Wahl in Wien 2020
Wie schaut's bei den Simmeringer Öffis aus?

Fährt der 71er bald bis nach Schwechat?
6Bilder
  • Fährt der 71er bald bis nach Schwechat?
  • Foto: Tomislav Josipovic
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Simmerings Spitzenkandidaten präsentieren ihre Vorschläge für die öffentlichen Verkehrsmittel im 11. Bezirk.

SIMMERING. Kürzere Intervalle, andere Streckenführungen - oder gleich ganz neue Linien? Die Öffis sind ein wichtiges Thema in Simmering, besonders vor der Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl 2020, die am 11. Oktober stattfinden wird.

Die Spitzenkandidaten aus dem 11. Bezirk erklären, was sie bei den Öffis in Zukunft verändern wollen:

Paul Stadler (FPÖ):

„Ich kämpfe für eine U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf, noch besser gleich bis Schwechat. Ich habe mich bereits um eine Intervallverkürzung der S7 bemüht, die bis dato wegen des CAT-Betriebs scheitert. Und ich setze mich dafür ein, dass die Fahrgäste die 11er-Bim auch am Wochenende schon um 6:59 Uhr statt erst um 9:29 Uhr benutzen können.“

Thomas Steinhart (SPÖ):

„Ein gesamtheitliches Verkehrskonzept für Simmering muss her! Eine Verlängerung der U3 ist langfristiges Ziel, doch es braucht jetzt rasche Verbesserungen: Intervallverdichtungen bei Bus und Bim sowie eine Optimierung der Busrouten und die Anbindung noch nicht erschlossener Gebiete. Die Pendlerströme gehören eingedämmt und das Parkpickerl-Chaos muss beendet werden.“

Patrick Zöchling (Grüne):

„Wir fordern ein Verkehrskonzept für Kaiserebersdorf, das Öffis, Radfahren und Zufußgehen fördert sowie Anrufsammeltaxis abends: Die verhindern unnötigen Busverkehr und fahren bis zur Haustür. Mit einer Öffi -Offensive soll Simmering klimafit werden: 15-Minuten-Takt der S-Bahn und eine Straßenbahn von Simmering nach Schwechat.“

Wolfgang Kieslich (ÖVP):

„Für die U3-Verlängerung bis an den Stadtrand muss endlich die Planung beginnen, denn Simmering wartet schon zu lange. Dazu wollen wir den Ausbau der öffentlichen Verkehrsrouten im Bezirk, die Erschließung von Neubaugebieten mit passagierfreundlichen Intervallen und auch eine Evaluierung der Straßenbahnlinie 11: keine Experimente mehr.“

Christiane Körner (Neos):

„Die Öffis, die Simmering mit den umliegenden Bezirken und mit Schwechat verbinden, wollen wir gemeinsam neu planen und etwa die Intervalle der S7 verdichten. Ein Verkehrskonzept, das die Pendler an der Bezirksgrenze abfängt, muss gemeinsam mit den Pendlerregionen gestaltet werden. Dazu gehört auch der Bau von Park- and-Ride-Anlagen.“

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
1 Aktion 2

Gewinnspiel und Frühbucherbonus zur Wiener Herbstgenusswoche von 02. bis 08. November

Die Wiener Herbstgenusswoche findet von 02. bis 08. November 2020 statt! Gäste haben im Rahmen der Herbstgenusswoche die einmalige Gelegenheit, eine Woche lang in 70 Toprestaurants in und um Wien auszuprobieren und herbstliche Köstlichkeiten zum Fixpreis zu genießen. Das Konzept ist sehr einfach: Gehobene Restaurants bieten abends ein 3-gängiges Dinnermenü mit saisonalen Gerichten um € 29,50 an. Der mittägliche Lunch in 2 Gängen ist in ausgewählten Lokalen bereits um € 14,50 zu haben....

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen