Gipfelkreuz

Beiträge zum Thema Gipfelkreuz

Aktion

Romans Cartoon der Woche:
Windräder statt Gipfelkreuze?

Für viel Wind sorgt derzeit die Idee einiger Grün-Politiker, Windräder in Tirol zu platzieren. Schon lange weht ein Lüfterl rund um dieses Thema, das gerade im Tourismusland für Wirbel sorgt. LH Platter machte klar, dass er lieber Gipfelkreuze als Windräder auf den Bergen sieht und setzt in diesem Land mehr auf Wasserkraft. Der Ausbau von Schigebieten und neue Liftanlagen auf den Bergen stören die ÖVPler wohl weniger, aber das ist eine andere Geschichte. Windräder oder Bergbahnen, unsere Berge...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 18

PFLERSCH/SÜDTIROL
Traumtour im Pflerschtal

Am Samstag ging es in das wunderschöne Südtirol. Um halb zwei morgens fuhr ich von Matrei nach Pflersch. Dort ging es zuerst über einen normalen Wanderweg bzw. Wandersteig auf die Magdeburger Hütte. Die Magdeburger ist ein toller Ausgangspunkt für die umliegenden Gipfel. Für mich ging es an diesem Tag auf die Schneespitze. Über blockiges Gelände erreicht man zuerst den oberen Stubensee. Von dort aus folgt man den Markierungen bis zu einer steilen Rinne. Nun geht es weiter zum Schlussgrat...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
Am Gipfel des Großen Zellerhutes
1 14

Im schönen Mariazeller Land
Großer Zellerhut mit Orchideentraum

Eine der schönsten Orchideen ist der Frauenschuh und den gibt‘s im Mariazeller Land. Nichts wie hin, denke ich mir und verbinde die Blumensuche mit einer Bergtour. Entlang eines idyllischen Baches entdecke ich die ersten Exemplare, deren gelben Blüten mich ungemein verzaubern. Auf halbem Weg zweigt ein steiler Steig zum Großen Zellerhut, den ich in gut einer Stunde erreiche, ab. Die Aussicht vom Gipfel ist grandios. Ich erkenne sofort die ganze Palette der Ybbstaler Alpen vom Ötscher über den...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Die Feuerlilie, eine der schönsten Blumen in unserer lebenswerten Heimat!
11

Intensive Biketour auf den Blassenstein
Auf der Suche nach der Feuerlilie

Als Ausgleich zum Wandern unternehme ich auch Touren mit dem Mountainbike. Diesmal steht der Blassenstein im Mittelpunkt, denn dort finde ich eine besondere Blume, nämlich die Feuerlilie. Ich fahre von Oberndorf über den Hochweinberg nach Scheibbs, danach folgt die anstrengende Bergetappe, die mich gehörig ins Schwitzen bringt. Schon bei der Auffahrt entdecke ich die orangerote Lilie, aber auch auf der Hochfläche blühen einige Exemplare am Straßenrand. Zu Fuß marschiere ich dann zur...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
15

Murmeltier schauen
Rauchkofel

Wer der Hitze im Tal entfliehen will, den zieht es in die Berge. Weitwanderer kennen das Gebiet rund um die Valentinalm. Schließlich ist er ein Teil des Karnischen Höhenwegs. Doch auch für Tageswanderer ist der Rauchkofel ein lohnendes Ziel. Von der unteren Valentinalm (parken gegen eine Gebühr von 5 Euro möglich) führt ein schöner Weg zur oberen Valentinalm. Ab hier geht es über Wiesen, Geröll, Felsen und Almwegen teilweise recht steil zum Valentintoerl. Für jeden Geschmack ist der richtige...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Beatrix Anawender
Die imposante Felsformation der Teufelshörner
1 2 16

Zwischen Hochschwab und Schneealpe
Knackige Tour auf die Hohe Veitsch

Die Hohe Veitsch ist ein herrlicher Aussichts- und Blumenberg, der von allen Seiten begangen wird. Meine Bergfreunde und ich wählen diesmal eine anspruchsvolle, großteils unmarkierte Runde von Dobrein aus. Nach einem steilen Aufstieg durch den Wald tut sich vor uns eine imposante Felswand, die ein bisschen Klettergeschick voraussetzt, auf. Besonders beeindruckend sind die Teufelshörner mit dem Felsenfenster, ein beliebtes Fotomotiv. Von der Hochfläche geht‘s zügig zum Wind gebeutelten Gipfel,...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
2 2 20

