Jenbach: Regionaler Sponsorpool für Max Wilfling

Jenbacher Unternehmen: Über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk am 21. Dezember 2012 freute sich Max Wilfling – der erfolgreiche Schirennläufer wird von regionalen Sponsoren in der Vorbereitung auf die Para-Olympischen Spiele im Feber 2014 in Sootschi unterstützt. Fotos: Wildauer
2Bilder
  • Jenbacher Unternehmen: Über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk am 21. Dezember 2012 freute sich Max Wilfling – der erfolgreiche Schirennläufer wird von regionalen Sponsoren in der Vorbereitung auf die Para-Olympischen Spiele im Feber 2014 in Sootschi unterstützt. Fotos: Wildauer
  • hochgeladen von Eusebius Lorenzetti

JENBACH (tti/BW). Der Jenbacher Max Wilfling ist 18 Jahre alt und einer der großen Ski-Nachwuchstalente im Austria Ski Team Behindertensport im Alpinschifahren. Bei den BehindertensportlerInnen geht es dabei nicht weniger professionell zur Sache als bei den andern Austria-Ski-Team AlpinschirennläuferInnen.

Max Wilfling, dem nach einem Busunfall am 1. Mai 2001 ein Arm wieder angenäht wurde, hat im Riesentorlauf und auch den Speedbewerben große Chancen, 2014 auch bei den Paralympics in Sootschi dabeisein zu können. Dafür trainiert Max seit vielen Jahren, unterstützt von Mama Martina, Bruder Michael sowie der ganzen Familie das ganze Jahr und mittlerweile weltweit. Heuer im Sommer war Max mit dem Austria-Ski-Team in Chile und er fährt bereits als Nachwuchshoffnung im A-Kader des Austria Ski Team Behindertensport, dem auch der ehemalige Weltcupläufer Matthias Lanzinger angehört. Max fährt im Europacup und im Weltcup und ist derzeit in der Gesamtliste Europa- und Weltcup im Riesentorlauf 24. der Rangliste mit Stand Dezember 2012.

Die Sparkasse Schwaz mit Geschäftsstellenleiter Egon Neuner, der ausgezeichneter Sportler in vielen Disziplinen und seit vergangenem Jahr selber zweifacher Weltmeister bei den Transplantierten im Riesentorlauf ist, unterstützt Max Wilfling seit mehreren Jahren. Egon Neuner: „Es ist uns im Unternehmen ein Anliegen, junge Menschen zu fördern, die im Sport mit viel Einsatz an persönlichem Trainingsaufwand, aber auch vielen finanziellen Mitteln, ganz Tolles leisten. Die Marktgemeinde Jenbach war mit Bürgermeister Dietmar Wallner vertreten: „Es ist für eine Gemeinde eine große Ehre, wenn sie erfolgreiche Sportler hat. Auch wenn der Sportler die Leistung selber erbringen muss, hat sich der Gemeinderat einhellig einverstanden erklärt, mit einem finanziellen Zuschuss den Weg von Max zu unterstützen.“ Für die Vorbereitungsarbeiten und -zeit auf die Olympiade hat jetzt auch NR Hermann Gahr mit einer Reihe von überregionalen und Jenbacher Unternehmen einen weiteren Sponsoringpool initiiert, mit dem der junge Schirennläufer im kommenden Jahr seine Reiskosten und viele Nebenausgaben, die nicht über den ÖSV bezahlt werden, decken kann.

Am 21. Dezember 2012 übergaben die Sponsoren in der Sparkasse Jenbach Max Wilfling die stattliche Summe von über 5.000,- Euro und symbolisch einen Helm, auf dem die regionalen Sponsoren vertreten sind. In Jenbach haben sich Siko Solar, E-Werk Prantl, Achenseebahn AG, Elektro Embacher und die Steuerberatungskanzlei Pfister & Partner spontan bereit erklärt, finanzielle Mittel für den Pool bereit zu stellen. Klaus Pfister hat auch gleich in Aussicht gestellt, dass die Unterstützung nicht mit dieser einmaligen Aktion enden soll, sondern Max Wilfling bei seinen nächsten ambitionierten Vorhaben - zuerst die Weltmeisterschaft im Feber 2013 in La Molina in Spanien und dann die Teilnahme an den Paralympics im März 2014 in Sootschi, begleiten soll. Max Wilfing: „Bei der Weltmeisterschaft wäre ein Top-Ten Platz im Riesentorlauf schon möglich und mein großes Ziel derzeit ist, auch noch die Punkte für einen Start im SuperG und in der Abfahrt zu erreichen.“

SPONSOREN - DANKE AN FIRMEN

Die Sponsoren: Beteiligt haben sich Firmen und Private aus Jenbach und dem Bezirk Schwaz. Mit dabei sind die Sparkasse Jenbach, Abfallwirtschaft Tirol Mitte, Bioenergie Tirol, Schöner Wohnen Baumanagement Gmbh, ÖVP Landtagsklub, Lions Club Activit, Moser GmbH & Co KG, SIKO Solar, Hermann Gahr, MR-Service, DAKA und die Vertreter der Jenbacher Wirtschaft Elektro Embacher, Achenseebahn AG, E-Werk Prantl, Steuerberatungskanzlei Pfister & Partner. „Ich bedanke mich herzlich bei allen Unterstützern. Mit dem Geld werden die Reise- und Aufenthaltskosten bedeckt“, erklärt Hermann Gahr.

(Textinfo: Mag. Barbara Wildauer)

Jenbacher Unternehmen: Über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk am 21. Dezember 2012 freute sich Max Wilfling – der erfolgreiche Schirennläufer wird von regionalen Sponsoren in der Vorbereitung auf die Para-Olympischen Spiele im Feber 2014 in Sootschi unterstützt. Fotos: Wildauer
Übergabe Sponsorgeld: NR Hermann Gahr, Max und Martina Wilfling, Bgm. Dietmar Wallner.
Autor:

Eusebius Lorenzetti aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.