Wohnen: Vorzeigeprojekt - mit VIDEO

Freude über Wohnbauprojekt: Werner Schweiger, Vizebgm. Gruber, LR Tratter, GR Eberl, Bgm. Oberdanner, GR Egger (v.l.)
4Bilder
  • Freude über Wohnbauprojekt: Werner Schweiger, Vizebgm. Gruber, LR Tratter, GR Eberl, Bgm. Oberdanner, GR Egger (v.l.)
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

KOLSASSBERG (dkh). Kürzlich trafen sich Bgm. Alfred Oberdanner und Landesrat Johannes Tratter auf einer Großbaustelle in Kolsassberg. Grund dafür war die Präsentation eines Vorzeigeprojektes in Sachen Wohnbau.

An einem Strang

Der Tiroler Bodenfonds (Instrument des Landes Tirol, das seit 1994 Gemeinden dabei unterstützt, Baugrundstücke zu günstigen Preisen auf den Markt zu bringen und somit leistbares Bauen und Wohnen zu ermöglichen, Anm.) hat in der Gemeinde Kolsassberg von einem Grundstückseigentümer 4.000 m² Bodenfläche erworben. Diese Fläche steht nun der Gemeinde zum Verkauf zur Verfügung. Insgesamt wurden darauf 10 Bauparzellen mit Größen zwischen 295 m² und 335 m² realisiert. Davon sind bereits 8 verkauft, ein weiterer Grund steht kurz vor der Unterzeichnung und eine Parzelle ist noch frei. "Wir waren am Anfang skeptisch, da es sich um – für unsere Gewohnheiten – kleine Parzellen gehandelt hat. Aber Dank der guten Beratung durch Landesrat Tratter und Dr. Huber vom Tiroler Bodenfonds sind wir mittlerweile überzeugt von diesem Konzept. Es ermöglicht die Schaffung eines Einfamilienhauses mit Terrasse, somit der Wunsch nach einem Eigenheim, der heutzutage oft nicht mehr erfüllbar ist", erklärt Bgm. Oberdanner.

Für Kolsassberger

An den Verkauf der Grundstücke sind extra dafür geschaffene Bestimmungen geknüpft, um etwa Grundstücksspekulationen einen Riegel vorzuschieben. "Der/die Käufer/in muss insgesamt 15 Jahre lang in Kolassberg gelebt haben. Somit wird den hier wohnhaften oder hier aufgewachsenen Menschen ermöglicht, sich hier eine Zukunft aufzubauen", so Oberdanner weiter. Bei immer höher steigenden Preisen für Wohnraumschaffung ist das ein wahrlicher Hoffnungsschimmer für Kolsassberger. Hier wird etwa der Quadratmeter um äußerst günstige 175 Euro angeboten. "Das ist nicht nur deutlich niedriger als der derzeitige Marktpreis, sondern unterbietet sogar noch die Wohnbauförderungsrichtlinien", ist Oberdanner sichtlich stolz auf dieses Projekt.

Vorzeigeprojekt

Für LR Johannes Tratter ist diese Initiative ein Vorzeigeprojekt für das ganze Land. "Wir sehen hier ein ganz gelungenes Beispiel dafür, was erreicht werden kann, wenn gemeinsam gearbeitet wird. Der Bodenfonds, die Gemeinde, der frühere Grundstücksbesitzer und die neuen Eigentümer sind alle in einer glücklichen Position", resümiert der für Wohnbau zuständige Landesrat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen