24.10.2016, 14:06 Uhr

Materialschlacht am Kellerjoch

Mountainbiker auf elektrischen wie mechanischen Rädern radelten um den Sieg

SCHWAZ. Dort, wo sonst die Wintersportler das Panorama der Sonnenterrasse genießen, kämpften kürzlich Mountainbiker auf elektrischen wie mechanischen Rädern um den Sieg. Die Elektriker, wie man die elektrisch unterstützten  Radler scherzhaft auch nennt, starteten 22 Minuten nach den Mechanikern, den Teilnehmern ohne Motor. Es folgten 400 Hm auf Asphalt, 640 Hm auf Forststraßen und zum Schluß 260 Hm entlang der Schiwiese Richtung Hecherhaus. Erst kurz vor dem Ziel wurde der beste Mechaniker vom besten Elektriker überholt, die beiden trennte letztlich nur eine Minute - für die Zuschauer, die den Zielhang weit überblicken konnten, ein spannender Showdown vor der prächtigen Kulisse des Karwendelgebirges mit 1300-Hm-Tieflick ins Inntal. Die Podestplätze in Kurzform: MTB: 1. Manuel Natale - 58:10 min. 2. Christoph Köck - 1:00:27 h. 3. Bernhard Haller - 1:04:22 h. E-MTB: 1. Horst Hartinger - 34:52 min. 2. Marco Mattlschwaiger - 35:19 min und 3. Martin Bliem mit 37:13 min. Die detaillierten Ergebnisse samt aufschlußreicher Wattwertung, was einem so ein Pedelec an Zusatzleistung verschafft, können unter folgendem Link eingesehen werden: http://bikearea.at/ergebnisse/hgp16/
1
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.