18.08.2016, 14:49 Uhr

Rettungshunde im dreitägigen Prüfungsfieber

75 internationale Hundeführer stellten sich in Schwaz und Umgebung der Herausforderung.

SCHWAZ (dw). Die Starter aus ganz Österreich, Schweiz, Italien, Deutschland, Ungarn, Slowakei und Holland stellten sich in der Sportarena Schwaz der Unterordnung sowie in den anspruchsvollen Suchgeländen in Mils. Die Leistungen der vorgeführten Hunde waren über die drei Tage sehr gemischt, vor allem auf der Fläche hatten viele mit dem dichten Gelände und der taktischen Lage zu kämpfen. In den Trümmern am Katzenberger Areal in Rotholz verlief es ähnlich, es konnten nur gut vorbereitete und triebbeständige Hunde bestehen. Staatsmeisterin auf der Trümmersuche 
wurde Wibke Painschab (OVD) mit Lenox vom Patscherkofel,
 Staatsmeisterin auf der Fährtensuche 
wurde Magdalena Koczera (ÖGV) mit Dakar de Larcane des Loups und Staatsmeister auf der Flächensuche ging an 
Klaus Herzog (SVÖ) mit Lee vom Wechselland. ÖRV Präsident Kurt Schafar bedankte
 sich bei Obfrau Andrea Cresnoverh und 
lobte die Veranstaltung, Organisation und Vorbereitung sowie die selektiven Austragungsorte inklusive Silberstadt Arena.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.