Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Beiträge zum Thema Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Winterwonderland im Mariazeller Land und das Mitte Oktober!
13

Meine erste Schneeschuhtour bereits Mitte Oktober
Winterwonderland rund um Mariazell

Der frühe Wintereinbruch lockt mich in die Berge, denn oberhalb von tausend Metern ist alles weiß. Ausgerüstet mit Gamaschen und Schneeschuhen, die vorerst noch im Rucksack bleiben, starte ich von Halltal los. Der Weg ist nass und dreckig, aber weiter oben kommen die Gehhilfen schon zum Einsatz. Bis zu einem halben Meter Schnee liegt hier und ich plage mich bis zu den beiden Gipfeln hinauf, eine extreme Herausforderung. Zuerst besteige ich den Haselspitz, der normalerweise einen herrlichen...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Mit 9. Oktober wurde Bruck-Mürzzuschlag von "Grün" auf "Gelb" geschaltet.

Corona-Ampel
Bruck-Mürzzuschlag wurde auf "Gelb" gestellt

Nach den positiven Tests im Kindberger Pflegeheim hat sich die Corona-Komission dazu entschieden, auch für den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ein "mittleres Risiko" auszurufen. In den letzten sieben Tagen wurden 51 neue Fälle im Bezirk gezählt.  Link zur offiziellen Corona-Ampel Link zum Dashboard der AGES  Ampelfarbe Gelb - mittleres RisikoIn der Ampelfarbe Gelb (mittleres Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden: Moderate kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Anschauungsbeispiel: Abfallberater Helmut Prade hat sogenannte Blinkeschuhe zerlegt, um an die Akkus zu kommen.
3

Unsere Batterien sind brandheiß – im wahrsten Wortsinn

Falsch entsorgte Batterien und Akkus kosten Geld und bringen Gefahren mit sich. Der Mürzverband informiert. Der Großbrand im Sperrmülllager des Mürzverbandes in Allerheiligen hat augenscheinlich gezeigt, wie gefährlich falsch entsorgte Batterien und Lithium-Ionen-Akkus sein können, genau solche haben diesen Brand ausgelöst. Ganz eindringlich möchte der Abfallwirtschaftsverband Mürzverband wiederholt auf die fachgerechte Entsorgung von Akkus und Batterien hinweisen: "Diese müssen unbedingt...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
Titelbild: Der Schwalbenwurz-Enzian
47 19 13

Blaue Blütenpracht zu Herbstbeginn
Der Schwalbenwurz-Enzian

Bezirk Neunkirchen.  Derzeit ist auf unseren Bergen der hübsche Schwalbenwurz-Enzian in seiner schönsten Blüte. Ein Anlass mehr, ihn Euch etwas näher vorzustellen. Der zur Familie der Enziangewächse gehörige Schwalbenwurz-Enzian wächst als ausdauernde, krautige Pflanze, erreicht Wuchshöhen von 30 bis 100 Zentimeter und entwickelt mehrere aufrechte bis überhängende, mehrblütige und gleichmäßig beblätterte Stängel. Er gilt als gefährdet, wobei die intensive Beweidung von Feuchtwiesen...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
1

Corona-Ampel: Bezirk Bruck-Mürzzuschlag bleibt grün

Freitag ist Ampeltag. Die gelben und orangen Flecken auf der Österreichkarte werden mehr. Weiterhin grün (geringes Risiko) bleibt der Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Anders schaut es in den Nachbarbezirken aus: Neunkirchen ist orange, Lilienfeld ist gelb, Graz-Umgebung (mit Frohnleiten) ist ebenfalls gelb. corona-ampel.gv.at

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Das Edelweiß ist die bekannteste und symbolträchtigste Blume der Alpen!
1 2 19

Vom Präbichl zum Edelweißboden
Dem Edelweiß und Kohlröschen auf der Spur

Es steht seit 1886 unter Naturschutz und gilt als Symbol der Liebe, Treue sowie Tapferkeit. Gemeint ist das Edelweiß, das schon Kaiser Franz Joseph I. seiner Frau Sissi bei einer Bergtour zum Pasterzengletscher am Großglockner gepflückt hat. Auch wir sind von dieser edlen Alpenblume verzaubert. Unsere Tour führt vom Präbichl zuerst auf den 2.081 Meter hohen Hochturm, wobei uns das Kraxeln im Fels sowie die herrliche Aussicht in die umliegende Bergwelt besonders gefallen. Doch unser primäres...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Der Murmeltier-Chef hält Wache! ...beim letzten Anstieg auf die Hohe Weichsel
1 21

Vom Seeberg auf die Hohe Weichsel
Mit Murmeltieren, Gämsen und Steinböcken auf Du und Du

Die heile Natur in den Bergen spüre ich hautnah bei meiner Tour auf die Hohe Weichsel, einem Nebengipfel des Hochschwabmassivs. Zum einen sind es die Blumen, zum anderen die Tiere, die sich in dieser kargen Landschaft behaupten.  Vom Seeberg-Pass steige ich steil zur Seeleiten hoch und nehme dann den Weg Richtung Hochschwab. Da ich sehr früh unterwegs bin, zeigen sich so manche Tiere bei ihren morgendlichen Aktivitäten. Zuerst sehe ich junge Steinböcke im steilen Gelände, dann auch noch...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Bei der Tonionhütte, die knapp unter dem Gipfel liegt.
2 15

Heftige Tour in den Mürzstger Alpen
Tonion-Überschreitung im Frühlingszauber

Es war schon lange mein Wunsch, den langen Höhenrücken der Tonion zu überschreiten. Los geht's von der Mariazeller Bundesstraße bei Fallenstein, dann bald immer steil aufwärts bis zur schönen Tonionhütte, die gerade für den Almbetrieb hergerichtet wird. Beim finalen Aufstieg erhasche ich trotz wechselhaftem Wetter einen herrlichen Blick auf Mariazell und auf dem Gipfel empfangen mich schöne Frühlingsblumen, vor allem Enziane, Aurikel sowie Clusius-Primeln. Es ist ein fantastisches...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Vor der endgültigen Kompostierung muss der Biomüll händisch aussortiert werden.
4

Unsere Erde
Was passiert eigentlich mit unserem Biomüll?

Eigentlich ganz einfach: Bioabfall gehört auf den Komposthaufen, und für solche die keinen Garten haben, gibt´s die braune Biomülltonne. So weit so klar. Obwohl so einfach, landen in der Steiermark immer noch 23 Kilogramm Bioabfall pro Einwohner und Jahr fälschlicherweise im Restmüll. Solche Fehlwürfe kosten Geld: So hat das Land Steiermark im Rahmen einer umfassenden Kostenabfrage ermittelt, dass die Behandlung von Restmüll in Summe rund 100 Euro pro Tonne mehr kostet, als jene von...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
2

Kaum Neuinfektionen im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Die Lage in der Steiermark und im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag angesichts der Corona-Pandemie scheint sich zu stabilisieren, die Maßnahmen zeigen Wirkung. Mit Donnerstag (16.4.2020), Stand 21 Uhr, betrug die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus Sars-CoV-2 in der Steiermark 1624. Das bedeutet ein Plus von 21 bestätigten Infektionen im Vergleich zum Vorabend. Die Anzahl der Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen in der Steiermark beträgt 97 Personen....

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Anzeige
2

hga plus
Anspruchsvolle Zeiten erforden komfortable Verkaufslösungen

Anspruchsvolle Zeiten erforden komfortable Verkaufslösungen - die Firma hgaplus aus Kapfenberg bietet sie Ihnen!Als erster Ansprechpartner für Betriebverpflegungsautomaten ist das Unternehmen hgaplus in der Region für viele ein Begriff. Auch in dieser angespannten Zeit sind die Mitarbeiter täglich im Einsatz, um auf Knopfdruck den gewohnten Kaffeegenuss zu gewährleisten. Seit kurzem gehören neben Heißgetränke-, Kaltgetränke- und Snacautomaten auch Warenverkaufsautomaten zum umfangreichen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Redaktion WOCHE Bruck an der Mur
Die Homepage des Gesundheitsministeriums zeigt österreichweit alle Corona-Fälle an.

39 bestätigte Sars-CoV-2-Infektionen im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Stand 30. März: Laut Dashboard des Gesundheitsministeriums gibt es im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit Stand Montag, 30. März, 21 Uhr, 39 Corona-Infektionen. Das sind gegenüber dem Vortag um vier mehr. Steiermarkweit sind es 1.001 Fälle (915 am 29. März). Sechs weitere Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, sind allein am 30. März verstorben.  Insgesamt sind in der Steiermark mit Stand Montag Abend (30.3.2020) 30 Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, gestorben. Einen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Geöffnet! Frischemarkt Kindberg, Mittwoch und Samstag
1 7

So kommen Sie zu regionalen Lebensmitteln

Gerade jetzt wird es deutlich, wie wichtig dezentrale Kreisläufe sind, speziell auch auf dem Lebensmittelsektor. Jetzt auf regionale Produkte zuzugreifen, macht doppelt Sinn. Zum einen stärkt es die lokalen Produzenten und hilft der regionalen Wirtschaft, zum anderen weiß man, was man hat und wo es herkommt. Wir haben uns umgehört, welche regionalen Nahversorger zusätzlich zu den Lebensmittelketten offen haben beziehungsweise weiter produzieren: Bruck: Der Wochenmarkt Mittwoch und...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Händeschütteln ist out – soll helfen die Übertragung des Corona-Virus zu verlangsamen.
4

Liveticker
Aktuelles zum Corona-Virus in Bruck-Mürzzuschlag

Update Dienstag, 17. März: Die Zahl der Corona-Fälle steht im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag weiterhin bei vier. Unterdessen haben sich seit der Inkraftsetzung der Ausgangsbeschränkungen seitens der Gemeinden zahlreiche Nachbarschaftshilfen gegründet, um auch Menschen, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können zu unterstützen.  Sollten Sie Hilfe benötigen, bitte informieren Sie sich auf den Webseiten ihrer Gemeinden. Auf allen Seiten finden Sie ausführliche Informationen zum Umgang mit dem...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Titelbild: Das Gipfelkreuz vom Großen Pfaff
35 11 33

Fischbacher Alpen, Steiermark
Weiter geht's, diesmal hinauf zum Großen Pfaff!

Weigelsdorf-Pfaffensattel.  Gegenüber vom Stuhleck befindet sich eine kleine Bergkette, bestehend aus Kleiner Pfaff (1.539 m), Großer Pfaff (1.555 m) und Harder Kogel (1.523 m). Wenn man ausgehend vom Pfaffensattel (Gebirgspass auf 1368 m Seehöhe zwischen den Orten Rettenegg und Steinhaus am Semmering) dem Wanderweg zum Feistritzsattel folgt, lässt sich aus diesen drei Gipfeln eine einfache, aber wunderschöne Wanderroute kombinieren. Der Weg beginnt mit einem steilen, aber problemlosen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Gipfelkreuz und Alois-Günther-Haus auf dem Stuhleck
57 25 41

Fischbacher Alpen, Steiermark
Auf geht's zum Gipfel des Stuhlecks ...

Weigelsdorf-Pfaffensattel.   Das Stuhleck ist mit 1782 m ü.A. der höchste Berg der Fischbacher Alpen in der Steiermark. Es ist einer der östlichsten Gipfel der Alpen, der noch über die Waldgrenze hinausragt. Vom Pfaffensattel, einem Gebirgspass auf 1368 m ü.A. zwischen den Orten Rettenegg und Steinhaus am Semmering, führt eine -allerdings nur im Sommer geöffnete- nicht asphaltierte Mautstraße bis zum Gipfel. Das Stuhleck war der erste Berggipfel Österreichs, der im Winter mit Ski bestiegen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Impressionen am Stuhleck in Farbe
24 12 15

Impressionen am Stuhleck in Farbe

Weigelsdorf.  Vor kurzem habe ich einige Eindrücke, die sich am Stuhleck, dem mit 1782 m ü.A. höchsten Berg der Fischbacher Alpen, geboten haben, in s/w gezeigt.  Auf besonderen Wunsch folgt nun auch das farbliche Pendant zu der vor kurzem erschienenen S/W-Ausgabe! Ich wünsche Euch viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder! Liebe Grüße Silvia

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
Unterwasserfotograf Heinz Topercer: Wenn es auf und unter dem Wasser schwierig wird, dann kommt er ins Spiel.
11

Heinz Topercer: Der Erbe von Hans Hass

Der Breitenauer Heinz Topercer ist vielgefragter Expeditionsleiter und Fotograf auf den Weltmeeren. Meer hat Österreich keines, die Steiermark auch nicht und die Breitenau schon gar nicht. Trotzdem gehört der Breitenauer Heinz Topercer zu den besten Unterwasserfotografen des Landes. Anerkannt und geachtet in ganz Europa – und das seit den Zeiten des Weltenbummlers und der Tauchlegende Hans Hass. Im Sommer sorgte Heinz Topercer mit einem einzigen Foto für weltweite Aufregung. Das Bild von...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Müllablagerungen an Bachböschungen sagt die Berg- und Naturwacht den Kampf an, behilflich dabei ist eine eigene App.
4

Mit dem Tablet auf Müllsünder-Jagd

Wildbäche müssen jährlich kontrolliert werden, eine eigene App erleichtert diese Arbeit nun um einiges. Über 1.700 Wildbäche (mitsamt Zubringern) mit einer Gesamtlänge von über 2.300 Kilometern gibt es laut Angaben der Wildbach- und Lawinenverbauung im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Das Forstgesetz verpflichtet jede Gemeinde dazu, ihre Wildbäche samt Zuflüssen jährlich zu begehen und zu kontrollieren. "Allein in der Stadt Kapfenberg sind das rund 130 Kilometer Wildbäche, die jährlich begangen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Thörl in alter Ansicht als Postkartenmotiv: Die südliche Ortseinfahrt charakterisiert immer noch das alte "Toer".
17

Dieses Thörl steht allen offen – und das seit 100 Jahren

Thörl: 1345 erstmals erwähnt, seit 1919 eine eigene Gemeinde, 2015 fusioniert, 2019 wird gefeiert. Erst 100 Jahre? Am Nationalfeiertag feierte Thörl "100 Jahre Gemeinde", mit einem Sternmarsch und einem Festakt in der Sägehalle in St. Ilgen. Als "Toer in der aynoed" wurde Thörl in einer Urkunde bereits 1345 erwähnt, als eigenständige Gemeinde gibt es Thörl aber erst seit 1919. Bis dahin waren die Katastralgemeinden Hinterberg, Palbersdorf und Thörl in den Verband der großen Marktgemeinde...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Einkehrsplitt aus den Kehrmaschinen wird in Allerheiligen deponiert. Pro Jahr sind es rund 1.000 Tonnen, die aus Wien angeliefert werden.

Deponie Allerheiligen
Mürzverband: "Sorgen sind unbegründet"

Der Mürzverband beruhigt: "Die Deponie in Allerheiligen wird ganz sicher nicht zum Müllplatz der Stadt Wien." Der Mürzverband, an dem alle Gemeinden des Bezirkes Bruck-Mürzzuschlag beteiligt sind, regelt die Entsorgung des Rest- und Sperrmülls ab Jänner gemeinsam mit der Stadt Wien in Form einer interkommunalen Zusammenarbeit. Dabei übernimmt die Stadt Wien den Rest- und Sperrmüll, im Gegenzug wird Einkehrsplitt (landläufig als Straßenkehricht bezeichnet) aus den Kehrmaschinen aus Wien...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
Das Skigebiet Brunnalm in Veitsch kann nur über einen gut geführten Sommerbetrieb langfristig existieren.

Veitsch
Bürger kämpfen für ihr Skigebiet

Ein unabhängiges Personenkomitee setzt sich für den Erhalt des Skigebietes Brunnalm in Veitsch ein. "Pro St. Barbara" heißt das Personenkomitee, dem die beiden Veitscher Roland Kothgasser und Werner Pointner vorstehen. "In Summe sind wir ein Arbeitskreis von 15 Personen, der sich aus dem Wintersportverein herausgelöst hat. Unser Bestreben ist der Erhalt des Skigebietes auf der Brunnalm", erklärt Roland Kothgasser. "Wir wollen objektiv über den Projektverlauf rund um die Brunnalm...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
Manuela Edelbrunner mit Tochter Anika: Erleichtert, dass die Pflegeassistenz durch die Gemeinde finanziert wird.

Spießrutenlauf für Schulanfänger

Beitrag von Martin Ropatsch: Für drei Schulkinder mit Diabetes wird der Schulstart in der Volksschule zur großen Herausforderung. Eine Krankheit, die keine ist – zumindest nicht laut Behindertengesetz, sorgte für einen wahren Spießrutenlauf von drei Familien im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Diabetes Mellitus Typ 1 lautet die Diagnose von drei Kindern, die ab nächster Woche die Schulbank drücken. Doch das Ganze gestaltet sich nicht gerade einfach; für die Schulanfänger ist das Ablesen des...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
Einspruch: Der Genehmigungsbescheid schließt die Umweltverträglichkeitsprüfung beim Windpark Stanglalm ab.

Windpark Stanglalm: Beschwerde gegen Bescheid

"Alliance for Nature" beeinsprucht UVP-Bescheid zum Windpark Stanglalm. Die Naturschutzorganisation "Alliance For Nature" wird beim Bundesverwaltungsgericht eine Beschwerde gegen den Genehmigungsbescheid für den geplanten "Windpark Stanglalm" einreichen. Grund der Beschwerde sind laut Christian Schuhböck, Generalsekretär von "Alliance for Nature", unter anderem die nachhaltige Beeinträchtigung des Landschaftscharakters und Verunstaltung des Landschaftsbildes sowie die wesentliche Störung der...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.