23.06.2017, 18:29 Uhr

Tanner Moor & co - Auf den Spuren von Sepp Forcher

Koblbergpass auf 1044m - höchster Pass von OÖ

Mühlviertler Schmankerl um das Erholungsdorf Liebenau

Angeregt von Sepp Forcher's "Klingendes Österreich" mit dem Beitrag "Von Prandegg bis Persenbeug" unternahmen Gigi und ich einen Streifzug ins Mühlviertel. Zuerst marschierten wir ins ruhige Tanner Moor, eines der größten Latschenhochmoore in Österreich, und bestiegen dabei auch den Granitblock der Lehrmüller Mauer. Danach drehten wir eine lässige Runde um Liebenau mit dem Wachtstein, Kamp-Ursprung, Brockenberg und der Jankus Mauer, das ein herrliches Gipfelkreuz ziert.

Koblberg - höchster Pass von OÖ!!!
Bei der Rückfahrt überquerten wir die höchste Stelle Oberösterreichs, den Koblbergpass auf 1044 Metern Höhe. Dass dieser im Mühlviertel und nicht im Salzkammergut liegt, ist uns bis heute ein Rätsel. Das letzte Highlight bildete die Besichtigung der Burgruine Ruttenstein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.