Spielerisch zum Recycling

5Bilder

SCHWAZ. Der ARA-Kindertag fand heuer bereits zum 5. Mal am Recyclinghof des Schwazer Entsorgungsunternehmens DAKA statt. 200 Kinder beschäftigten sich spielerisch mit den Themen Umweltschutz und Recycling. Unterstützung fanden die Kinder diesmal durch die Schwazer Handballer. Die Freude und der Spaß waren groß bei den Tiroler Kindergarten- und Volksschulkindern, als sie unter anderem mit dem Maskottchen Tobi Trennguru die ARA4kids-Spielstationen absolvieren konnten und dafür mit einer Medaille und kleinen Geschenken belohnt wurden. Spielerisch und vor allem mit viel Freude lernten sie an den ARA4kids Recyclingtagen, wie man Abfälle vermeidet, richtig trennt und die Umwelt sauber hält. Fünf Spielestationen halfen dabei, das Gelernte auch gleich in die Tat umzusetzen. So konnten die Kinder unter anderem selbst Papier schöpfen, Abfälle aus einem „Seerosenteich“ fischen oder am Sortierband ihr Know-how testen. Ein Team aus Schwazer Handballern unterstützte die Veranstaltung. Die Kinder konnten ihre ersten Torschüsse erlernen. Betreut wurden sie u.a. von Kapitän Alexander Wanitschek. „Der Sport weist über zahlreiche Anknüpfungspunkte mit Umwelt-, Klima-, Naturschutz und Nachhaltigkeit auf. Als übergeordnetes Ziel steht dabei die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen für Sport und Ökologie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen