23.08.2016, 17:19 Uhr

Purgstaller Radsportler auf der Erfolgswelle

Max Kabas (2.v.l.) trat in Hartberg als einziger Fahrer für den Radclub Purgstall an und zeigte überragende Leistungen. (Foto: RC Purgstall)

Max Kabas holte für den Radclub Purgstall in Hartberg einen Sieg und zwei Bronzemedaillen.

PURGSTALL/HARTBERG. Max Kabas ging bei der Radsportwoche in Hartberg als einziger Fahrer des Radclubs aus Purgstall an der Erlauf an den Start und erzielte dort hervorragende Ergebnisse.

Max zeigte tolle Leistungen

Beim Straßenrennen über 62,7 Kilometer holte Max Kabas den vierten Platz.
Beim Kriterium über 21 Runden mit Schlusswertung landete Max Kabas am dritten Platz.
Die Geschichte des dritten Renntages schrieb das Wetter: Vom Start weg schüttete es in Strömen, begleitet von heftigen Gewittern, welche die Landstraßen zwischen den Feldern in eine gefährliche Rutschpartie verwandelten. Davon unbeeindruckt bildete sich wie am Vortag eine Spitzengruppe, der auch Max Kabas angehörte.
Im Stile eines Mannschaftszeitfahrens kurbelten die Vier einen fünfminütigen Vorsprung heraus, bis wenige Kilometer vor dem Ziel nach einer Abfahrt der Vordermann von Max stürzte. Durch das Bremsmanöver rutschte Max ebenfalls von der glitschigen Straße, sodass die beiden restlichen Konkurrenten davoneilten und sich den Sieg untereinander ausmachen konnten. Max und sein Fluchtgefährte konnten beide das Rennen mit gebrochenem Schalthebel bzw. kaputtem Pedal fortsetzen und fuhren Arm in Arm noch vor dem Feld über die Ziellinie. "Unter den Umständen das Optimum", freute sich Max Kabas trotz des Missgeschicks über einen erneuten dritten Platz.
Am Schluss fand das Einzelzeitfahren über 17,6 Kilometer statt. In seiner Lieblingsdisziplin konnte Max Kabas mit einem Schnitt von über 44 Stundenkilometern und einem Vorsprung von 1:40 Minuten einen überragenden Sieg vor Stelzl und Bleyer landen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.