Eiskalter Fehlalarm +++UPDATE+++

Die Mannschaft der FF Hainzenberg auf der Pistenraupe unterhalb der besagten „Rauchsäule“
2Bilder
Wo: Hainzenberg, Gerlosstein, 6278 Gerlossteinbahn auf Karte anzeigen

Am Samstag, den 4. Februar, wurde die Freiwillige Feuerwehr Hainzenberg um 07.32 Uhr, mittels Sirenenalarm, mit dem Alarmtext „Dichter Rauch im Freien / von der Sonnalm taleinwärts am Grat schwarzer Rauch sichtbar“ alarmiert.

Ein Mann meldete bei der Polizei, dass er in der Nähe der Sonnalm von Ramsau aus dichten Rauch wahrgenommen hat. Die Polizei meldete dies der Leitstelle Tirol, die wiederum die Freiwillige Feuerwehr Hainzenberg alarmierte.

Die FF Hainzenberg rückte mit Mannschaft und Gerät zur Gerlossteinbahn aus. Von der Bergstation aus wurde versucht mittels Skidoo die Lage zu erkunden. Zum Leid der Einsatzkräfte war das Schneemobil nicht betriebsfähig, deshalb entschloss man sich mit der Pistenraupe zum besagten Gebiet vorzurücken.

Im Laufe des Einsatzes stellte sich die gemeldete „Rauchsäule“ als Schneestrahl einer Schneekanone heraus. Die winterliche Wetterlage, bei eisigen Temperaturen von -22°, hat indirekt wahrscheinlich auch zum Fehlalarm beigetragen, da der Schneestrahl noch viel deutlicher sichtbar war. Vorsichthalber wurde das gesamte Gebiet bis zur Bergstation abgesucht.

Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Hainzenberg mit 11 Mann sowie Mitarbeiter der Gerlossteinbahn. Nach eineinhalbstunden rückten die Feuerwehrmänner wieder ins Gerätehaus ein.

+++UPDATE+++
Am Sonntag, den 5. Februar, erreichte die Freiwillige Feuerwehr Ramsau die Alarmmeldung "Gebäudebrand". Grund für die Alarmierung war, wie am Tag zuvor bei der Freiwilligen Feuerwehr Hainzenberg, die “rauchende“ Schneekanone.
Das Einsatzszenario vom Vortag war bereits bei der FF Ramsau bekannt. So wurde lediglich telefonische Rücksprache mit dem Betriebsleiter der Gerlossteinbahn gehalten und die Einsatzmeldung storniert.

Die Feuerwehr hat die Liftbetreiber daraufhin gebeten die Schneekanone so zu platzieren, dass keine weiteren Alarmmeldungen bez. „Rauchsäulen nähe Sonnalm“ mehr folgen.

Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Zell
Patrick Taxacher

Die Mannschaft der FF Hainzenberg auf der Pistenraupe unterhalb der besagten „Rauchsäule“
Bei Temperaturen von -22° rückten die Feuerwehrmänner mit der Pistenraupe zum gemeldeten Gebiet aus

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen