Brand in einem Mehrparteienhaus mitten in der Herzogstadt

In einem Mehrparteienwohnhaus mit 25 Wohnungen kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung
  • In einem Mehrparteienwohnhaus mit 25 Wohnungen kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ST. VEIT. Am 12. Dezember um kurz nach 20 Uhr kam es in den Kellerräumen eines Mehrparteienwohnhaus mit 25 Wohnungen aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Durch die starke Rauchentwicklung mussten alle Bewohner des Hauses in der Lastenstraße evakuiert werden und wurden über Anordnung durch den anwesenden Bürgermeister Gerhard Mock durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes St. Veit in einem nahegelegenen Hotel einquartiert.

Ins Krankenhaus geliefert

Fünf Erwachsene wurden ins St. Veiter Krankenhaus und eine 15-Jährige ins ELKI Klagenfurt transportiert.
Im Einsatz standen das Rote Kreuz St. Veit/Glan mit 18 Personen und sechs Fahrzeugen und im Löscheinsatz die FF St. Veit/Glan mit 32 Männern und sechs Fahrzeugen. Verletzt wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand niemand. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt.

Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.