12.02.2018, 13:16 Uhr

Urlauberschichtwechsel: Der ganz normale Wahnsinn

ZILLERTAL/WIESING/JENBACH (fh). Vergangenen Samstag wurde wieder einmal deutlich wie sehr das Zillertal durch den Verkehr belastet ist. Tausende und Abertausende Urlauber machten sich zu Beginn der Ferienzeit auf den Weg in den Skiurlaub und erlebten bereits beim Grenzübergang Kiefersfelden eine unangenehme Überraschung. Wartezeiten von bis zu zwei Stunden waren keine Seltenheit und auch bei der Ausfahrt Wiesing sowie beim Bretfalltunnel stand alles. Die Stausituation wirt sich auch immer mehr auf die umliegenden Gemeinden aus denn sowohl in Wiesing, am Achensee als auch auch in Jenbach kam man kaum noch einen Meter vorwärts. Die verschiedenen Sperren, etwa in St. Gertraudi Richtung Bruck, bei der Zillerbrücke in Hart oder auch bei der Ortsdurchfahrt Wiesing, helfen zumindest den Ausweichverkehr zu mindern sodass die Anrainer nicht noch mehr belastet werden und sich die anreisenden Touristen auf den Hauptverkehrsrouten bewegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.