08.11.2017, 10:30 Uhr

Erinnerungen an einstige Schwazer Gasthauskultur

Stammtisch-Wiederbelebung: Ehem. Gasthaus Krone im heutigenSchwazer Cafe Parterre – im Bild v.l. Reinhard Schwitzer, Kellnerin Erika Mitterer, Peter Hörthager. Scherer-Foto
Schwaz: Schwaz | SCHWAZ (tti). Im September 2017 wurde im Cafe Parterre, vormals Gasthaus Krone, in Erinnerung an die alte Schwazer Stammtisch- u. Wirtshauskultur von Presseleuten wie Stadtbegeisterten der einstige „Krone-Stammtischgedanke“ wiederbelebt - mit Top-
Kellnerin Erika Mitterer, Sebi Lorenzetti, Max Scherer, Kurt Bogner, Harald Deibner, Reinhard Schwitzer, Peter Hörhager, Yvonne Zöhrer, Maria Hirschegger, Prof. Gert Chesi, Reg. Rat Franz Wechselberger, Charly Grill, Barbara Wildauer, Dr. Hans Troger und Hans Scheicher.

Diese Samstag-Krone-Runde (kein Verein, sondern Tafelrunde) repräsentiert als Präsident: Apotheker Mag. pharm. Reinhard Schwitzer; Vizepräsident ist der Schwaz-Kenner und Kostbarkeiten-Autor Redakteur Peter Hörhager.

Das einstige Gasthaus Krone im 1. Stock des jeweiligen Wirtes und Bäckermeisters war einst im alten Marktflecken (Äeßerer Markt) ein bedeutender Treffpunkt mit Anlegestelle in der Zeit der Inn-Schifffahrt unweit des Prälatenhauses des Stiftes Fiecht. Auch ein Stellwagenverkehr von und zur Schwazer Krone war um 1859 aufrecht. Mit Jahresbeginn 1837 ist in der Krone der Zusammenschluss-Gedanke der bis dahin noch selbständigen Gemeinden Markt Schwaz, Dorf Schwaz, Pirchanger mit Einöde, Arz-u.Schlingelberg, Ried-Zintberg, durch die einstigen Stammtischbrüder - Magistrats-Ratsherrn und Bürger namens Würstl, Hackh, Wopfner, Wagner, Huber, Isser, Knapp, Greiderer, Angerer, Hussl, Kiechl entwickelt worden.

Erinnerliche Krone-Gasthausereignisse: 1875 in der Krone - Feier 20 Jahre Gendarmerie in der Stadt. 1921 Skiclub-Gründung im Nußbaumer-Gartl (jetzt Parterre-Cafe), 1925 erster Radio-Dedektor in einem Schwazer Gasthaus. Wirt Nußbaumer auch einst Schwazer Feuerwehrkommandant um 1909, plante 1913 ein modernes Kino in der Krone (alter Stadl). Vierziger Jahre Gasthausende, Vermietung an Berglandstrickerei Peter Geiger, die dann Ende der 50iger Jahre in die ehem. Handelssschule (gegenüber Marchiodi) – jetzt Evang. Gemeindezentrum, übersiedelte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.