es bei meiner winterlichen Runde auf die kleinen Hausberge von Lunz. Als Erstes marschiere ich zum Lunzberg-Kreuz, von dem ich auf den zum Teil mit Nebelfetzen verhangenen Ort runterschauen kann. Gipfel Nummer 2 ist die Rauschmauer, eine Felswand Richtung Boding. Beim Abstieg zur Ybbs tauche ich in den Nebel und Raureif ein, extrem spektakulär, aber saukalt. Ich gehe am Lunzer See vorbei und folge dem steilen "Bürgermeister-Steig" auf den...

  • 14.01.20
  •  1
  •  3
Leute
Alex, Robert und ich (von links) beim "Schnee-Gipfelkreuz" auf dem Göller, ein Traum!
15 Bilder

Traumhafte Tour zum "Schnee-Gipfelkreuz"
Großartiger Jahresabschluss auf dem Göller

Es ist schon Tradition, dass meine Wanderfreunde Robert und Alex mit mir am Jahresende auf den Göller gehen. Bereits beim Ausgangspunkt auf dem Gscheid schnallen wir die Schneeschuhe an und kämpfen uns im Tiefschnee nach oben. Trotz der Strapazen genießen wir die traumhafte, winterliche Landschaft, zudem zeigt sich vor dem letzten steilen Hang sogar die Sonne. Die finale Belohnung erhalten wir dann auf dem Gipfel, denn das Kreuz ist voll mit Anraum, eine Art "Schnee-Gipfelkreuz". Ich bin quasi...

  • 03.01.20
  •  1
Leute
Auf der Heukuppe, höchster Punkt der Rax mit 2.007 Metern
16 Bilder

Am "Tag der Berge" auf 2.000 Metern
Winterliche Genusstour auf die Rax

Am 11. Dezember, dem "Tag der Berge", bin mit meinen Wanderfreunden Katja und Robert im südlichen NÖ unterwegs, wir nehmen nämlich die Rax in Angriff. Schon knapp nach dem Start vom Preiner Gscheid streifen wir auf Grund der winterlichen Bedingungen die "Grödeln" über die Bergschuhe. Der Aufstieg führt auf dem gut versicherten Reißtaler Klettersteig, der heute ein besonderer Genuss ist. Bald sind wir auf der Heukuppe, dem höchsten Punkt mit 2.007 Metern Seehöhe und hier ist es fast kitschig....

  • 12.12.19
  •  2
  •  3
Leute
Mitte November tiefster Winter auf dem Rainstock, aber nur für einen Tag, denn auf Grund eines Warmwettereinbruchs war es mit dem Winterwonderland wieder vorbei.
16 Bilder

Mitte November im tiefsten Winter
Von Gaming auf die Gföhler Alm

Es ist noch gar nicht die kalte Jahreszeit, dennoch präsentieren sich die Berge im winterlichen Kleid. Mein Ziel ist die Gföhler Alm mit dem Rainstock, denn es hat am Vortag oben massiv geschneit. In Gaming ist es noch aper, aber mit jedem Höhenmeter wird die Landschaft weißer. Die so schön angezuckerten Bäume sind ein Blickfang und auf der Gföhler Alm stapfe ich bereits tief im Schnee. Ich bin begeistert, denn die Gipfelwiese ist ein Winter Wonderland, einfach ein Traum! Zudem präsentiert sich...

  • 18.11.19
  •  2
  •  2
Leute
Ein Winter Wonderland auf der Gemeinealpe und das Anfang November!
17 Bilder

Die Berge sind oben schon weiß
Winteridylle auf der Gemeindealpe

Nach dem so schönen Sommer und Frühherbst ist nun in den Bergen bereits der Winter eingekehrt. Ich möchte natürlich den Schnee hautnah spüren und wähle eine Tour im Mariazeller Land. Vom Zellerrain marschiere ich zuerst zur Brunnsteinmauer, die bereits weiß überzogen ist. Richtung Gemeindealpe wird die winterliche Pracht immer mehr, ja ganz oben lege ich sogar die Gamaschen an. Mitten in den Latschen ist es ganz idyllisch, denn hier bin ich in einem Winterwonderland, ein Traum. Der Nebel ist...

  • 10.11.19
  •  1
  •  3
Freizeit
Blick auf die Nockalmstrasse und Windebensee sowie Gregerlnock
14 Bilder

Unsere jährliche Nationalfeiertags-Wanderung

Von der Glockenhütte (2027 m) auf den Klomnock (2331 m) und zum Mallnock (2226 m) Zeitlich am Morgen bei strahlendem Sonnenschein fahren wir los nach Ebene Reichenau und von dort auf die mautpflichtige Nockalmstrasse, Kärnten-Card-Besitzer zahlen keine Gebühr, bis zur Glockenhütte. Rasch die Bergschuhe angezogen und los geht's, zuerst gemütlich den Hang entlang, dann etwas steiler. Bevor man auf den Bergrücken kommt sind einige felsige Stellen, die mit Seile gesichert sind, zu überwinden. Am...

  • 02.11.19
  •  15
  •  14
Freizeit

Bergtour zum Grubhörndl
Rundtour in den Loferer Bergen

17 Wanderer vom Alpenverein Schärding sind am Nationalfeiertag dem Nebel am Inn in Richtung Lofer entflohen. Auf einer herrlichen Rundtour wanderten sie vom Gasthaus Loderbichl zum Grubhörndl (1.747 m). Hier bot sich bei strahlendem Sonnenschein und guter Fernsicht eine 360° Rundumsicht – vom Watzmann, Loferer Steinberge, Kaisergebirge bis in die bayerischen Voralpen. Der Abstieg ging über die Loferer Almen, einem herrlichen Weg entlang des Wasserfalls wieder zum Loderbichl. Diesen schönen...

  • 31.10.19
Leute
Auf dem Gipfel des Hochturms - ein traumhaftes Platzerl!
30 Bilder

Großartige Bergtour am Rande des Hochschwabs
Zu den Steinböcken auf dem Hochturm

Die Bergwelt rund um den Präbichl-Pass ist einzigartig. Neben dem mächtigen Reichenstein bilden die Ausläufer des Hochschwabs eine ungemein schöne Felsszenerie. Gleich beim Zustieg sticht Gigi und mir die Griesmauer ins Auge, aber unser heutiges Ziel ist der Hochturm. Es geht angenehm aufwärts, erst im oberen Bereich wird es hochalpin. Auf einem unmarkierten Steig Richtung Gipfel treffen wir auf ein Rudel Steinböcke. Sie sind überhaupt nicht scheu und lassen uns sogar ganz nahe ran, ein...

  • 25.10.19
  •  1
Freizeit
10 Bilder

Eine kurze Bergtour ....

auf den Rodresnock 2310 m Vom Parkplatz der "Heidi-Alm" marschiert man entlang vom See und nach der ersten Steigung bei der Hinweistafel zweigt man auf den Steig Nr. 6 ab. Dieser führt den Hang querend auf den Bergrücken der Moschelitzen und direkt zum Gipfel. Hier genießt man einen herrlichen Rundblick von den Karawanken über die Julischen Alpen bis zur Hochalmspitze. Zurück geht es den Bergrücken Richtung Osten bis zur Falkertscharte und auf dem Steig Nr. 1591 geht es zurück zum...

  • 21.10.19
  •  16
  •  16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.