26.03.2017, 10:57 Uhr

Wiederauferstehung der Sektion 12 in SIMMERING

Wien: Sektion 12 SPÖ | Die Sektion 12 der SPÖ Simmering ist wieder da. Ein volles Vereinslokal, Bezirkspolitiker im persönlichen Kontakt, internationale Gäste aus Äthiopien, Rumänien und Italien sowie die FSG-Chefin der Simmeringer Polizei, da waren sogar die alteingesessenen Sektionsmitglieder mehr als sprachlos. Der Schlüssel des Erfolgs: eine persönliche Ansprache der Menschen auf der Straße und mit persönlichen Briefen an die Mitglieder sowie die mediale Präsenz des SPÖ-Bezirksparteivorsitzenden NR Harald Troch, der pausenlos die Stadtpolitik daran erinnert, Simmering nicht zu vergessen und in Simmering zu investieren. Der Simmeringer SPÖ-Chef Harald Troch: Die SPÖ müsse mehr über das Thema Arbeitsplätze reden – da in Simmering der Siemens-Konzern 650 Arbeitsplätze gestrichen hat, ein gekündigter Familienvater deshalb frustriert angekündigt habe, künftig die FPÖ zu wählen. Die Stadtpolitik hat sich endlich wieder um die Außenbezirke zu kümmern, ansonsten verkümmert die Stadtpolitik.


Beim Willkommens- und Kennenlernfest der Sektion 12 waren vor Ort mit dabei: SPÖ-Bezirksparteichef NR Harald Troch, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Peter Kriz, die Gemeinderäte Ernst Holzmann und Birgit Jischa, SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Manuel Kosazky, Bezirksvorsteherin a.D. Eva-Maria Hatzl und Bezirksvorsteher-Stellvertreterin a.D. Anita Krieger, der Obmann der äthiopischen Gemeinde Hailu Yazachew, die stellv. Leiterin der rumänischen Gruppe in Simmering Brancusi Ramona Miletic, sowie die FSG-Chefin der Simmeringer Polizei Isabella Willrader.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.