13.02.2018, 18:14 Uhr

Arno Gutsche, Spitzenkandidat der Liste Fritz im Wahlkampf unterwegs

Viel los war kürzlich am Stand der Liste Fritz in Vomp, wo Spitzenkanditat Arno Gutsche und sein Team ihr Wahlprogramm präsentierte. Gutsche ist überzeugt, dass die Politik für die Leute da sein muss, für die Arbeiter und Arbeitnehmer. Die Großen helfen sich selbst, die Kleinen haben die Liste Fritz. "Ich setze mich besonders dafür ein, dass wir den ständig steigenden Verkehr einbremsen. Als Autobahn-Polizist weiß ich, wovon ich rede. Dann will ich das Wohnen bezahlbar machen, vor allem mit Startwohnungen für die Jungen und für alle, mit kleinen Geldtaschen. Und die Alten und Kranken sollen sich darauf verlassen können, dass sie bestens betreut und gepflegt werden. Der Tourismus ist bei uns im Bezirk Schwaz wichtig, auch als Arbeitgeber. Wir von der Liste Fritz wollen die kleineren Tourismusbetriebe stärken. Die Großen verdrängen die Kleinen, bis die nicht mehr mithalten können und schließen müssen. Wir wehren uns gegen die Auswüchse des Massentourismus, besonders der Massenverkehr macht vielen Tirolern entlang der Straßen und in den Tälern große Probleme. Foto: Markus Sint, Landeslistenzweiter, Alex Pezina und Arno Gutsche kandidaten für den Bezirk Schwaz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.