Susanne Kircher-Liner stellt in Innsbruck aus

Die Schwazer Künstlerin Susanne Kircher-Liner zeigt ihre Ausstellung „aggregat“ im artdepot in Innsbruck. Hinter der großformatigen Malerei stehen verschiedenste Überlegungen zur Entstehung unseres Wesens und unserer Individualität. Gedanken über das Denken an sich und das individuelle Denken in seiner Grundcharakteristik werden zu metaphorischen Portraits. Maltechnisch spielt die Künstlerin auch mit der Zeit durch Öffnung der unterschiedlichen Malschichten. Vor Ort diskutierten Karin Pernegger (Kunstraum Innsbruck), Susanne Kircher-Liner und der Physiker und Musiker Peter Quehenberger über Gedanken und Werk. Peter Quehenberger vertonte elektronisch dann seine Eindrücke.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen