Menschen in Region helfen

L Lions MF-Hrubesch KW 34

Seit 1. Juni ist Oberst Wolfgang Hrubesch Präsident des Lions Club Marchfeld.
MARCHFELD. Er möchte mit falschen Vorstellungen über die Lions aufräumen: „Wir sind kein Eliteclub. Bei der Mitgliederaufnahme gibt es keine gesellschaftlichen Schranken.“
Gerne nehmen die Marchfelder Lions neue Mitglieder auf, die interessiert daran sind, in der Sozialhilfe mit zu arbeiten. Gegründet wurde der Lions Club Marchfeld 1967. Die Lions-Hierachie hat ihr Zentrum in Amerika und breitet sich über die ganze Welt aus, wobei jeder Klub autonom arbeitet. Im Bezirk gibt es drei Lions Clubs.
„Wir wollen helfen. Unser Schwergewicht liegt in der Region. Aber auch internationale Hilfe wird unterstützt, wie zum Beispiel nach dem Tsunami“, erklärt Oberst Hrubesch die Lions-Prioritäten. „Es gibt auch in unserer Region viele Menschen, die unsere Hilfe benötigen und auch die Menschen, die spenden, sind aus der Region.“
Im Clubjahr 2009/2010 hat der Lions Club Marchfeld zahlreiche Aktivitäten gesetzt: Eine Witwe, deren Mann tödlich verunglückte, wurde ebenso unterstützt wie die Ferienaktion der BH Gänserndorf. Das Rote Kreuz Groß-Enzersdorf, mit dem man eine Partnerschaft eingegangen ist, unterstützt man bei der „Aktion Lebensmittel - Mittel zum Leben“. Der FF Groß-Enzersdorf griff man bei der Anschaffung von Atemschutzgeräten unter die Arme. Unterstützung erhält die Friedrich Sacher Schule Lassee für das Projekt „Heilpädagogisches Voltigieren.“

Friedensplakatwettbewerb
Ebefalls gespendet wurde für die neue Orgel in der Pfarrkiche Groß-Enzersdorf. Neben dem Friedensplakatwettbewerb in der Hauptschule Groß-Enzersdorf unterstützen die Lions auch das theaterpädagogische Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir.“
Das Geld für diese Aktivitäten wird hauptsächlich durch Veranstaltungen eingenommen (Kasten rechts).

Zur Sache
Veranstaltungen
Am 18. September lädt der Lions Club Marchfeld in die Alte Kaserne Groß-Enzersdorf (Lobaustr. 53) zum Zwiebelfest ein. Beginn ist um 15 Uhr. Neben einer musikalischen Untermalung und der kulinarischen Betreuung gibt es zur Unterhaltung der kleinen Gäste eine Kinderwelt mit Hüpfburg uvm.

Weiters planen die Lions ein Big-Bang-Konzert in Groß-Enzersdorf sowie den gemeinsamen Ball mit dem Roten Kreuz. Die Termine werden rechtzeitig im Beziksblatt bekannt gegeben. Martina Gschiel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen