Die Fähigkeiten Köfers im Test

Hier „behandelt“ Gerhard Köfer jene, die seine Hilfe suchen. Der Raum ist klein und schlicht gehalten. Für Farbtupfer sorgen die Bilder an der Wand, die ebenfalls aus seiner Hand stammen
  • Hier „behandelt“ Gerhard Köfer jene, die seine Hilfe suchen. Der Raum ist klein und schlicht gehalten. Für Farbtupfer sorgen die Bilder an der Wand, die ebenfalls aus seiner Hand stammen
  • hochgeladen von Anita Ihm

Seitdem sich Gerhard Köfer als Energetiker betätigt, laufen die Telefone heiß. Die WOCHE hat seine Fähigkeiten getestet.

Spittal. „Ich bin kein Wunderheiler. Aber ich bin davon überzeugt, dass es Sachen gibt, die man nicht erklären kann. Ich wende meine Fähigkeiten an, wo ich glaube, helfen zu können“, sagt der Spittaler Bgm. Gerhard Köfer, der sich in seiner Freizeit als Energetiker betätigt.
Wie das kam? „Nach einer langwierigen Lungenentzündung war ich bei einem Energetiker und habe den Effekt selbst erlebt.“ Anschließend hat er die „Fähigkeit“ an sich selbst festgestellt, von der er übrigens überzeugt ist, dass sie jeder hat. „Mir ist auch nichts erschienen, sondern es ist einfach passiert. Ich verwende auch keine Räucherstäbchen oder Beschwörungsformeln. Und es gibt keinen körperlichen Kontakt.“
Doch, was macht er dann eigentlich: „Menschen sind von einem bioenergetischen Feld umgeben. Spüre ich eine Blockade im Körper, löse ich die mittels Handbewegung auf.“ Das Ziel ist also, Energieblockaden zu lösen, Kreisläufe im Körper zu harmonisieren und die Selbstheilungskräfte des Körpers in Schwung zu bringen. Funktionieren kann das bei seelischen Problemen wie einem Burn-Out oder Höhenangst, ebenso wie bei Beschwerden, die sich in erster Linie körperlich zeigen, also beispielsweise Kreuzschmerzen oder Sportverletzungen. „Das passiert aber immer in Ergänzung zur Schulmedizin. Es handelt sich weder um eine Therapie, noch gibt es eine Diagnose“, betont Köfer.
Die Behandlungsdauer ist ebenso unterschiedlich wie der Preis. Köfer, der mittlerweile ein freies Gewerbe angemeldet hat, verlangt maximal 35 Euro, bei sozial Schwachen nichts. Die Einnahmen gehen an seinen Kinderfonds.

Vergleichbar mit Tankstelle

„Im Prinzip kann man sich bei mir Energie holen, wie bei einer Tankstelle“, erklärt er. Das hat die WOCHE dann in einem kurzen Selbstversuch auch gleich einmal getestet …
Tatsächlich läuft die Behandlung fernab von jedem Hokuspokus ab. Mit geschlossenen Augen liegt man auf der Liege und wartet erst mal ab. Nach ein paar Minuten, in denen man sich ganz normal unterhalten kann, tut sich tatsächlich etwas. Trotz der geschlossenen Augen und fernab jedes körperlichen Kontaktes spürt man genau, wo sich die Hände Köfers befinden, da die jeweiligen Körperpartien warm werden. Ob Schmerzen besser werden, kann hier nicht beurteilt werden, da keine vorlagen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen