Gesellschaft
La Rose Schwaz: 20 jähriges Jubiläum wird nachgefeiert!

Lisa-Lechner Riedmann (r.) betreibt das "La Rose". Die Familie Riedmann hat in 20 Jahren mit dem "La Rose" viel erlebt.
6Bilder
  • Lisa-Lechner Riedmann (r.) betreibt das "La Rose". Die Familie Riedmann hat in 20 Jahren mit dem "La Rose" viel erlebt.
  • Foto: Haun
  • hochgeladen von Florian Haun

SCHWAZ (red). Das "La Rose" in Schwaz hätte am 1. April sein 20-jähriges Jubiläum gefeiert. Aufgrund der Corona-Krise ist die Feierlichkeit abgesagt, wird aber auf jeden Fall nachgeholt.

Betreiberin/Chefin Lisa-Lechner Riedmann hat bzgl. der derzeitigen Situation ein Schreiben verfasst, welches der BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion exklusiv vorliegt: 

Liebe Freunde, Gäste, Kritiker, stille Beobachter, Fans und auch Neider!
Wir hätten uns diesen Tag ein wenig anders vorgestellt.Aber wer von uns hätte sich jemals so ein Szenario, das derzeit in Tirol, Europa und weltweit durch den Corona-Virus abläuft, erwartet?! Ich kenne niemanden, der diese Pandemie in solchem Ausmaß in den schlimmsten Befürchtungen jemals erwartet hätte.

Am 1. April 2020 wollten wir ein Fest veranstalten und euch einen Einblick hinter die Kulissen gewähren. Einen Tag der offenen Tür im Hause La Rose. Euch alle willkommen heißen und zeigen, wie normal und gesittet bei uns alles abläuft und alle Regeln und Vorschriften strengstens eingehalten werden. Leider ist auch unser Betrieb derzeit geschlossen was natürlich auch gut so ist. Das Wohl und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter stehen an erster Stelle. Aber dieses 20 Jahres Fest wird auf alle Fälle nachgeholt!

Noch ein paar Worte zu der Geschichte La Rose:
Giovanni Riedmann - wer kennt ihn nicht! Diesen lebenslustigen, schrägen (liebevoll gemeint) Vogel! Jahrelang hat er mit seiner Frau Karin die Disco Giovanni (dann Mausefalle und mittlerweile Falle) betrieben. Dann suchte er eine neue Herausforderung und was fällt ihm ein?! Einzigartig und verrückt sollte es sein - ein Etablissement. Die Behördenwege waren alles andere als einfach, aber wenn es jemand schafft, dann Giovanni. Am 1.4.2000 öffnete dann das Freudenhaus seine Pforten. Eine Probelauf sollte es werden aber der Ansturm war riesig.

Natürlich brachte das heikle Thema viele Gespräche, Vermutungen und Schauermärchen auf. Menschenhandel, Mafia, Drogen und Kriminalität alles wurde vorausgesehen. Aber Hans Riedmann wusste genau, was sein Ziel war. Und seine Gattin Karin stand immer hinter ihm. Obwohl sie von der Geschäftsidee alles andere als begeistert war, managte sie vom ersten Tag an die ganze Hintergrund-Arbeit. Nach den Anfangsmonaten bzw. -Jahren beruhigte sich das Gerede relativ schnell, weil offensichtlich wurde, wie ruhig und ordentlich alles abläuft.
Mittlerweile haben meine Eltern Karin und Giovanni ihren Betrieb an uns übergeben. Mein Mann Ferdinand und ich (Lisa) führen ihn und natürlich werden wir noch von meinen Eltern unterstützt und können jederzeit auf ihre Hilfe und ihren Rat zählen.

Die Anfangszeit des La Rose war für meine Familie und mich (damals 12jährige) sehr schwer. Die Gesellschaft kann viel anrichten. Zu der Zeit hätte ich nie gedacht, diesen Betrieb mal zu übernehmen. Aber der Liebesdienst ist das älteste Gewerbe der Welt und wird immer nötig bleiben!

Ein großes Danke
....an meinen Papa Giovanni. Ohne deine Ideen, deinen Mut und deine Zielstrebigkeit wären wir nicht da, wo wir heute sind.
....an meine Mama Karin. Du bist die gute Seele im Betrieb und ohne dein organisatorisches und administratives Talent gäbe es uns wahrscheinlich nicht mehr.
....unsere Gäste (dazu sag ich nicht mehr 😜😉)
.... unser tolles Team. Die Damen, Rezeption, Bar und Reinigungskräfte - Danke!
.... die gute Zusammenarbeit mit den Behörden (Bezirkshauptmannschaft, Gemeinde und Polizei Schwaz)

Und ein Riesen-danke natürlich an meinen Mann Ferdinand, der das mit mir zusammen betreibt. Auch mit Kind ist das nicht immer leicht, aber er steht oft für uns an der Front und hat auf alle Fälle frischen Wind ins La Rose gebracht. Wie gesagt, wir holen die Feier nach Auf die nächsten paar Jahre.
Wünschen euch allen alles gute und bleibts gesund. Lisa und Ferdinand (Bubi) Lechner-Riedmann
Karin und Giovanni Riedmann

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen