LH Platter: "Möchte Tirol zum Land der Chancengleichheit machen"

26Bilder

SCHWAZ (dw). Im Rahmen seiner Wahlkampftour hat LH Günther Platter gemeinsam mit LH-Stellvertreter Josef Geisler, Bezirksparteiobfrau LA Kathrin Kaltenhauser in Jenbach die Zillertalbahn, Versteigerungshalle Rotholz, Firma Gloryfy, (bekannt für ihre unzerstörbaren Sonnenbrillen) und beim Traditionsgasthof Esterhammer Halt gemacht. Abgerundet wurde die Wahltour mit einem Treffen der Senioren aus dem Bezirk im GH Goldener Löwe Schwaz und mit einer Abschlussveranstaltung mit Vorstellung des Schwazer VP-Teams für die kommende Landtagswahl. “Tirol hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Wir haben die niedrigste Arbeitslosigkeit, das höchste Wirtschaftswachstum und die geringste Verschuldung. Trotzdem sind wir noch lange nicht dort wo wir hinwollen. Ich möchte Tirol in den nächsten Jahren zum Land mit der größten Chancengleichheit machen. Für die Zukunftschancen eines Menschen muss es gleich sein, ob er im Zentralraum in Innsbruck oder im hinteren Zillertal geboren wird. Das heißt für mich: Ausbau des Breitbands in alle Täler und Gemeinden, Schaffung von dezentralen Bildungseinrichtungen in allen Regionen und massive Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr. Am 25. Februar entscheidet die Tiroler Bevölkerung, ob sie diesen Weg mit mir gehen wollen“ so LH Günther Platter. Auch LH-Stv Josef Geisler und LA Kathrin Kaltenhauser betonten die Notwendigkeit einer klaren Entscheidung. "Wir sehen tagtäglich, wie wichtig es ist, dass wir einen starken Landeshauptmann haben. Einen, der Erfahrung hat und über die Landesgrenzen hinweg die Interessen unseres Landes und seiner Menschen durchsetzen kann. Wir müssen uns nicht nur gegenüber Wien, sondern auch gegenüber München, Rom und Brüssel behaupten. Dafür braucht Günther Platter am 25. Februar die breite Unterstützung der Bevölkerung."
 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen