Alles zum Thema Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Beiträge zum Thema Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Lokales
Aus einem Duo wird ein Trio: Franz Valland mit Claudia Flatscher und Susanne Leitner-Böchzelt.

TRV Hochsteiermark
Der Franz zwängt sich ins Frauen-Dreamteam

Der Leobener Franz Valland wurde zum Obmann des Tourismusregionalverbandes Hochsteiermark gewählt. Dominant sei er nicht, dafür folgsam, auf Konsens bedacht. So stellte sich der Leobener Franz Valland vor, nachdem er bei der Jahreshauptversammlung des Tourismusregionalverbandes (TRV) Hochsteiermark beim Brücklwirt in Niklasdorf einstimmig zum neuen Obmann gewählt wurde. Für die Hochsteiermark war es ein turbulentes Jahr. Vor einem Jahr wurde Anton Hirschmann zum Obmann gewählt, im November...

  • 09.05.19
Leute
Hohe Student, 1.539m
15 Bilder

Noch viel Schnee in den höheren Lagen des Mariazeller Landes
Mühsames Frühlingserwachen auf den Bergen

Es ist schon Mai und dennoch kämpft sich der Frühling nur langsam in höhere Lagen vor. Besonders eindrucksvoll zeigt sich das im Mariazeller Land, wo herunten alles blüht und oben zum Teil noch hohe Schneemassen liegen. Gigi und ich marschieren von Halltal zuerst zum Haselspitz, wobei wir Richtung Gipfel noch große Schneefelder überqueren müssen. Dazwischen sind die aperen Flächen mit Schneerosen übersät. Querfeldein geht's dann zur Hohen Student, dem höchsten Punkt mit 1.539 Metern Seehöhe....

  • 03.05.19
  •  2
  •  2
Lokales
Freie Fahrt hat man auf steirischen Autobahnen immer seltener.

Der Verkehr wird immer mehr: 24.000 Autos auf der S 6

VCÖ kritisiert: Der Umstieg auf Zug, Bahn und Rad passiert zu zögerlich. Die A2 Südautobahn bei Feldkirchen war im Vorjahr der am stärksten befahrene Straßenabschnitt der Steiermark, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Asfinag zeigt. 26,7 Millionen Kfz waren hier im Vorjahr unterwegs, um rund 900.000 mehr als im Jahr 2017. Auch auf der S 6, der Semmeringschnellstraße, nimmt der Verkehr zu: Bei Krieglach wurden 18.157 Autos pro Tag gemessen (plus 700 Kfz/Tag). Jährlich sind...

  • 19.04.19
Freizeit
Der Stanzer Sonnenweg ist ein Rundwanderweg mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten – im Bild: vorbei an der Ulrichskirche –  rund 10 km lang und ist in 3,5 Stunden zu bewältigen.

"Anwandern" am Stanzer Sonnenweg

Saisonstart für den Stanzer Sonnenweg ist am Samstag, 27. April. Die Heinzelmännchen rund um Peter Rossegger waren schon fleißig und haben den Sonnenweg nahe um Stanz schon in Schuss gebracht. Somit ist alles für die neue Wandersaison bereit, die am 27. April mit dem Anwandern beginnt. Treffpunkt ist um 14 Uhr im Garten Flora K. Bei einem gemütlichen Zusammensitzen mit Musik findet der Abschluss ebenfalls in der Flora K statt. "Wir gehen heuer bereits ins 17. Jahr und trotzdem gibt es...

  • 19.04.19
Lokales
Wolfgang Wiesenhofer unterwegs mit seinem VW-Käfer.
2 Bilder

"Seid willkommen in der Stadt Kapfenberg"

Die Stadt Kapfenberg leistet sich einen Zuzugskoordinator. Wolfgang Wiesenhofer erklärt den Zweck. Wenn schon hier arbeiten, warum nicht gleich in Kapfenberg leben. Die Stadtgemeinde Kapfenberg wendet sich offensiv an die rund 7.300 Pendler, die täglich zu ihrem Arbeitsplatz in Kapfenberg pendeln. Kapfenberg bietet 14.500 Arbeitsplätze, die Hälfte der Menschen, die in Kapfenberg arbeiten, pendeln ein. Die Stabstelle Standortmanagement in der Stadtgemeinde wird nun um das Referat...

  • 02.04.19
Lokales
Gabriela Stieninger: "Wir vermitteln auch Werte und Haltung!"
5 Bilder

Rundum gesund
Volkshilfe Bruck: ,Wir machen unsere Arbeit anständig'

Gabriela Stieninger leitet seit zehn Jahren die Volkshilfe Bruck an der Mur mit knapp 200 Mitarbeitern. Im Sozialzentrum der Volkshilfe in der Brucker Roseggerstraße herrscht emsiges Treiben. Kein Wunder, denn in 16 Betreuungseinrichtungen müssen von 192 Mitarbeitern 500 Kunden und Kundinnen in der mobilen Pflege und in den Betreuungseinrichtungen betreut werden, 300 Kinder in insgesamt sechs Kindergärten, Kinderkrippen und Kinderhort beaufsichtigt werden. Dazu kommen noch die Tagesmütter,...

  • 26.03.19
Politik
Regionale Leistungsbilanz: Walter Treitler, Franz Neuffer, Josef Pesserl und Wolfgang Bartosch.

Leistungsbilanz Arbeiterkammer
Die beratungsintensive Kammer

Vor der AK-Wahl gab es noch die AK-Bilanz für Bruck und Mürzzuschlag. Die Arbeiterkammerwahlen (AK) beginnen in der Steiermark am 28. März und dauern bis 10. April. Passend dazu präsentierten die Vertreter der AK-Steiermark sowie der Außenstellen Bruck und Mürzzuschlag ihre Leistungsbilanz für das Jahr 2018. Steiermarkweit gab es 243.000 Rechtsauskünfte und einen Vertretungserfolg von 81,4 Millionen Euro. "Beides ein einmaliges Rekordergebnis für die Arbeiterkammer", erklärte AK-Direktor...

  • 25.03.19
Lokales
<f>Skifahren auf der Brunnalm:</f> Grundsätzlich war es für die Liftbetreiber ein zufriedenstellender Winter.

Bilanz der Schigebiete
Die Schigebiete und ihre liebe Wetternot

"Viel Schnee, viel Wetter", so umschreibt Brunnalm-Chef Christian Steiner treffend die heurige Wintersaison. Auch zu viel an Schnee kann die Leute vom Schifahren abhalten, diese Erfahrung durften die heimischen Schiliftbetreiber vor allem in diesem Winter machen, trotzdem war es für die meisten eine zufriedenstellende Saison. Eine erste Saisonbilanz:Sehr zufrieden ist Erwin Rossmann von der Turnauer Schwabenbergarena: "Wir hatten heuer rund 100 Betriebstage, damit sind wir mehr als...

  • 11.03.19
Politik
Bereit für die AK-Wahl: Harald Korschelt, Hannes Amesbauer, Helga Klimbacher und Michael Holzer.

Helga Klimbacher ist FPÖ-Bezirksspitzenkandidatin für die AK-Wahl!

Die FPÖ Bruck-Mürzzuschlag geht mit 38 Kandidaten ins Rennen zur Arbeiterkammerwahl von 28. März bis 10. April. Helga Klimbacher aus der Stanz kandidiert als FPÖ-Bezirksspitzenkandidatin sowie auf Platz drei der freiheitlichen Landesliste. "Ich freue mich, dass es im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag gelungen ist, 38 Kandidaten für die Liste zu gewinnen. Noch vor fünf Jahren war es etwa die Hälfte an Kandidaten"so Klimbacher, für die das ein Zeichen für die steigende Akzeptanz der FPÖ unter den...

  • 11.03.19
Lokales
Die S6 verengt sich bei Kindberg-Ost aufgrund der Baustelle auf einen Fahrstreifen.

Kurzbaustelle auf der S6 bei Kindberg

1,3 Kilometer der Fahrbahn und zwei Brücken werden innerhalb von zwei Monaten saniert. Ein kurzer Abschnitt der S6-Semmering-Schnellstraße ist ab sofort für knapp zwei Monate Baustelle. Die 1,3 Kilometer zwischen Kindberg Ost und Wartberg wird bis Anfang Mai in Fahrtrichtung Seebenstein saniert. Für den Verkehr steht in dieser Zeit je ein Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn St. Michael zur Verfügung. Aufwändiger gestaltet sich die Sanierung zwischen Langenwang und Krieglach, die im...

  • 06.03.19
Leute
Von einer Sterndüne mit Blick auf eine vorbeiziehende Karawane.
2 Bilder

Multivisionsvortrag St. Lorenzen
Erlebnis Marokko

Gertrude und Gustav Preinsperger präsentieren am Freitag, dem 22. März, um 19 Uhr im Festsaal der Marktgemeinde St. Lorenzen im Mürztal ihren Vortrag „Erlebnis Marokko – Hoher Atlas, Königsstädte, Sahara und Anima Garten“. Drei Reisen führten die beiden Mürztaler in den Jahren 2017 und 2018 in dieses Land mit seinen faszinierenden Landschaften und seiner lebendigen Kultur. Auf dem Weg ins Ait Bouguemez, einem Hochtal im Hohen Atlas werden einsame Täler durchwandert, sieht man Dörfer ohne...

  • 05.03.19
Leute
Wildalpe, 1523m, ein herrlicher Aussichtsberg! Von links: Franz, Gigi, Karl
15 Bilder

Noch immer viel Schnee im Mariazeller Land
Auf die aussichtsreiche Wildalpe mit Schneeschuhen

Obwohl in der Wachau schon der Frühling eingekehrt ist, herrscht im Mariazeller Land noch tiefer Winter. Gigi, mein Bruder Karl und ich wollen auf die Wildalpe und starten auf dem Lahnsattel. Mit Schneeschuhen marschieren wir zuerst durch einen Wald, ja ziemlich unangenehm, denn der Hang hängt schräg weg. Nach einer Stunde kommen wir zur Sulzrieglalm, die jetzt Winterschlaf hält. Jetzt geht's aber zur Sache. Der Bergrücken ist ziemlich steil und verlangt uns alles ab. Oben wird's flacher und...

  • 03.03.19
  •  1
  •  2
Lokales
Aus dem Inhalt des Herzwärts-Buches:  Mario Kohlfürst, die letzte Laternenanzünderin Kapfenbergs.
3 Bilder

Leaderaktionsgruppe Mariazellerland Mürztal
So leicht lernt es sich mit dem "Herzwärts"-Buch Geschichte

Regionale Geschichte mit Geschichten vermitteln. Künstler Martin Cremsner schafft das spielerisch und künstlerisch mit einem Leader-Projekt. Einen Viktor Schauberger mag man noch kennen, schwieriger wird es beim Krieglacher Matthias Tendler und bei der Kapfenbergerin Maria Kohlfürst. Ersterer war ein Pinoier der Strömungslehre, Zweiterer ein Puppenautomatenkonstrukteur und Letzere die letzte Laternenanzünderin Kapfenbergs. Ein "Herzwärts"-BuchAll diese Menschen und ihre Geschichten findet...

  • 28.02.19
Lokales
Auf Wahlkampftour: Rudi Gutjahr, Franz Gosch und Isabella Lerchbaumer, die ÖAAB/FCG-Spitzenkandidaten im Bezirk Bruck.

Arbeiterkammerwahl 2019
Die Liste ÖAAB-FCG rüstet ihre Spitzenkandidaten

Rudi Gutjahr und Isabella Lerchbaumer gehen bei der bevorstehenden Arbeiterkammerwahl (AK) für die Liste ÖAAB-FCG im Bezirk Bruck an den Start. Gemeinsam mit AK-Vizepräsident Franz Gosch präsentierten sie daher am Donnerstag in Bruck im Rahmen einer Pressekonferenz ihre Arbeitsschwerpunkte: volle Anrechnung der Karenzzeiten, bessere Elternteilzeit ("Papamonat"), der "Pendler-Euro", die Modernisierung der AK mit Verbesserung des Bildungsangebotes, ein verbesserter Zugang zur...

  • 28.02.19
Leute
Bei den Schulskimeisterschaften am Stuhleck gab es nur Sieger. Alle Teilnehmer wurden mit einem reichhaltigen "Goodie-Bag" belohnt.
3 Bilder

Schulsport
Schüler aus dem Bezirk mit hervorragenden Leistungen auf der Piste

Bei prächtigen Pistenbedingungen gingen am 31. Jänner die Schulskimeisterschaften der Volksschulen des Bezirks Bruck-Mürzzuschlag, veranstaltet von der NMS Langenwang mit alpinem Skirennlauf und dem RLZ Langenwang, auf der Schieferwiese am Stuhleck über die Bühne. Mehr als 200 Teilnehmer am StuhleckDie mehr als 200 Teilnehmer aus unserem Bezirk zeigten, unterstützt von ihren Lehrern und Betreuern, herausragende, sportliche Leistungen. Natürlich gab es am Ende fast nur strahlende Gesichter...

  • 12.02.19
Lokales
Neue Rettungssanitäter aus den Ortsstellen Breitenau, Bruck, Kapfenberg, Krieglach, St. Marein und Mürzzuschlag.

Rotes Kreuz Bruck-Mürzzuschlag
Die Lust aufs Ehrenamt wecken – eine Kunst, um die sich das Rote Kreuz sehr bemüht

Die Herausforderungen fürs Rote Kreuz werden größer, dazu braucht man genügend ehrenamtliche Mitarbeiter. Für rund 100.000 Bewohner des Bezirkes Bruck-Mürzzuschlag hat das Rote Kreuz den Rettungsdienst sicherzustellen. Dies geschieht mit 65 hauptamtlichen Mitarbeitern, mit 36 Zivildienern und mit mehr als 800 ehrenamtlichen Mitarbeitern. "Gebe es die Ehrenamtlichen nicht, könnten wir unseren Rettungseinsatz längst nicht mehr rund um die Uhr auf gewohnt hohem Niveau durchführen", erklärt...

  • 29.01.19
  •  1
  •  1
Leute
Gemeindealpe - im Hintergrund der Ötscher
13 Bilder

Der Erlaufsee und Mariazell liegen uns zu Füßen.
Auf dem Aussichtsbalkon der Gemeindealpe

Die Schneeschuhe sind ein probates Hilfsmittel, um derzeit in höhere Regionen zu kommen. Eine schöne Tour führt vom Zellerrain auf die Gemeindealpe, die Bert und ich bei strahlendem Sonnenschein in Angriff nehmen. Je höher wir kommen, desto kitschiger wird die umliegende Natur: Meterhohe Schneewechten, zugeschneite Hütten, strahlend weiße Bäume  sowie die umliegende Bergwelt sind ein Augenschmaus. Nach einem Foto beim Gipfel mit dem majestätischen Ötscher im Hintergrund wärmen wir uns im...

  • 26.01.19
  •  4
  •  4
Wirtschaft
Heidrun Girz: "Innovation wird von Menschen gemacht."
3 Bilder

Im Gespräch mit einer Innovationsmanagerin
"Innovation darf nie Kosmetik sein"

Heidrun Girz ist ins Mürztal gekommen und hat viel Wissen rund um Innovation mitgebracht. Heidrun Girz, Sie sind gebürtige Murtalerin, haben über 20 Jahre in Wien gelebt, wo Sie auch Ihr Unternehmen Heidrun Girz Consult gegründet haben, und unter der Marke More Relations, das Wilhelm Pichler führt, auftreten. Letzten Sommer haben Sie sich mit Ihrem Mann im Mürztal niedergelassen. Was hat Sie denn ins Mürztal verschlagen? HEIDRUN GIRZ: Mein Mann und ich sind beide in Judenburg geboren und...

  • 22.01.19
Lokales
Auto gegen Zug in Mariazell.
3 Bilder

Schneechaos Obersteiermark
Schneefälle verursachen Unfälle und Straßensperren

Die intensiven Schneefälle hinterlassen auch im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag Spuren. Für fast alle Passstraßen gibt es Schneekettenpflicht ab 3,5 Tonnen. Gesperrt wegen Lawinengefahr sind momentan die L117 über den Pfaffensattel und die B24 Hochschwabstraße zwischen Wildalpen und Weichselboden. In Kindberg ist momentan die Straße durch den Möstlinggraben (hinauf zum Pölzl) gesperrt. Zahlreiche Bäume blockierten die Straße, kurzfristig war ein Auto zwischen den Bäumen eingeschlossen. Verletzt...

  • 05.01.19
Wirtschaft
Regionalmanager Jochen Werderitsch und Projektleiterin Valerie Böckel (re. vorne) mit den Vertretern der heimischen Industrie.

Ein weiterer Hebel für attraktiven Standort

Es herrschte Einigkeit im CCD der Voestalpine Metal Engineering in Leoben-Donawitz als sich auf Einladung des Regionalmanagements Obersteiermark Ost 50 hochkarätige Vertreter der heimischen Industrie trafen, um über das Image der Region zu diskutieren. Eine Image-Kampagne für die Region kann viel bewegen, sind sich die anwesenden Teilnehmer aus den Unternehmen – u.a. Voestalpine (Böhler), Mayr-Melnhof, Knapp, Pengg, Pewag, Östu Stettin, Norske Skog – einig und: Es brauche einen gemeinsamen...

  • 17.12.18
Politik
Wechsel im Gemeindevorstand: Bgm. Regina Schrittwieser, Vize-Bgm. Ewald Rami und Bezirkshauptmann Bernhard Preiner.

Ewald Rami ist der neue Vize für Krieglach

In der Krieglacher Gemeinderatssitzung wurde der langjährige Gemeinderat Ewald Rami über Vorschlag der Namensliste Schrittwieser zum neuen 1. Vizebürgermeister der Marktgemeinde Krieglach gewählt und von Bezirkshauptmann Bernhard Preiner angelobt. Der scheidende Vizebürgermeister Johann Fellnhofer übte dieses Amt über 25 Jahre hindurch aus. Fellnhofer wird sein Gemeinderatsmandat auch weiterhin ausüben und sich in den Fachausschüssen einbringen. Bürgermeisterin Regina Schrittwieser...

  • 14.12.18
Lokales
<f>LR Hans Seitinger</f> hat sich für einen Holzbau entschieden.
4 Bilder

Was leisten wir zum Klimaschutz?

Der Klimaschutz ist in aller Munde. Aber was kann jeder einzelne dafür tun? Wir haben uns umgehört. In Katowize in Polen tagt noch bis 14. Dezember die UN-Klimakonferenz. Ob es tatsächlich tragfähige Beschlüsse zur Umsetzung weiterer Klimaschutzmaßnahmen geben wird, ist eher unwahrscheinlich. Viel eher steuert das schwer steuerbare Kreuzfahrtsschiff "Erde" ungebremst auf den Eisberg "Klimakollaps" zu. Lippenbekenntnisse hat es viel gegeben in den vergangenen Tagen, aber was trägt jeder...

  • 10.12.18
Wirtschaft
<f>Tiererlebniswelt:</f> Maria Hell (Bildmitte) mit Edgar Wernbacher, danach gings in den Schaf- und Ziegenstall.

Leaderprogramm Mariazellerland-Mürztal
Ein Ausflug ins Förderwesen

Mit der "Leader-Exkursion" werden Förderprojekte transparent und öffentlich zugänglich gemacht. Die Region Mariazellerland Mürztal hat sich in der EU Förderperiode 2014 bis 2020 zum dritten Mal als Leader-Region beworben. Im Mittelpunkt der aktuellen Förderperiode stehen die Steigerung der regionalen Wertschöpfung, die Weiterentwicklung des natürlichen und kulturellen Kapitals sowie infrastrukturelle Daseinsvorsorge. Sozusagen als Zwischenbilanz luden die Leadermanagerin Maria Hell, Doris...

  • 28.11.18
Lokales
Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Seebergsattel.
35 Bilder

Seeberg Passhöhe, Bezirk Bruck/Mur (Stmk.)
Der Hochschwab

Liebe Leser und Leserinnen, liebe Berg- und Naturfreunde! Die diesjährigen milden Temperaturen im Oktober und November ermöglichten noch wunderschöne Bergwanderungen auch in höher gelegene Gebirgsregionen. Im ersten Teil dieser Fotodokumentation geht es Anfang Oktober ins beeindruckende Gebiet des östlichen Hochschwabs, vom Seebergsattel auf den Seeleitengipfel bis zur Niederen Scharte bei der Hohen Weichsel. Viel Vergnügen und liebe Grüße Silvia Plischek

  • 18.11.18
  •  10
  •  1