I Falcons
Abenteuer pur

Die italienischen Berge haben einen besonderen Reiz. Leicht zu gehen ist fast keiner. Von Studena Alta fährt man die Straße entlang weiter. Von November bis Mai ist der Weg gesperrt. Man merkt schnell warum. Für tiefer gelegte Autos nicht ratsam. Auf dem kleinen Parkplatz findet man leicht einen Platz. Viel besucht ist es hier nicht. Nun ist Orientierungssinn gefragt. Der Fluss schafft immer neue Wege. Ein Handy mit GPS ist nicht unbedingt fehl am Platz. Steinmaenner und alte Markierungen sind...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Beatrix Anawender
Gipfelkreuz auf der Hohen Schrott.
1:31

Wandertipp mit Video
Tour auf die Hohe Schrott in Bad Ischl

Eine längere, aber auf jeden Fall lohnenswerte Wanderung im Raum Bad Ischl kann man auf die Hohe Schrott machen. Laut Beschilderung sollte man vier Stunden für den Aufstieg und drei für den Abstieg einrechnen. BAD ISCHL. Ich starte die Tour auf die Hohe Schrott meistens bei der Rettenbachwaldstraße, Kreuzung Hohenaustraße. Diese Route ist von Anfang bis Ende so gut beschildert, dass man selbst mit wenig Orientierungssinn – schuldig im Sinne der Anklage – sein Ziel unbeschadet erreicht. Die...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Geburttstagssekt auf dem Gipfel der Tonion!
3 13

Zum Geburtstag in die Berge
Sektempfang auf der Tonion

Gigi hat Geburtstag, deshalb schlage ich eine Wanderung in unserer schönen Bergwelt vor. Das Ziel ist die blumenreiche Tonion in den Mürzsteger Alpen. Vom Niederalplpass nehmen wir den Wallfahrerweg über die Weißalm, den Ochsen- und Bauernboden, danach tauchen wir ins Frühlingsparadies ein. Uns empfängt die bunte Blütenpracht der Enziane, Clusius-Primeln sowie des Petergstamms, es ist ein Naturparadies, das wir ungemein genießen. Oben am Gipfel packe ich die Jause aus und überrasche meine Frau...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
1 9

STUBAITAL
Königliche Begegnung

Eine 3000er Tour bei schönem Wetter ist immer etwas besonderes. Wenn man dabei noch auf Steinböcke trifft ist es kaum noch zu toppen. Steinböcke zu beobachten ist sehr beruhigend, sie sind von Natur aus keine hektischen Tiere. Die Kamera ist natürlich dabei, die malerische Kulisse der Stubaier Bergwelt, gepaart mit Steinböcken zu fotografieren erlebt man nicht jeden Tag.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
Der Juniorchef und sein Weber-Grill am Gipfel der Serles
9

Dry-Age-Spezialsteaks auf der Serles
Am Gipfel des Grill-Genusses

2717 Meter, 114 Kilo Gepäck, fünf Kilo feinste Rind- und Schweinesteaks, sieben Mann – das waren die Zutaten für einen echten kulinarischen Höhepunkt! Metzgermeister Christian Türk grillte auf der Serles! MATREI. „Kuck doch mal, die grillen ja da unten!“ Eine Tandem-Paragleiterin wollte ihren Augen kaum trauen, als sie kürzlich über den Gipfel der Serles schwebte. Unten? Von wegen unten! Da konnten die sieben starken Männer nur – müde – lächeln. Sie waren oben. Ganz oben: Nach schweißtreibendem...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
1 17

WIPPTAL/MATREI
SONNENAUFGANG

Einen Sonnenaufgang in den Bergen erleben zu dürfen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Es fasziniert mich immer wieder wenn das erste Licht die Bergspitzen zum leuchten bringt.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
1:30

Wandertipp mit Video
Anspruchsvolle Tour auf den Rinnkogel

In Sachen Wanderungen hat das Salzkammergut viel zu bieten. Wer es – abseits der eher touristischen Strecken – etwas ruhiger haben mag, ist mit dem Rinnkogel gut beraten. STROBL. Kurz nach der Mautstelle bei der Postalmstraße, noch ehe sich die serpentinen-reiche Straße hoch zum Plateau schlängelt, gibt es eine gut beschilderte Abzweigung Richtung Rinnkogel. Der Aufstieg ist hier mit 3 1/2 Stunden angegeben, geübte Wanderer werden die Tour etwas schneller bewältigen. Zuerst einer Forststraße...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Seit 14. Mai erstrahlt das Gipfelkreuz am Aggenstein in neuem Glanz und trägt nun den Tiroler Adler in der Mitte.
2

Sanierung durch Bergwacht Grän
Aggenstein-Gipfelkreuz erstrahlt in neuem Glanz

Die Schäden am Gipfelkreuz des Aggenstein wurden durch die Bergwacht Grän am  14. Mai 2022 behoben. GRÄN. Das im Laufe der Jahre von Wind und Wetter arg mitgenommene Kreuz auf dem Aggenstein war im Jahr 2000 errichtet worden. Unter anderem durch einen Blitzeinschlag wurde es in einem Maße beschädigt, dass die Bergwacht Grän beschloss, es zu sanieren. In stundenlanger Arbeit wurden die Querbalken verstärkt, Abdeckungen erneuert, ein Blitzableiter installiert und das Kreuz mit einem Tiroler Adler...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Am Kranzhorn findet man zwei Gipfelkreuze - eins für Österreich, eins für Deutschland.
1 2

BB vor Ort in der Gemeinde Erl
Ein Berghorn – zwei Gipfelkreuze

Das Kranzhorn ist ein beliebtes Wander-Ausflugsziel der Tiroler und Bayern. ERL. Aufstiege für Wanderer auf das auf 1.336 m Höhe gelegene Kranzhorn (Grenzberg zwischen Bayern und Tirol) gibt es gleich mehrere. Der herrlich am Inn gelegene Aussichtsberg ist auf Tiroler Seite direkt vom Ortszentrum aus über das sogenannte "Erler Herz" wie auch über den Erlerberg erreichbar. Von der bayerischen Seite aus kommt man aus Windshausen über die Kranzhorn-Alm auf den Gipfel mit dem herrlichen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
1 10

WIPPTAL/MATREI
KÖNIG SERLES

Bei wechselhaftem Wetter ging es am Samstag auf den Hochaltar Tirols. Die Temperaturen steigen und es ist auch schon in höheren Lagen schon angenehm warm. Der Steig ist bis etwas unterhalb der "Serlesgrube" so gut wie schneefrei. Ab dem Serlesjöchl kommt man dann wieder problemlos bis zum Gipfel. Ob Gämse, Schneehuhn oder Murmeltier, speziell in den frühen Morgenstunden kann man beobachten wie die Tierwelt erwacht und erzeugt eine ganz besondere Stimmung.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
Das herrliche Gipfelplatzerl auf dem Grüblkogel mit Blick in die hohe Bergwelt
1 13

Wandern und biken in der Heimat
Naturparadies und schöne Platzerl auf dem Schlagerboden

Als naturverbundener Mensch bin ich gern auf dem Schlagerboden, denn da gibt es so viele schöne Plätze, die ich immer wieder gerne aufsuche. X-mal war ich schon auf dem Statzberg, bei der Riegl-Hohlmauer oder auf dem Frankenfelsberg, doch besonders beeindruckt mich die kleine Felswand des Grüblkogels. Die Familie Daurer, vulgo Grübl, hat den Gipfelbereich ausgelichtet und ein Kreuz samt Sitzgelegenheit aufgestellt. Es ist ein Traumplatzerl mit einem herrlichen Blick in die Bergwelt, vor allem...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Das neue Gipfelkreuz wurde bereits festlich eingeweiht.
3

Wienerwald/Neulengbach
Neues Gipfelkreuz am Rossgipfel im Wienerwald

REGION WIENERWALD. Am Rossgipfel gibt es seit kurzem ein neues Gipfelkreuz zu bestaunen. Alle Bergsteiger, die es bis nach oben schaffen erwartet künftig (neben einem atemberaubendem) Ausblick auch noch das neue Kreuz. Der LC Wienerwaldschnecken errichtete das neue Kreuz am 25. März 2022 mit der Genehmigung der Forstverwaltung Stift Heiligenkreuz. Gestaltet und gefertigt wurde das Kreuz von Günther Kranzl. Eingeweiht wurde es am 27. März von Mitgliedern des LC Wienerwaldschnecken.  Es wurde...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Sebastian Puchinger
Der herrschaftliche Ötscher lässt mich nicht los und ist auf meinen Touren meist im Blickfeld.
1 1 12

3-Gipfel-Tour in den Türnitzer Alpen
Der Ötscher lässt mich nicht los

Der Ötscher ist so ein markanter Berg, den man aus allen Himmelsrichtungen schön sieht. Ja immer wieder beeindruckt er mit seiner rassigen Form, besonders der Grat des Rauhen Kammes. Bei meiner 3-Gipfel-Tour im Raum Schwarzenbach/Türnitz habe ich den Vaterberg, wie er auch genannt wird, immer im Blickfeld. Zuerst steige ich auf den Schwarzenberg, der einen super Blick auf Türnitz freigibt. Weglos geht es dann zum Hohen Stein, einem mächtigen Koloss mit einem traumhaften Ötscher-Panorama. Mein...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Andreas Lattner und Marlies Czerny (v.l.) auf dem Mont Blanc.
2

Kulturzentrum Zuckerfabrik
Multivision zu den höchsten Gipfel der Alpen

Die „4.000er" erleben können Besucher der Multivision von Marlies Czerny und Andreas Lattner. Sie zeigen am Donnerstag, 31. März, ab 19.30 Uhr  Impressionen von den 82 höchsten Gipfel der Alpen. ENNS. Die Alpen faszinieren mit ihren zerklüfteten Gletschern und 4000 Meter hohen Gipfeln. So auch die ganz persönliche Geschichte, die Marlies quasi von Null auf die höchsten Alpenberge führte, als erste Österreicherin und eine von ganz wenigen Frauen. Gemeinsam mit ihrem Seil- und Lebenspartner...

  • Enns
  • Sandra Würfl
Kuhschellen auf dem Schlagerboden, eine botanische Sensation!
12

Eine botanische Sensation In meiner Heimat
Kuhschellen auf dem Schlagerboden

Eine meiner Lieblingsgegenden ist der Schlagerboden oberhalb von Plankenstein. Zum einen brauch ich nicht weit fahren, zum anderen gibt‘s dort herrliche Platzerl. Von der Burg marschiere ich zuerst zur Aussichtsplattform auf dem Dachsberg, danach weglos zum Statzberg. Dabei mache ich eine sensationelle Entdeckung: Auf einem steilen Hang finde ich Kuhschellen, die sonst nur in warmen Gegenden wie in der Wachau vorkommen. Mitten in den niederen Mostviertler Bergen diese rosa-lila Frühblüher, das...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Ein originelles Unikat, der Wald-Kühlschrank beim Rauchegger Kreuz
1 1 9

Auf dem Panorama-Höhenweg bei St. Leonhard/Walde
Der Wald-Kühlschrank beim Rauchegger Kreuz

Es ist sonniges Wetter, deshalb wählen Gigi und ich eine aussichtsreiche Runde bei St. Leonhard am Walde. Auf dem Panorama-Höhenweg haben wir lange den weißen Ötscher vor uns, ja sogar der Buchstein ist zu sehen. Nach einer Stunde erreichen wir das Rauchegger Kreuz, ein magisch mystischer Ort zum Verweilen. Neben urigen Sitzgelegenheiten befindet sich der sogenannte Wald-Kühlschrank, der wie ein alter Baumstrunk ausschaut. Er ist ein Unikat sondergleichen! Ich öffne das Türl und entdecke...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Die Kuhschellen läuten in der Wachau den Frühling ein.
2 13

Ausgedehnte Runde in der Wachau
Vom Winter in den Frühling

Passend zur Jahreszeit präsentiert sich die Bergwelt im tiefsten Winterkleid. Doch in den niederen Regionen erwacht  bereits die Natur und lockt schon die ersten Frühlingsboten hervor. Das Ziel von Gigi und mir ist die Wachau, denn dort steht eine Blume bereits in Vollblüte. Es ist die Kuhschelle, die auf den Trockenrasen-Hängen prächtig gedeiht. Wir wandern den ganzen Spitzer Graben ab, marschieren bis Mühldorf und gehen dann entlang des Welterbesteiges wieder zurück. Das Highlight für uns ist...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
0:56

Winterspaß
Am Kreischberg wird jetzt auch bergauf gerodelt

Bergaufrodeln mit dem patentierten System von Reinhard Ferner gibt es jetzt auch am Kreischberg. Wir sind in den rasanten Selbstversuch gedriftet. KREISCHBERG. Mit dem Schlepplift gefahren? Schon oft! Auf dem Schlitten mit dem Schlepplift gefahren? Bislang noch nie! Aber einmal ist immer das erste Mal - und diese Woche gab es die Premiere am Kreischberg. Dort wird nämlich jetzt auch "Bergaufrodeln" angeboten. Und zwar mit dem patentierten System von Reinhard Ferner, der das bislang schon beim...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.