RMagazin Buchtipp: Susanne Gurschler, Thomas Defner: „Zeitblende, Defner-Fotografien Tirol 1925 - heute“

2Bilder

Damals und heute, schwarz-weiß und Farbe – von Mirjam Dauber 

Der Blick auf die Heimat ist selten ungetrübt. Mit nostalgischer Verklärtheit schauen wir in die Vergangenheit. Mal kritisch, mal zufrieden betrachten wir die Gegenwart, ängstlich oder optimistisch die Zukunft. Charaktersache. In Tirol geht es dabei unterschwellig immer auch um die Haltung zu Tourismus und Wintersport, zu Verkehr und Wirtschaft. Erfrischend anders sind die Blicke, die Thomas Defner und Susanne Gurschler auf Tirol werfen. In einem hochwertigen Bildband stellen sie den bekannten Defner-Fotografien seit 1925 die Perspektiven aus heutiger Sicht gegenüber. Keine einfache Spurensuche, denn Landschaft und von Menschenhand Geschaffenes haben sich verändert. Eine Gletscherzunge, die keine mehr ist, zeugt vom Klimawandel, zurückgedrängte Äcker vom landwirtschaftlichen Umbruch. Die AutorInnen zeigen aber auch behutsame Beispiele der Modernisierung, der Revitalisierung, in denen alte Höfe und ganze Ortskerne sanft ins 21. Jahrhundert hineinwachsen konnten. Einem einleitenden Familienportrait folgen sieben Abschnitte aus Berg und Tal, vom Dorf in die Stadt. Dieser gelungene Bildband macht Lust darauf, genauer hinzuschauen, Zeichen der Veränderung bewusster wahrzunehmen, den eigenen Blick zu schärfen. Und schließlich einen verantwortungsvollen Umgang mit dem zu pflegen, was da ist: Natur, Kunst, historische Architektur und zahlreiche verborgene Schätze (mida).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen