St. Veit
Wohnungsbau in der Gerichtsstraße schreitet zügig voran

3Bilder

Stadt St. Veit investiert drei Millionen Euro in seniorengerechtes Wohnbauprojekt in der Gerichtsstraße. Betriebskosten werden durch energieeffizientes Heizen gering gehalten.

ST. VEIT (stp). In der Gerichtsstraße entstehen in St. Veit bis Ende nächsten Jahres 27 seniorengerechte Wohnungen. Insgesamt investiert die Stadt St. Veit drei Millionen Euro in das Projekt. "Wir sind eine der wenigen Gemeinden Kärntens, die noch selbst Wohnungen bauen", betont Bürgermeister Gerhard Mock. Vor allem die Stadtnähe sei für seniorengerechtes Wohnen enorm wichtig, merkt Wohnungsreferent Vzbgm. Martin Kulmer an: "Durch den zentralen Standort sind die Wege zu Ärzten und in die Innenstadt sehr kurz. Die 27 Wohnungen sind alle barrierefrei mittels Lift erreichbar. Außerdem wird es im Erdgeschoss einen Gemeinschaftsraum geben."

Um auch leistbaren Wohnraum zu schaffen setzt die Stadt St. Veit auf energieeffiziente Heizung – eine Kombination aus Wärmepumpe und Photovoltaik. "Dadurch halten wir Heiz- und Betriebskosten gering", so Mock. Insgesamt werden neun Bohrungen bis zu 100 Metern Tiefe für die Wärmepumpe durchgeführt. Man verzichtet auch auf Keller und Tiefgarage. Die einzelnen Wohnungen werden 50 Quadratmeter groß. Die Wohnanlage wird aus zwei Bauteilen, einer mit vier Geschossen, einer mit fünf, bestehen. Fertiggestellt soll die Anlage Ende 2020 werden. Derzeit gibt es bereits über 50 Bewerber für die Wohnungen.

Autor:

Stefan Plieschnig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.