Kort.X
Training für Körper und Geist

Gabriele Edlinger ist Kort.X Trainerin in Jenbach
9Bilder

JENBACH. Die neuartige Trainingsmethode Kort.X regt das Gehirn an und macht zusätzlich noch Spaß. Entwickelt wurde die Methode am Achensee, Kurse werden u.a. in Jenbach angeboten.

Wenn es draußen beginnt zu stürmen und schneien, dann ist das für manche der Startschuss für die Wintersportsaison. Doch für andere ist das kalte Wetter ein Grund, nur noch drinnen zu bleiben. Um aber dennoch fit und vital zu bleiben, gibt es bei den verschiedensten Einrichtungen Kursangebote. Eine neuartige Trainingsmethode wurde vor wenigen Jahren von einer Sportwissenschaftlerin aus Achenkirch entwickelt. Kort.X ist ein neuromotorisches Fitnesstraining, das Körper und Geist gleichermaßen fördert.

Höchste Konzentration

Synapsen im Gehirn

Die Entwicklung von Kort.X basiert auf sportwissenschaftlichen und neurowissenschaftlichen Erkenntnissen: Durch aktive Bewegung und Sport kann man das System im Kopf stark beeinflussen. Das Motto von Kort.X lautet daher: „Use it, or lose it“ – also: benutz es, oder verlier es – und gemeint ist natürlich das Gehirn. Der Name der Trainingsmethode – Kort.X – kommt von dem lateinischen Kortex, der Großhirnrinde. Der Kortex ist jener Teil des Gehirns, in dem das Langzeitgedächtnis verankert ist. Hier wird alles, was wir an Fähigkeiten und Wissen besitzen in Form von Nervenverbindungen abgespeichert. Ähnlich einem Muskel verändert sich das System in unserem Kopf ständig und passt sich an Reize und Herausforderungen an. Das Kort.X-Training nutzt diesen Effekt und aktiviert gezielt Nervenleitbahnen.

Verschiedenfarbige Ringe beim Kort.X Training

Kursablauf

Gabriele Edlinger ist Kort.X-Trainerin aus Jenbach. Sie hat vor zwei Jahren die Ausbildung begonnen, vorher noch die Grundausbildung zum Übungsleiter absolviert und mittlerweile auch schon die Zusatzausbildungen für Senioren, Kort.X Plus und Kort.X Bronze (Training mit Koordinationsteppich) gemacht. Derzeit bietet sie unter anderem einen Kurs für die Generation 60+ über die Volkshochschule Jenbach an, der ausgebucht ist. Bei weiteren Anfragen ist ab Jänner ein zusätzlicher Einsteigerkurs für alle Altersgruppen über die VHS Jenbach geplant. „Eine Einheit dauert 60 Minuten und unterteilt sich in drei Phasen“, erklärt Gabriele Edlinger.

Beim Aufwärmen geht es um Mobilisation, um eine koordinative Übung und darum, das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen. Beim Hauptteil werden mit Ringen in drei verschiedenen Farben Bahnen gelegt. „Die Farben sind wichtig, um damit verschiedene Aufgaben zu lösen“, so die Trainerin weiter. Nun absolvieren die Kursteilnehmer verschiedene Schrittkombinationen in den Ringen. Wenn diese beherrscht werden, kommen entweder koordinative Übungen mit den Armen oder kognitive Aufgaben dazu. „Da hat dann das Gehirn ganz schön zu arbeiten“, weiß die Jenbacherin. Im Hintergrund läuft immer Musik, um für den richtigen Schwung zu sorgen und zusätzlich um die Konzentration noch mehr herauszufordern. „Der Spaß kommt auf keinen Fall zu kurz und wenn Fehler passieren, helfen sich die Kursteilnehmer auch gegenseitig“, freut sich Edlinger über den Eifer der Teilnehmer.

Der dritte Teil ist schließlich die Automatisierung. Hier erhält jeder Teilnehmer fünf Reifen um zwei Übungen aus dem Hauptteil sechs mal hintereinander in je 30 Sekunden zu vertiefen und die neuen Muster im Gehirn zu speichern. Bei Kort.X gibt es kein Abwärmen, denn dabei fährt das Gehirn wieder zurück. Durch das abrupte Ende bleiben die Abläufe länger im Gehirn.

Arme und Beine führen unterschiedliche Bewegungen aus

Vorteile

Das Kort.X-Training ist für alle Altersstufen geeignet. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Das Gleichgewicht wird verbessert, es ist eine Sturz- und Altersprophylaxe, die Denkleistung wird erhöht, die Bewegungskontrolle optimiert, die Reaktionsfähigkeit wird schneller, die Konzentration verbessert und allgemein die Leistungsfähigkeit ausgebaut. In manchen Schulen wird Kort.X im Turnunterricht angewandt. Eine Studie wurde mit 500 Volksschulkindern durchgeführt und das Ergebnis war atemberaubend: Nach acht Einheiten Kort.X hat sich die Reaktions- und Konzentrationsfähigeit der Kinder um 30 Prozent gesteigert.

Aber auch für Firmen werden gerne Kurse angeboten, ob in Kleinstgruppen oder auch mit mehreren Teilnehmern: Auf Anfrage können verschiedene Programme zusammengestellt werden. Besonders beliebt ist der Kurs auch bei Senioren. „Es macht Spaß und ich merke, dass ich nicht mehr so viel vergesse. Außerdem komme ich unter die Leute und hab auch noch Bewegung“, so eine begeisterte Kursteilnehmerin in Jenbach.

Gabriele Edlinger

Kurse

Bei Interesse an einem Kort.X Kurs wenden Sie sich bitte direkt an Gabriele Edlinger unter der Telefonnummer 0676/4851330 oder an die VHS Jenbach bei Barbara Reinmüller unter der Tel.-Nr. 0664/73555100.
Weitere Informationen über Kort.X finden Sie unter www.kortx.info

Autor:

Dagmar Knoflach-Haberditz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.