Alles zum Thema Wanderungen

Beiträge zum Thema Wanderungen

Reisen
Weg durch den Wald
8 Bilder

Versteckte Tiere im Dunkelsteinerwald

Wir ließen den Lifestream der politisch denkwürdigen Zeit links liegen und machten einen gemütlichen Sonntagsspaziergang auf den Dunkelstein im Dunkelsteinerwald. Es raschelte im Laub, die Pfützen bewegten sich verdächtig, etwas sprang im Augenwinkel im Gras umher, auf den Steinen wurde geschäftig gekrabbelt,....und wieder eine andere Bewohnerin des Waldes lag mitten auf dem Forstweg und tankte Sonne. Wer findet die Maus, die aus ihrem Haus schaut??

  • 20.05.19
  •  2
  •  3
Freizeit

Woche der Artenvielfalt
Wanderungen zu Naturschätzen

Während der Woche der Artenvielfalt vom 19. bis 26. Mai 2019 werden als Teil der Kampagne „Wir für Bienen“ Wanderungen zu den Naturschätzen im Naturland Niederösterreich gemacht. „Um die außergewöhnliche Natur- und Artenvielfalt vor der Haustüre erlebbar zu machen, werden am 24. Mai 2019 in ganz Niederösterreich von Expertinnen und Experten geführte Wanderungen zu herausragenden Lebensräumen in unserer Kulturlandschaft angeboten“, freut sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf über diese...

  • 12.05.19
  •  1
Lokales

Das kommende Programm der Vöslauer Naturfreunde

BAD VÖSLAU. In der nächsten Zeit planen die Naturfreunde Bad Vöslau wieder einige schöne Unternehmungen. So gibt es am Pfingstsonntag (9. Juni) eine Radtour nach Wr. Neustadt (Treffpunkt 8:30 Uhr am Badplatz Vöslau). Man radelt am Wr. Neustädter Kanal hin und retour (ca. 45 Kilometer). Infos bei Arnold Schiemer unter 0699 10122605 Am Sonntag, dem 16. Juni geht es zur Falkensteinerhütte. Treffpunkt 9 Uhr Badplatz, Anfahrt mit eigenen Pkws. Die Wanderung zur Hütte dauert gemütliche eineinhalb...

  • 06.05.19
Lokales
Unsere Regionautin Gerlinde Gutkauf veröffentlichte nun ihr zweites Wanderheft mit Tipps für den Bezirk Weiz.
2 Bilder

"Gerlis Wanderungen": Zweites Heft mit regionalen Wandertipps erschienen

Unsere motivierte Wanderin Gerlinde Gutkauf, die uns als Regionautin unter "Gerlis Wanderungen" bereits viele tolle Wanderungen aus der Region näher gebracht hat, veröffentlichte nun ihr zweites Wanderheft. Auf 40 Seiten präsentiert sie uns 18 verschiedene Wanderungen, von denen 16 aus dem Bezirk Weiz sind. Die Auswahl reicht von der alten Gasenerstraße in Birkfeld über den Erlebnisweg Rauchstubenhaus in Anger bis hin zum Wasserweg in Miesenbach. Die anderen zwei Wanderungen sind...

  • 02.05.19
  •  2
Lokales
Titelbild: Naturdenkmal "Die Sesselbäume"
58 Bilder

KG St. Johann am Steinfelde, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand - Naturdenkmal "Die Sesselbäume"

Der Ausgangspunkt für unsere Wanderung zu den beeindruckenden Sesselbäumen befindet sich bei den "11 Leichen" zwischen der Stadtgemeinde Ternitz und der Ortschaft Flatz im Bezirk Neunkirchen. Der leicht begehbare Wanderweg führt zuerst entlang von weitläufigen Feldern mit wunderschönen Ausblicken auf die umliegende Hügel- und Berglandschaft bis zu einer oberhalb von Ternitz gelegenen Wegkreuzung, von der aus man nach Ternitz, nach Flatz oder auch in Richtung St....

  • 17.04.19
  •  49
  •  22
Lokales
Titelbild: Frühling im Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand
58 Bilder

KG Flatz, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Frühling im Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand

Frei nach dem Motto "carpe diem" beschlossen wir am vergangenen, sonnigen Wochenende, den warmen Frühlingstag im Naturpark Sierningtal zu genießen. Schon bei unserer Ankunft beim Parkplatz Waldbauer am Fuß der Flatzer Wand wurden wir von den ersten Frühlingsimpressionen vor Ort beglückt; ... die erfreulichen Eindrücke dieses wunderschönen Frühlingstags im Naturpark Sierningtal habe ich in dieser Fotodokumentation zusammengefasst. Zuerst verläuft die von uns gewählte Wanderroute gemäß der...

  • 29.03.19
  •  59
  •  25
Lokales
8 Bilder

Gesundheit
Hier halten sich die Ybbstaler fit

KEMATEN. Vom Kleinkind bis zum Pensionisten: Mit diesen Sportarten halten sich die Kematner in Form. Floßbau, Wandern, Klettern, Bergsteigen, Radfahren, Fitness und Schneesport: Die Naturfreunde Kematen-Sonntagberg bieten für jede Altersgruppe ein spannendes Programm. "Unter dem Motto „Wir leben Natur“ laden die Naturfreunde dazu ein, gemeinsam die Schönheiten der Natur zu erleben, Sport und aktiv Umweltschutz zu betreiben", so Ortsgruppenvorsitzender Markus Haselhofer. "Besonders gefragt sind...

  • 25.03.19
Lokales
Titelbild: Der Mannersdorfer Steinbruch
39 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 8: Maria Theresia-Rundwanderweg und der Mannersdorfer Steinbruch

Der Ausgangspunkt für diese Rundwanderung ist abermals der Parkplatz beim Eingang zum Naturpark. Zuerst geht es wieder in Richtung Kloster St. Anna, einem ehemaligen Karmeliterkloster, das von den Türken 1683 niedergebrannt und während der Regentschaft von Kaiserin Maria Theresia wieder aufgebaut wurde. Unter anderem erinnert heute der nach ihr benannte Rundwanderweg an diese Ära. Während dieser Wanderung erlebt man eine abwechslungsreiche Landschaft, die durch Laub- und Nadelwälder sowie...

  • 24.03.19
  •  53
  •  19
Lokales
Titelbild: Die Hochfilzerhütte
23 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 7: Die Hochfilzerhütte der Naturfreunde Mannersdorf

Seit 1972 betreiben die Naturfreunde eine bewirtschaftete Schutzhütte auf der Mannersdorfer Schiwiese am Scheiterberg. Die "alte" Schutzhütte, eine mehrmals adaptierte, ehemalige Fahrzeug-Unterstandshütte aus dem Kalksteinbruch wurde im Jahre 1980 zu Ehren des Langzeit-Vereinsobmannes zur "Hochfilzerhütte" ernannt. Aufgrund des baufälligen Zustands der Hütte erfolgte im Jahre 1999 der Neubau eines sehr gemütlichen Holzblockhauses. Die Hochfilzerhütte der Naturfreunde Mannersdorf liegt am...

  • 23.03.19
  •  35
  •  13
Lokales
Titelbild: Das Gipfelkreuz am Scheiterberg
41 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 6: Der Scheiterberg "Monte Scheiter"

In diesem Teil der Doku-Serie über den Naturpark Mannersdorf Wüste möchte ich eine Wanderung zum Gipfelkreuz des Scheiterbergs bzw. Monte Scheiter, wie er vor Ort ebenfalls genannt wird, vorstellen. Die exponierte Lage des 350 m hohen Scheiterbergs bietet bei klaren Wetterverhältnissen einen weitreichenden Blick über das gesamte Wiener Becken. Viel Vergnügen und liebe Grüße Silvia

  • 23.03.19
  •  33
  •  12
Lokales
Geknickte und umgestürzte Bäume beim Gaisberg gefährden Wanderer.

Vorsicht
UPDATE: Gaisberg Rundwanderweg bleibt gesperrt

Keine Lawinen, aber kritische Lage am Gaisberg, durch umstürzende Bäume. SALZBURG (sm). Der Gaisberg-Rundwanderweg bleibt aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt. Der viele Schnee in den ersten zwei Januar Wochen hat wie befürchtet große Waldschäden verursacht. Stege, Hangbrücken und Geländer müssen in den nächsten Wochen repariert werden. Überdies ist der Weg noch an zahlreichen Stellen durch umgestürzte Bäume blockiert, die Hänge oberhalb der Wanderroute müssen auf loses Felsbrocken...

  • 05.03.19
Lokales
Titelbild: Der Hauser Steinbruch
24 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 5: Der Hauser Steinbruch

Im heutigen Teil der Doku-Serie über den Naturpark Mannersdorf Wüste möchte ich gerne den Hauser Steinbruch vorstellen. Der Ausgangspunkt für diese Wanderung ist abermals der Parkplatz beim Eingang zum Naturpark. Nach der Leopoldkapelle nimmt man die Abzweigung in Richtung Bäckertürl und Kalkofen Baxa. Nachdem man das Bäckertürl und den Steinbruch Baxa passiert hat, führt der Wanderweg geradewegs zum Hauser Steinbruch. Der Hauser Steinbruch ist ein stillgelegter Steinbruch mit einer Länge...

  • 03.03.19
  •  47
  •  27
Lokales
Titelbild: Industriedenkmal Kalkofen Baxa
35 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 4: Der Kalkofen "Baxa"

Der 1893 errichtete Kalkofen Baxa ist ein vergleichsweise moderner Schachtofen und wurde im Unterschied zu den kleinen Bauernkalköfen ständig beheizt. Über eine Hochbrücke lieferten die Steinbrucharbeiter den zerkleinerten Kalkstein zum Fülltor und leerten ihn oben in den Ofenstock. Die auf 900°C erhitzte Masse wurde durch das ständige Nachfüllen mit neuem Gestein langsam nach unten gedrückt, dann etwas abgekühlt und im Erdgeschoß „abgestochen“, das heißt händisch herausgezogen. War die...

  • 03.03.19
  •  40
  •  18
Lokales
Titelbild: Das Amphitheater am Kalenderberg
12 Bilder

Urlaubsanregungen und Ausflugstipps - Stadt Mödling (NÖ)
Wienerwald - Naturpark Föhrenberge - Das Amphitheater am Kalenderberg

Die fürstlichen Landschaftsbauten (wie u.a. der Schwarze Turm, das Amphitheater, der Husarentempel) in der Region um den Anninger und des südlichen Wienerwaldes bilden mit der Burg Liechtenstein und der Burgruine Mödling bis heute einen großartigen touristischen Anziehungspunkt im Bezirk Mödling. Ohne diese fürstlichen Landschaftsbauten wäre so manches bekannte und romantische Ausflugsziel im Bezirk Mödling nicht denkbar. Fürst Johann Josef I. v.u.z. Liechtenstein hat eine besondere...

  • 27.02.19
  •  60
  •  25
Lokales
26 Bilder

Zetzwanderung
27.Feber 2019

Ein herrlicher Tag ! Ausgangspunkt:Waxenegg über die Ruine auf den Hohen Zetz zum Wittgruberhof über den Buchenwald  zum Ausgangspunkt LG Karl Zettelbauer Ein paar Bilder zum Mitwandern

  • 27.02.19
  •  7
  •  7
Lokales
Titelbild: Die Kaiser Franz-Joseph-Warte (443 m ü.A.)
26 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 3: Die Kaiser Franz-Joseph-Warte (Kaisereiche)

Der Name "Kaisereiche" geht auf Kaiser Ferdinand I. zurück, der 1839 diesen Platz besuchte. Damals stand hier am Steinerwegberg eine alte, mächtige Eiche mit einer hölzernen Aussichtsplattform, die der Kaiser bestieg. Die Aussichtswarte wurde in den Jahren 1888 bis 1889 vom Österreichischen Touristenklub erbaut und anläßlich des 40-jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Joseph I. am 18.08.1889 als Kaiser Franz-Joseph-Warte feierlich eröffnet. Die Warte ist ein solider, achteckiger,...

  • 23.02.19
  •  41
  •  24
Lokales
Titelbild: Die Burgruine Scharfeneck
25 Bilder

Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 2: Die Burgruine Scharfeneck

Das Naturschutzgebiet der Mannersdorfer "Wüste" bietet nicht nur für Ausflüge und Spaziergänge das richtige Ambiente, sondern hält auch für Wanderungen verschiedene Möglichkeiten bereit. Es gibt hier diverse Rundwanderwege vom Kloster St. Anna über das Fuchsbründl und den Fuchsenbachbogen – z.B. zur Ruine Scharfeneck, zur Kaisereiche (Kaiser Franz Joseph-Aussichtswarte), zu den Sieben Linden (Kreuz), zum Scheiterberg (Aussichtspunkt und Gipfelkreuz), zur Hochfilzerhütte (Schiwiese), zum...

  • 23.02.19
  •  26
  •  20
Lokales
Der Eingang zum Naturpark liegt zwischen der Marktgemeinde Hof und der Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge.
29 Bilder

Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" - Teil 1

Teil 1 - Allgemeine Infos und Spaziergang zum Kloster St. Anna: Der Naturpark Mannersdorf am Leithagebirge "Wüste" wurde 1986 eröffnet. Der Name "Wüste" kommt vom griechischen Wort "eremos". Mit diesem Wort war eigentlich "Einsiedelei" gemeint, es kann aber auch "Wüste" oder "Einöde" bedeuten. Es wurde nicht in der richtigen Bedeutung übersetzt und so kam es zu dem Namen "Wüste". Der Eingang zum Naturpark liegt zwischen der Marktgemeinde Hof und der Stadtgemeinde Mannersdorf am...

  • 22.02.19
  •  32
  •  17
Lokales
Rundwanderung Föhrenhof-Husarentempel-Burg Mödling-Föhrenhof /  Teil 1: Bis zum Husarentempel
39 Bilder

Urlaubsanregungen und Ausflugstipps - Stadt Mödling (NÖ)
Wienerwald – Naturpark Föhrenberge – Der Husarentempel

Der Husarentempel, auf dem Kleinen Anninger im Gemeindegebiet von Mödling, ist ein klassizistischer Bau, der sich im Naturpark Föhrenberge auf einer Höhe von 496 m ü.A. befindet. Der Husarentempel wurde als erstes Kriegerdenkmal in Österreich 1813 nach Plänen von Josef Kornhäusl von Fürst Johann Joseph v.u.z. Liechtenstein in Erinnerung an die Schlacht von Aspern 1809 errichtet. Die in seinem Inneren befindlichen Grabstätten werden auch heute noch von der Stadt Mödling als Ehrengräber...

  • 18.02.19
  •  44
  •  19
Lokales
Die bezaubernden Schmetterlinge vom Husarentempel - ein unvergessliches Erlebnis.
20 Bilder

Wienerwald - Naturpark Föhrenberge - Stadt Mödling (NÖ)
Eine unvergessliche Begegnung mit den zauberhaften Schmetterlingen vom Husarentempel

Nach Besichtigung des Husarentempels genehmigten wir uns eine Pause und genossen das wunderbare Ambiente, das sich uns ringsherum bot. Plötzlich entdeckten wir einen wunderschönen Schmetterling, der sich am Blütennektar labte, ... es war ein majestätischer Schwalbenschwanz. Ein anderer flog durch die Luft und kreiste eine Weile über uns, bis er sich schließlich ebenfalls zu uns gesellte. Bald darauf kamen auch mehrere verschiedene Schmetterlinge und hielten sich ohne Scheu in unserer Nähe...

  • 18.02.19
  •  45
  •  18
Lokales
Rundwanderung  Föhrenhof-Husarentempel-Burg Mödling-Föhrenhof / Teil 2: Die Burgruine Mödling
36 Bilder

Urlaubsanregungen und Ausflugstipps - Stadt Mödling (NÖ)
Wienerwald – Naturpark Föhrenberge – Die Burg Mödling

Die Burg Mödling, auch Burgruine Mödling genannt, ist die Ruine einer Höhenburg oberhalb des Mödlingbachtales mit Sicht auf die Stadt Mödling gegen Osten und Richtung Westen zum Husarentempel. Sie liegt im Naturpark Föhrenberge, ca. 1 km hinter dem Abfall der Berge am Rand des Wiener Beckens. Der felsige Abschnitt des Tales zu ihren Füßen, wodurch der Mödlingbach fließt, wird Klausen genannt. Daran schließt Richtung Wienerwald der Mödlinger Stadtteil Vorderbrühl an. Vom Standort der Burg war...

  • 18.02.19
  •  29
  •  12
Lokales
Titelbild: Aussichtspunkt am Gösing mit Schneebergblick
38 Bilder

KG Flatz, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Gutensteiner Alpen – Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand - Der Gösing

Die Naturparkgemeinde Ternitz liegt eingebettet zwischen Schwarza und Sierning, genau am Übergang vom pannonischen zum alpinen Klima, im unteren Schwarzatal am Beginn des Steinfeldes im südlichen Niederösterreich. Mit der Gösing-Hochberg-Gruppe bildet das Gemeindegebiet von Ternitz die nördliche Umgrenzung der Buckligen Welt am Alpenostrand. Der Gösing ist ein 898 m ü.A. hoher Berg der Gutensteiner Alpen und liegt nordwestlich von Ternitz im Naturpark Sierningtal–Flatzer Wand. Nördlich des...

  • 12.02.19
  •  54
  •  22
Lokales
Titelbild: Naturdenkmal "Fleischesserföhre"
13 Bilder

KG Flatz, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Gutensteiner Alpen – Die Fleischesserföhre im Wald des Gösings

Dieses eindrucksvolle Naturdenkmal befindet sich im Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand bei Flatz im Wald des Gösings, Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ).  Die riesengroße, mehrere Jahrhunderte alte Schwarzföhre beeindruckt durch ihre Höhe, besonders aber auch durch ihren gewaltigen Stammumfang und ihre extrem weit ausladende Baumkrone. Um den mächtigen Stamm zu umfassen, müssen sich vier Personen an den Händen aneinanderreihen. Wegen der Vielzahl ihrer verschlungenen, schlangenähnlichen Äste...

  • 12.02.19
  •  45
  •  16
Lokales
Der Marmorsteinbruch "Geotop" am Engelsberg
24 Bilder

Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn, Bezirk Wiener Neustadt-Land (NÖ)
Fischauer Berge – Der Marmorsteinbruch am Engelsberg

Am Rückweg vom Gipfel des Größenbergs ist unser zweites Tagesziel der Marmorsteinbruch "Geotop" am Engelsberg. Beim Engelsberger Marmor handelt es sich um einen dichten Hallstätter Kalk, der in dieser Ausbildung nur auf einem eng begrenzten Raum am Engelsberg vorkommt. Das Gestein ist vor ca. 200 Mio. Jahren in der Obertrias aus Meeresschlamm entstanden. Der Marmor ist durch seine fleischrote Farbe und Durchaderung mit weißen Klüften gekennzeichnet. Die rote Färbung ist durch...

  • 05.02.19
  •  54
  •  24